Ayumi Kaihori



Ayumi Kaihori
Informationen über die Spielerin
Geburtstag 4. September 1986
Geburtsort Präfektur KyōtoJapan
Größe 170 cm
Position Torwart
Vereine als Aktive
Jahre Verein Spiele (Tore)1
0000–2007
2008
2009–
Speranza Takatsuki
INAC Leonessa
INAC Kobe Leonessa
58 (0)
21 (0)
39 (0)
Nationalmannschaft2
2008– Japan 24 (0)
1 Angegeben sind nur Liga-Spiele.
2 Stand: 17. Juli 2011

Ayumi Kaihori (jap. 海堀 あゆみ, Kaihori Ayumi; * 4. September 1986 in Nagaokakyō, Präfektur Kyōto[1]) ist eine japanische Fußballspielerin.

Inhaltsverzeichnis

Vereinskarriere

Ayumi Kaihori spielt seit 2008 beim Verein INAC Leonessa, der seit 2009 als INAC Kobe Leonessa firmiert.

Nationalmannschaft

Kaihori absolvierte ihr erstes Länderspiel für Japan am 31. März 2008 gegen Taiwan. Sie gewann mit Japan bei der 6. Frauenweltmeisterschaft 2011 den Weltmeistertitel, wo sie bei allen sechs Spielen im japanischen Tor stand und sich beim Elfmeterschießen auszeichnete.[2]

Erfolge

  • Weltmeisterin bei der Fifa Frauen WM 2011 in Deutschland

Weblinks

Einzelnachweise

  1. GK海堀 長岡京 初選出 五輪なでしこ決まる. In: Kyōto Shimbun. 9. Juli 2008, abgerufen am 14. Juli 2011 (japanisch).
  2. kicker.de Kaihori beschert Japan ersten WM-Titel abgerufen am 18. Juli. 2011

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Ayumi Kaihori — Pas d image ? Cliquez ici. Situation actuelle Club actuel …   Wikipédia en Français

  • Coupe du monde de football féminin 2011 — Infobox compétition sportive Coupe du monde de football féminin 2011 Généralités Sport Football …   Wikipédia en Français

  • Olympische Sommerspiele 2008/Teilnehmer (Japan) — JPN …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Fußball-Weltmeisterinnen — Birgit Prinz wurde zweimal Weltmeisterin und einmal Vizeweltmeisterin Die Liste der Fußball Weltmeisterinnen listet alle Sieger, Zweit und Drittplatzierten Mannschaften mit dem vollständigen Kader der bisherigen sechs Fußball Weltmeisterschaften… …   Deutsch Wikipedia

  • Japanische Fußballnationalmannschaft der Frauen — Japan Nihon koku/Nippon koku Spitzname(n) Nadeshiko Japan (なでしこジャパン) Verband Japan Football Association Konföderation AFC Technischer Sponsor …   Deutsch Wikipedia

  • Nagaokakyō — shi 長岡京市 Geographische Lage in Japan …   Deutsch Wikipedia

  • Copa Mundial Femenina de Fútbol de 2011 — VI Copa Mundial Femenina de Fútbol Alemania 2011 FIFA Fußball Weltmeisterschaft der Frauen Deutschland 2011 Cantidad de equipos 16 (de 6 confederaciones) Sede …   Wikipedia Español

  • Liste des championnes du monde de football — Cet article présente la composition des quatre équipes nationales ayant remporté la Coupe du monde de football féminin de 1991 à 2011. Sommaire 1 Les éditions de la Coupe du monde 1.1 1991 1.2 1995 …   Wikipédia en Français

  • Tobin Heath — Tobin Heath …   Wikipédia en Français

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”