Atilla Birlik



Atilla Birlik
Spielerinformationen
Geburtstag 27. November 1977
Geburtsort LudwigshafenDeutschland
Größe 175 cm
Position Angriff
Vereine in der Jugend
1985–1993
1993–000
Ludwigshafener SC
SV Waldhof Mannheim
Vereine als Aktiver
Jahre Verein Spiele (Tore)1
0000–1997
1996–1999
1999–2000
2000–2002
2002–2003
2002–2003
2003–12/04
01/05–2005
2005–12/05
01/06–2006
2006–2008
2008–05/09
SV Waldhof Mannheim Am.
SV Waldhof Mannheim
Beşiktaş Istanbul
Antalyaspor
SpVgg Greuther Fürth
SpVgg Greuther Fürth Am.
Malatyaspor
Gençlerbirliği Ankara
Diyarbakırspor
Sivasspor
Malatyaspor
Tokatspor
0
63 (11)
6 0(0)
61 (26)
23 0(2)
1 0(1)
48 (16)
9 0(0)
14 0(0)
7 0(0)
54 (11)
10 0(0)
1 Angegeben sind nur Liga-Spiele.

Atilla Birlik (* 27. November 1977 in Ludwigshafen) ist ein türkischer Fußballspieler.

Karriere

In der Jugend spielte Birlik beim Ludwigshafener SC und ab 1993 beim SV Waldhof Mannheim. 1996 drang er mit der A-Jugend des SV Waldhof bis ins Finale der Deutschen A-Jugendmeisterschaft vor, unterlag dort aber Borussia Dortmund mit 0:2 Toren.

Sein Bundeligadebüt am 26. Mai 1997 dauerte nur wenige Minuten. Im Derby gegen den 1. FC Kaiserslautern sah er nach einem Foul an Martin Wagner und anschließender Tätlichkeit gegen Gerry Ehrmann die Rote Karte (67. Minute). In der 64. Spielminute war er von Trainer Uwe Rapolder eingewechselt worden.

Dieses Spiel blieb sein einziges in der 2. Bundesliga für Waldhof Mannheim. Nach dem Abstieg des SVW 1997 blieb er dem Verein treu und schoss bis 1999 in 62 Regionalligaspielen 11 Tore.

Zur Saison 1999/2000 wechselte er in die türkische Süper Lig zu Beşiktaş Istanbul. Dort war er allerdings nur Ergänzungsspieler und ging 2000 zu Antalyaspor, wo er seine Torjägerqualitäten unter Beweis stellte. 2002/03 versuchte er sich im deutschen Profifußball durchzusetzen. Er wechselte zur SpVgg Greuther Fürth (2. Liga) und erzielte zwei Treffer in 23 Spielen.

Danach ging er wieder in die Türkei und spielte dort von 2003 bis 2009 bei fünf verschiedenen Vereinen in der ersten, zweiten und dritten türkischen Liga.

Statistik

Liga Spiele (Tore)
2. Bundesliga (II) 024 0(2)
Regionalliga (III) 062 (11)
Süper Lig (I) 145 (42)
Bank Asya 1. Lig (II) 054 (11)
TFF 2. Lig (III) 010 0(0)
Wettbewerb
DFB-Pokal 005 0(1)

Mit Beşiktaş spielte er zweimal in der Champions League, mit Antalyaspor zweimal im UEFA-Cup.

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Vanspor — Voller Name Belediye Vanspor Kulübü Gegründet 1982 Vereinsfarben Rot …   Deutsch Wikipedia

  • Dennis Mackert —  Dennis Mackert Spielerinformationen Voller Name Dennis Mackert Geburtstag 3. April 1977 Geburtsort Mannheim Neckarau, Deutschland Größe 171 cm …   Deutsch Wikipedia

  • 1979–80 Mersin İdmanyurdu season — Mersin İdmanyurdu SK Mersin, Turkey MİY 1979 80 Season: Second League 1979–80 League position: Group A: 1st League cup: Runner ups Turkish Cup: Eliminated at R3 Top goal scorers: President …   Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”