Abdul Razak (Fußball)

Karim Abdul Razak Tanko [1] (* 5. September 1961 in Kumasi [2]) ist ein ghanaischer Fußballtrainer und ehemaliger Mittelfeldspieler, der in den 1970er und 1980er für diverse Vereine spielte, insbesondere für den heimischen Verein Asante Kotoko und New York Cosmos in der nicht mehr bestehenden North American Soccer League (NASL).

Inhaltsverzeichnis

Biographie

Razak wurde in Kumasi als Sohn von Alhaji Abdul Karimu und Hajija Ishatu geboren und genoss seine grundlegende Schulbildung auf der Asem Boy's Elementary School. Er begann seine Spielerkarriere im lokalen Jugendfußballverein, bevor er 1972 zu den Kumasi Cornerstones ging. [3]

Profikarriere

1975 wechselte er zu Ghanas erfolgreichstem Verein Asante Kotoko. Nach einer vierjährigen Phase bei Kotoko, während der er Mitglied der Nationalmannschaft wurde und 1978 als Afrikas Fußballer des Jahres ausgezeichnet wurde [4], verließ Razak 1979 Ghana zu den New York Cosmos in die NASL. Dort spielte er zusammen mit den ehemaligen Weltmeistern Franz Beckenbauer und Carlos Alberto. [5]

Nationalmannschaft

Razak war Mitglied der ghanaischen Nationalmannschaft, die an der Fußball-Afrikameisterschaft 1978 als Gastgeber teilnahm. Er schoss zwei Siegtore, eines gegen Sambia in der ersten Runde und eines, um in den Halbfinals Tunesien mit 1:0 zu besiegen. Sein entscheidendes Tor gegen Tunesien wird oft auch goldenes Tor genannt. Im Finale bezwang Ghana Uganda und gewann den dritten Kontinentaltitel. Monate später wurde Razak zu Afrikas Fußballer des Jahres, aufgrund seines großen Anteils Ghana zur Afrikameisterschaft zu verhelfen. Er war der zweite von überhaupt nur drei Ghanaern, die den Titel jemals gewinnen sollten.

Laut einem Bericht der UEFA[2], lief Razak insgesamt 70 mal für Ghana auf und schoss dabei 25 Tore.

Trainerkarriere

Nachdem Rückzug aus der Spielerkarriere, begann Razak, der mittlerweile Spielertrainer beim Al Ain Club wurde, seine Trainerkarriere und war für mehrere semiprofessionelle Mannschaften aus Togo verantwortlich, ehe er zu AS Dragons FC de l'Ouémé aus Benin wechselte.

2000 verbrachte er eine kurze Zeit als Assistenzcoach der ghanaischen Nationalmannschaft. Nachdem er Ghana verließ, ging Razak nach Mali, wo er mit Stade Malien das Double aus der Malien Première Division und dem Pokal gewann. Auf dem Weg zum Titel verlor der Verein kein einziges Spiel.[6] 2003 wurde er als Trainer von Kumasi Asante Kotoko benannt und verhalf dem Verein zum ersten Titelgewinn seit zehn Jahren. Nach der Saison 2003/04 trat er von seinem Amt zurück.

Erfolge

In einer 1999 unternommenen Umfrage der IFFHS, die die besten Fußballer des 20. Jahrhunderts eruieren sollte, belegte Razak den 31. Platz unter afrikanischen Spielern[7] und 2007 wurde er von der CAF via Internet-Voting als einer der besten 30 afrikanischen Fußballspieler der letzten 50 Jahre gewählt. [8] Razaks Karrieretitel und Einzelehrungen beinhalten:

Weblinks

Einzelnachweise

  1. Auch als Karimu oder Abdoul bekannt.
  2. a b c UEFA.com. All-Stars clash kick off in Bari. UEFA. Abgerufen am 6. April 2007.
  3. Ojinmah, Iwedi (29 December 2004). ABDUL "THE GOLDEN BOY" RAZAK. Nigerian Super Eagles fans website. CyberEagles.com forum. Abgerufen am 6. April 2007.
  4. Pierrend, José Luis (14 December 2000). African Player of the Year 1978. Football statistics website. Rec.Sport.Soccer Statistics Foundation. Abgerufen am 6. April 2007. „1. Abdul RAZAK - 58 pts - Ghana - Asante Kotoko (Gha)“
  5. All-Time Player Roster. Soccer Camps of America Inc.. Abgerufen am 7. April 2007.
  6. Ghana's inside knowledge “, Football:Africa, BBC. Zugriff am 7. April 2007. 
  7. Stokkermans, Karel. IFFHS' Century Elections. RSSSF. Abgerufen am 6. April 2007.
  8. CAFonline.com. CAF release 30 best African players in the last 50 years. Confederation of African Football. Abgerufen am 6. April 2007.

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Abdul Razak (Fußballspieler, 1961) — Karim Abdul Razak Tanko[1] (* 5. September 1961 in Kumasi[2]) ist ein ehemaliger ghanaischer Fußballspieler und derzeitiger trainer. Der Mittelfeldspieler war in den 1970ern und 1980ern insbesondere für den heimischen Verein Asante Kotoko und New …   Deutsch Wikipedia

  • Fußball-Afrikameisterschaft 2008/Gruppe B — Rang Land Tore Punkte 1 Elfenbeinküste 8:1 9 2 …   Deutsch Wikipedia

  • Fußball-Afrikameisterschaft 2008/Kader — Dieser Artikel bietet eine Übersicht der teilnehmenden Mannschaften der Fußball Afrikameisterschaft 2008. Die Mannschaften sind nach den Vorrundengruppen geordnet und innerhalb der Gruppen alphabetisch sortiert. Inhaltsverzeichnis 1 Gruppe A 1.1… …   Deutsch Wikipedia

  • Fußball-Afrikameisterschaft 2008/Torschützenliste — Diese Liste beinhaltet alle Torschützen der Fußball Afrikameisterschaft 2008. Die Sortierung erfolgt nach Anzahl ihrer Treffer bzw. bei gleicher Toranzahl alphabetisch. Mit 5 Treffern wurde Samuel Eto o zum zweiten mal nach 2006 Torschützenkönig …   Deutsch Wikipedia

  • Olympische Sommerspiele 2004/Fußball/Mannschaften (Männer) — Bei den XXVIII. Olympischen Sommerspielen 2004 in Athen wurde ein Fußball Turnier für Männer ausgetragen. Für die Endrunde qualifizierten sich 16 Mannschaften, die während der Vorrunde in vier Gruppen gegeneinander spielten. Die Goldmedaille… …   Deutsch Wikipedia

  • Dhiab — Tarak Dhiab (* 15. Juli 1954) ist ein ehemaliger tunesischer Fußballspieler. Laufbahn Dhiab gilt als einer der größten Fußballer Afrikas. Der Mittelfeldspieler wurde für seine Spielintelligenz gerühmt, er gilt als einer der besten Spielmacher… …   Deutsch Wikipedia

  • Fußballer des Jahres Afrikas — Von 1970 bis 1994 kürte die Zeitschrift France Football neben Europas Fußballer des Jahres auch Afrikas Fußballer des Jahres. Seit 1992 wählt auch der afrikanische Fußballverband CAF einen Fußballer des Jahres. Seit Ende der 1980er Jahre haben… …   Deutsch Wikipedia

  • Spieler des Jahres Afrikas — Von 1970 bis 1994 kürte die Zeitschrift France Football neben Europas Fußballer des Jahres auch Afrikas Fußballer des Jahres. Seit 1992 wählt auch der afrikanische Fußballverband CAF einen Fußballer des Jahres. Seit Ende der 1980er Jahre haben… …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Biografien/Rat–Raz — Biografien: A B C D E F G H I J K L M N O P Q …   Deutsch Wikipedia

  • Ghanaische Fußballnationalmannschaft — Ghana Spitzname(n) (The) Black Stars Verband Ghana Football Association (GFA) Konföderation CAF Technischer Sponsor …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”