BSC Vitudurum
Das Logo des BSC Vitudurum

Der BSC Vitudurum (ausgeschrieben Badminton-Sport-Club Vitudurum) ist ein schweizerischer Badmintonclub aus Winterthur. Der Verein spielte früher bei den Interclubmeisterschaften in der höchsten Liga.

Geschichte

Der BSC Vitudurum wurde 1976 aus einer Abspaltung vom BC Winterthur gegründet. Beim Namen soll das «S», dass für Sport steht, den Leistungssportanspruch unterstreichen. Vitudurum, nachdem gleichnamigen römischen Vicus in Oberwinterthur wurde zur klareren Unterscheidung vom Stammklub gewählt.

Anfangs stellte man 2 Interclub-Mannschaften, wobei das 3. Liga-Team innerhalb von 5 Jahren den unterbrechungsfreien Durchlauf in die Nationalliga A schaffte, wo man ab 1981 spielte. Vitudurum konnte sich dann 13 Jahre lang in der NLA halten, schaffte es jedoch nie Schweizer Meister zu werden, man verfehlte dieses Ziel mit sechs Vizemeisterschaften und drei 3. Plätzen mehrfach nur knapp. Seit dem Abstieg spielt das Fanionteam nun in der NLB, der zweithöchsten Liga.

Bekannte Einzelspieler

  • Pascal Kaul, 4x Schweizermeister im Einzel, 2x Schweizermeister im Doppel
  • Hubert Müller, 1x Schweizermeister im normalen und gemischten Doppel

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Pascal Kaul — (* 1962) ist ein Schweizer Badmintonspieler, der für den BSC Vitudurum startet. Sportliche Karriere Pascal Kaul gewann in der Schweiz 1980 zwei Juniorentitel. 1982 sicherte er sich seinen ersten Titel bei den Erwachsenen. Ein Jahr später war er… …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”