Bashir Baghlani


Bashir Baghlani (* 1931; † 28. April 2007; bürgerlich Mohammed Yousuf) war ein afghanischer General, dessen politische Aktivität sich von 1983 bis 2003 erstreckte.[1]

Leben

Als Sohn eines tadschikischen Einwanderes ist er im Jahre 1931 geboren. Sein Vater war Vorsitzender eines Kolchos in Tadschikistan.

Seine politische Karriere begann 1983, als er sich der linken militanten Gruppe Setami Milli anschloss. Weiterhin diente er als Statthalter von Baghlan und schloss sich der Partei Hizb-i Islami Gulbuddin an.[2] Nach dem Sturz der Taliban wurde Baghlani als Statthalter von Farah eingesetzt. In der Nacht des 28. April 2007 erlitt er einen Herzinfarkt und starb an dessen Folgen[3].

Name

Mohammad Yousuf übernahm den Namen des ehemaligen afghanischen Justizministers Mohammed Bashir Baghlani um sein politisches Wirken vergrößern zu können. Außerdem gab er viele Taten des Justizministers als seine eigenen aus, um sich den Sympathisanten seines Namensgebers sicher zu sein.

Einzelnachweise

  1. http://www.servinghistory.com/topics/Bashir_Baghlani
  2. http://www.unhcr.org/refworld/docid/3df4bdf78.html
  3. http://statefailure.blogspot.com/2007_11_01_archive.html

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Baschir — Bashir oder Baschir oder Bachir ist der Familienname oder Namensbestandteil folgender Personen: Abu Bakar Bashir (* 1938), javanischer Islamist Ala Baschir (* 1939), irakischer Chirurg und Künstler Atif Bashir (* 1985), deutschtürkisch… …   Deutsch Wikipedia

  • 2000 in Afghanistan — See also : 1999 in Afghanistan, other events of 2000, and 2001 in Afghanistan. EventsJanuary*January 16 The ruling Taliban movement announces its formal diplomatic recognition of the breakaway Russian republic of Chechnya.February*February 10 The …   Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”