BI-8

Die BI-8 ist eine Weiterentwicklung der Bolchowitinow BI-1 und ein experimentales Raketenjagdflugzeug.

Geschichte

Die BI-8 ist ein Projekt von Alexander Beresnjak und Alexei Isajew der späten 40er und frühen 50er Jahre. Das Vorgängerprojekt BI war wegen verschiedener Probleme eingestellt worden, insbesondere wegen einer Neigung abwärts bei hohen Geschwindigkeiten. Nach jahrelangem Tüfteln gelang es den beiden Konstrukteuren, das Problem zu beheben.

Sie wollten einen extrem schnellen Höhenflug mit der BI-8 erreichen. Vorgesehen war das verbesserte Raketentriebwerk vom Modell D-1A-2100 und an verschiedenen Stellen des Flugzeugs jeweils links und rechts angebrachten sechs RD-20-Raketentriebwerken. Das Flugzeug war als Abfangjäger gegen Bomber vorgesehen. Es sollte ähnlich dem Konzept der Messerschmitt Me 163 mit hoher Geschwindigkeit auf 10.000 Meter Höhe steigen und von dort im Gleitflug die Bomber angreifen. Die Feuerkraft von acht SchWAK Kanonen war außergewöhnlich stark.

1951 wurde das Flugzeug weitgehend fertig gestellt und ohne Triebwerke geflogen. Der Pilot war Sergei Gorbatschejew. Ein Monat später wurde das Projekt wegen Geldmangels abgebrochen.

Technische Daten

  • Konzeption: 13-Motoriges Experimental-Raketenjagdflugzeug
  • Konstrukteure: Alexander Beresnjak, Alexei Isajew
  • Hersteller: OKB Bolchowitinow
  • Länge: 6,30 m
  • Spannweite: 6,50 m
  • Höhe: 2,20 m
  • Flügelfläche: 7,04 m²
  • Leermasse: 1970 kg
  • maximale Startmasse: maximal 3200 kg
  • Triebwerk: 1x Duschkin D-1A-2100 , 12x RD-20
  • Schub: 1x 2.000 kg , 12x mit je 8820 N
  • Höchstgeschwindigkeit: 2300 km/h in 10.000 m Höhe (geschätzt)
  • Steiggeschwindigkeit: 230,08 m/s
  • Flugdauer: 2 Minuten Brenndauer
  • Bewaffnung: 8 x 30-mm-MK SchWAK mit je 50 Schuss
  • Besatzung: 1 Pilot
  • Gebaute Typen: 1 (ohne Triebwerke)

Literatur

Wilfried Kopenhagen: Lexikon der Luftfahrt. Transpress, Berlin 1991, ISBN 978-3-344-70711-8.


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Bi-directional text — is text containing text in both text directionalities, both right to left (RTL) and left to right (LTR). It generally involves text containing different types of alphabets, but may also refer to boustrophedon, which is changing text… …   Wikipedia

  • BI Norwegian Business School — Handelshøyskolen BI Established 1943 Type Private University College Admin. staff 800 …   Wikipedia

  • bı̏ti — bı̏ti1 dv. (pomoćni gl.) 〈prez. supl. jèsam, enkl. obl. sam, zanijekani obl. nísam/nijésam jez. knjiž. ekspr., impf. bı̏jāh/bjȅh, aor. bı̏h, pril. sad. bȕdūći, pril. pr. bîvši, prid. rad. bı̏o/bíla ž〉 1. {{001f}}kao spona imenskog predikata… …   Veliki rječnik hrvatskoga jezika

  • Bi'Cause — Contexte général Champs d’action espace de discussion pour les bisexuels, visibilité de la communauté bisexuelle française, prévention de la biphobie, prévention des IST Fiche d’identité Forme juridique …   Wikipédia en Français

  • BI-636 — Saltar a navegación, búsqueda BI 636  España Identificador …   Wikipedia Español

  • BI-LO 200 — Venue Darlington Raceway Sponsor BI LO Supermarkets First race 1983 Distance 200.8 miles (323.2 km) Laps 147 …   Wikipedia

  • bi-tonal — ⇒BI( )TONAL, ALE, (BITONAL, BI TONAL)adj. Qui a deux tons. Accord bitonal; l écriture contrapuntique peut être bitonale ou polytonale (Arts et litt. dans la société contemp., 1935, p. 3414) : • 1. Si toute musique tonale (dans le sens d unitonale …   Encyclopédie Universelle

  • Bi Goua Gohou — Pas d image ? Cliquez ici. Situation actuelle Club actuel …   Wikipédia en Français

  • Bi-State Development Agency — Metro aka Bi State Development Agency MetroLink train departing from the Sunnen station …   Wikipedia

  • Bi-sexuel — Bisexualité Sexologie et sexualité Sexualité Sexualité humaine Amour Libido …   Wikipédia en Français

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”