Ballonsonde (Messinstrument)

Als Ballonsonden werden Messinstrumente der Meteorologie und Aerologie bezeichnet, die von einem tragkräftigen Ballon in größere Höhen gebracht werden. Sie werden für mehrere Anwendungsbereiche gebaut:

Die Ballone haben - je nach Nutzlast und geplanter Flughöhe - Durchmesser zwischen 1 Meter und mehreren Metern. Infolge des nach oben abnehmenden Luftdrucks dehnt sich der Ballon in größerer Höhe immer mehr aus, bis er schließlich zerplatzt. Geräte mit wertvolleren Instrumenten lässt man mit kleinen Fallschirmen zu Boden schweben; sie tragen eine Adresse, an die zurückzusenden der Finder gebeten wird.

Die Vermessung der Flugbahn kann durch Analyse von Funksignalen oder optisch/fotografisch erfolgen. Für die visuelle Verfolgung wurden in den 50er Jahren spezielle Kinetheodolite entwickelt, während es sogenannte Ballistische Kameras bereits seit den ersten Raketentests in den 1940ern gibt. Die bekannteste dieser Kameratypen ist die BC-4 von Wild-Heerbrugg.

Unbemannte Ballonsonden mit selbstregistrierenden Messinstrumenten gibt es seit etwa 1890, in Form der Radiosonde aber erst seit 1929.


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Ballonsonde — Unter einer Ballonsonde versteht man ein Messinstrument der Aerologie, das von einem Ballon in höhere Atmosphärenschichten getragen wird, siehe Ballonsonde (Messinstrument) und Radiosonde eine medizinische Sonde, die mit einem Ballon ausgestattet …   Deutsch Wikipedia

  • Radiosonde — Wasserstoffballon mit Reflektor Eine Radiosonde dient der Meteorologie und Aerologie zur Messung von Parametern der Erdatmosphäre bis in Höhen von etwa 20 bis 30 km (Stratosphäre). Sie wird von einem Wetterballon getragen und übermittelt die …   Deutsch Wikipedia

  • Aerosonde — Ae|ro|son|de 〈[ae:ro ] f. 19〉 von einem Ballon in die oberen Schichten der Atmosphäre getragenes meteorologisches Messinstrument * * * Aerosonde,   in der Aerologie und Aeronomie verwendetes Messgerätesystem (Ballonsonde, Radiosonde). * * *… …   Universal-Lexikon

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”