Cumulopuntia chichensis
Cumulopuntia chichensis
Systematik
Ordnung: Nelkenartige (Caryophyllales)
Familie: Kakteengewächse (Cactaceae)
Unterfamilie: Opuntioideae
Tribus: Austrocylindropuntieae
Gattung: Cumulopuntia
Art: Cumulopuntia chichensis
Wissenschaftlicher Name
Cumulopuntia chichensis
(Cárdenas) E.F.Anderson

Cumulopuntia chichensis ist eine Pflanzenart in der Gattung Cumulopuntia aus der Familie der Kakteengewächse (Cactaceae). Das Artepitheton chichensis bedeutet ‚benannt nach dem Fundort in der Provinz Chichas in Bolivien.[1]

Inhaltsverzeichnis

Beschreibung

Cumulopuntia chichensis bildet dichte Polster mit Durchmessern von 1 Meter und mehr. Die grasgrünen, gedrungenen, ellipsoiden, gehöckerten Triebabschnitte sind bis zu 10 Zentimeter lang. Die Höcker sind etwas rhomboid. An den Seiten der Triebabschnitte bilden sie ein Netzmuster, im Bereich der Spitzen sind sie ziegelförmig. Auf den Triebabschnitten sitzen etwa 20 Areolen, die an ihren Seiten bis weit zur Basis reichen. Aus etwa der Hälfte der Areolen entspringen Dornen. Die bis zu 16 und mehr, sehr variablen, weißlichen Dornen sind gerade bis gebogen, ausgebreitet und ineinander greifend. Sie sind bis zu 5 Zentimeter lang.

Die goldgelben Blüten erreichen Längen von bis zu 5 Zentimeter. Das Perikarpell borstig oder nur mit wenigen Glochiden besetzt. Die kugelförmigen bis ellipsoiden, hell grünlich gelben Früchte sind bis zu 5 Zentimeter lang und nahezu unbewehrt.

Systematik und Verbreitung

Cumulopuntia chichensis ist in den bolivianischen Departamentos Cochabamba, Oruro, Potosí und Tarija sowie der argentinischen Provinz Jujuy in der Puna-Vegetation in Höhenlagen von 3000 bis 3900 Metern verbreitet.

Die Erstbeschreibung als Tephrocactus chichensis erfolgte 1952 durch Martin Cárdenas.[2] Edward Frederick Anderson stellte die Art 1999 in die Gattung Cumulopuntia.[3]

Nomenklatorische Synonyme sind Opuntia chichensis (Cárdenas) G.D.Rowley (1958) und Austrocylindropuntia chichensis (Cárdenas) G.D.Rowley (2006).

Nachweise

Literatur

Einzelnachweise

  1. Urs Eggli, Leonard E. Newton: Etymological Dictionary of Succulent Plant Names. Birkhäuser 2004, ISBN 3-540-00489-0, S. 46.
  2. National Cactus and Succulent Journal. Band 7, 1952, S. 75.
  3. Cactus and Succulent Journal. Band 71, Nummer 6, Cactus and Succulent Society of America, 1999, S. 324.

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Cumulopuntia — Saltar a navegación, búsqueda ? Cumulopuntia Cumulopuntia boliviana …   Wikipedia Español

  • Cumulopuntia — sphaerica Systematik Kerneudikotyledonen Ordnung: Nelkenartige (Caryoph …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”