Katsuhito Asano

Katsuhito Asano (jap. 浅野 勝人, Asano Katsuhito; * 19. April 1938 in Toyohashi, Präfektur Aichi, Japan) ist ein ehemaliger japanischer Politiker der Liberaldemokratischen Partei (LDP) und Abgeordneter des Sangiin, des Oberhauses, für Aichi. In der LDP gehörte er zur Asō-Faktion.

Leben

Asano, Absolvent der Waseda-Universität, arbeitete ab 1961 als politischer Journalist für den öffentlich-rechtlichen Fernsehsender NHK. Bei der Wahl 1990 zum Shūgiin, dem Unterhaus, wurde er als unabhängiger Kandidat mit LDP-Unterstützung im zweiten Anlauf ins Parlament gewählt. 1996 war er parlamentarischer Staatssekretär (seimujikan) in der Verteidigungsbehörde, 2000 im Außenministerium.

2003 wurde er – zum zweiten Mal nach 1993 − abgewählt und kandidierte bei der Wahl von 2004 in Aichi (3 Mandate) für das Sangiin. Er erhielt über 800.000 Stimmen und damit die höchste Stimmenzahl.[1] Als Gegner des Postprivatisierungsgesetzes von Premierminister Jun’ichirō Koizumi enthielt sich Asano 2005 bei der ersten Abstimmung im Sangiin[2], stimmte aber für das Gesetz, nachdem Koizumi das Shūgiin auflösen ließ und dort die Postprivatisierungsgegner aus der LDP vertrieb.

2006 wurde er unter Shinzō Abe Staatssekretär (fuku-daijin, „Vizeminister“) im Außenministerium. Im Mai 2009 nominierte ihn Tarō Asō als Nachfolger des zurückgetretenen stellvertretenden Chefkabinettssekretärs Yoshitada Kōnoike. Das Amt behielt er bis zum Rücktritt des Kabinetts Asō im September 2009. 2010 war er Vorsitzender des Diszipolinarausschusses des Sangiin.

Bei der Sangiin-Wahl 2010 kandidierte Asano nicht mehr für eine weitere sechsjährige Amtszeit als Abgeordneter.

Weblinks

Einzelnachweise

  1. The Senkyo: Wahlergebnis Sangiin 2004, Aichi
  2. Sangiin: Abstimmungsergebnis Postprivatisierungsgesetz 8. August 2005

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Katsuhito Asano — is a Japanese politician of the Liberal Democratic Party, a member of the House of Councillors in the Diet (national legislature). A native of Toyohashi, Aichi and graduate of Waseda University, he was elected for the first time in 1990 after… …   Wikipedia

  • Asano — ist der Familienname folgender Personen: Inio Asano (* 1980), japanischer Manga Zeichner Asano Kaichi (1895–1937), japanischer Generalmajor Katsuhito Asano (* 1938), japanischer Politiker Kevin Asano (* 1963), amerikanischer Judoka Mayumi Asano… …   Deutsch Wikipedia

  • Katsuhito Ishii — (Director/Screenwriter/Editor) (born 1966, Niigata) is a Japanese film director. Katsuhito Ishii began directing commercials in 1992, receiving numerous awards in this field. After shooting his first short film The Promise of August in 1996,… …   Wikipedia

  • Asano Tadanobu — Tadanobu Asano Tadanobu Asano (jap. 浅野忠信 Asano Tadanobu; * 27. November 1973 in Yokohama, Japan), eigentlich Tadanobu Satō (佐藤 忠信 Satō Tadanobu), ist ein japanischer Filmschauspieler. Er spielt meistens düstere, oft auch geisteskranke, Charaktere …   Deutsch Wikipedia

  • Tadanobu Asano — Pour les articles homonymes, voir Asano. Tadanobu Asano Tadanobu Asano (浅野 忠信 …   Wikipédia en Français

  • Tadanobu Asano — Infobox Actor name = Tadanobu Asano 浅野忠信 imagesize = caption = birthname = Tadanobu Sato 佐藤 忠信 birthdate = birth date and age|1973|11|27 birthplace = Yokohama, Kanagawa, Japan othername = occupation = Actor yearsactive = 1988 present spouse =… …   Wikipedia

  • Tadanobu Asano — (jap. 浅野忠信 Asano Tadanobu; * 27. November 1973 in Yokohama, Japan), eigentlich Tadanobu Satō (佐藤 忠信 Satō Tadanobu), ist ein japanischer Filmschauspieler. Er spielt meistens düstere, oft auch geisteskranke Charaktere …   Deutsch Wikipedia

  • Kabinett Asō — Das Kabinett Asō regierte Japan von der Wahl Tarō Asōs zum Premierminister durch das Kokkai am 24. September 2008 und der formalen Ernennung durch den Tennō bis zum Rücktritt am 16. September 2009. Asō hatte am 22. September die Wahl zum… …   Deutsch Wikipedia

  • Toyohashi — shi 豊橋市 Geographische Lage in Japan …   Deutsch Wikipedia

  • Portal:Japan — Wikipedia portals: Culture Geography Health History Mathematics Natural sciences People Philosophy Religion Society Technology …   Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”