Badminton-Weltmeisterschaft der Gehörlosen

Badminton-Weltmeisterschaften der Gehörlosen werden seit 2003 im Intervall von vier Jahren ausgetragen.

Austragungsorte

Die Sieger und Platzierten

Jahr Disziplin 1. 2. 3.
2003 Damendoppel Korea SudSüdkorea Jeong Seon-hwa
Korea SudSüdkorea Bak Eun-jeong
LitauenLitauen Kristina Dovydaityte
LitauenLitauen Jevgenija Novik
SchweizSchweiz Isabelle Cicala
SchweizSchweiz Sophie Bula
Dameneinzel Korea SudSüdkorea Jeong Seon-hwa LitauenLitauen Kristina Dovydaityte RusslandRussland Olga Andreevna Gurina
Herrendoppel Korea SudSüdkorea Sin Hyun-woo
Korea SudSüdkorea Woo Ji-soo
RusslandRussland Artemy Mikhailovich Karpov
RusslandRussland Anton Vladimirovich Kulakov
DanemarkDänemark Jannich Tanghus Andersen
DanemarkDänemark Jesper Söndergaard
Herreneinzel IndienIndien Rajeev Bagga DanemarkDänemark Jannich Tanghus Andersen Korea SudSüdkorea Woo Ji-soo
Mixed LitauenLitauen Tomas Dovydaityte
LitauenLitauen Kristina Dovydaityte
RusslandRussland Artemy Mikhailovich Karpov
RusslandRussland Galina Vasilieva
Korea SudSüdkorea Sin Hyun-woo
Korea SudSüdkorea Jeong Seon-hwa
2007 Damendoppel JapanJapan Mika Hiwatari
JapanJapan Mio Inoue
BulgarienBulgarien Gergana Stoyanova Baramova
BulgarienBulgarien Silviya Arsova Chapkanova
Korea SudSüdkorea Yu Eun-kyung
Korea SudSüdkorea Jeong Seon-hwa
Dameneinzel LitauenLitauen Kristina Dovydaityte RusslandRussland Olga Andreevna Gurina Korea SudSüdkorea Jeong Seon-hwa
Herrendoppel MalaysiaMalaysia Teh Cheang Hock
MalaysiaMalaysia Yeo Kok Fang
EnglandEngland Rajeev Bagga
EnglandEngland Carl Sadler
Chinese TaipeiChinese Taipei Huang Chung-Han
Chinese TaipeiChinese Taipei Lin Chien-Chen
Herreneinzel EnglandEngland Rajeev Bagga DanemarkDänemark Jannich Tanghus Andersen IndienIndien Rohit Bhaker
Mixed RusslandRussland Artemy Mikhailovich Karpov
RusslandRussland Alena Igorevna Pavlova
LitauenLitauen Tomas Dovydaityte
LitauenLitauen Kristina Dovydaityte
DeutschlandDeutschland Oliver Witte
DeutschlandDeutschland Saskia Fischer
Mannschaft RusslandRussland Russland (Mikhail Alexandrovich Efremov, Feliks Galkin, Olga Andreevna Gurina, Artemy Mikhailovich Karpov, Alena Igorevna Pavlova, Alexander Sergeevich Vasiliev) JapanJapan Japan (Mari Ishii, Takeshi Katsuta, Daisuke Miyazaki, Mika Hiwatari, Mio Inoue, Jun Nakanishi, Aiko Nozu) LitauenLitauen Litauen (Tomas Dovydaityte, Kristina Dovydaityte, Emilija Mateikaite, Viktorija Novik, Kazimieras Dauskurtas)

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Tomas Dovydaitis — (* 9. Juli 1983) ist ein litauischer Badmintonspieler. Karriere Tomas Dovydaitis gewann trotz seiner Hörbehinderung in Litauen mehrere nationale Juniorentitel. Große Erfolge feierte er bei den Deaflympics und der Badminton Weltmeisterschaft der… …   Deutsch Wikipedia

  • Rajeev Bagga — (* 6. April 1967) ist ein hörbehinderter indischer Badmintonspieler. Karriere Trotz seiner Behinderung schaffte es Rajeev Bagga, sich sportliche Erfolge auf höchstem nationalen und internationalen Niveau zu erkämpfen. 1991 und 1992 wurde er… …   Deutsch Wikipedia

  • 2006 — Portal Geschichte | Portal Biografien | Aktuelle Ereignisse | Jahreskalender ◄ | 20. Jahrhundert | 21. Jahrhundert     ◄ | 1970er | 1980er | 1990er | 2000er | 2010er       ◄◄ | ◄ | 2002 | 2003 | 2004 | 2005 | 2006 | 2007… …   Deutsch Wikipedia

  • Hildesheim 07 — VfV Hildesheim Vereinsdaten Gegründet: 22. September 1945 Vereinsfarben: rot weiß Mitglieder: ca. 1300 ( …   Deutsch Wikipedia

  • KSG Hildesheim — VfV Hildesheim Vereinsdaten Gegründet: 22. September 1945 Vereinsfarben: rot weiß Mitglieder: ca. 1300 ( …   Deutsch Wikipedia

  • TuSS Hildesheim — VfV Hildesheim Vereinsdaten Gegründet: 22. September 1945 Vereinsfarben: rot weiß Mitglieder: ca. 1300 ( …   Deutsch Wikipedia

  • VfV — Hildesheim Vereinsdaten Gegründet: 22. September 1945 Vereinsfarben: rot weiß Mitglieder: ca. 1300 ( …   Deutsch Wikipedia

  • VfV Hildesheim — Voller Name Verein für Volkssport e.V. Hildesheim Vereinsfarben Rot Weiß Gründungsort Klubhaus an der Johanniswiese, Hildesheim Vereinssitz VfV Sportpark An der Pottku …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”