Barneführer Holz und Schreensmoor

Das Barneführer Holz und Schreensmoor ist ein Naturschutzgebiet in den niedersächsischen Gemeinden Hatten, Wardenburg und Großenkneten im Landkreis Oldenburg.

Das Naturschutzgebiet mit dem Kennzeichen NSG WE 240 ist 251 Hektar groß. Es ist fast vollständig Bestandteil des FFH-Gebiets „Mittlere und Untere Hunte (mit Barneführer Holz und Schreensmoor)“. Das Schutzgebiet liegt im Talraum der Hunte zwischen Huntlosen und Sandkrug. Es beinhaltet u. a. naturnahe Waldgebiete, darunter Auwälder wie Erlen-Eschen-Auwald und Hartholz-Auwald, naturnahe Fließgewässerabschnitte der Hunte, Sumpfgebiete und Feuchtwiesen. Das Naturschutzgebiet wird forst- und landwirtschaftlich genutzt.

Das Gebiet steht seit dem 5. April 2003 unter Naturschutz. Zuständige untere Naturschutzbehörde ist der Landkreis Oldenburg.

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Hatter Holz — Das Hatter Holz ist ein Waldgebiet und ein Naturschutzgebiet in der niedersächsischen Gemeinde Hatten im Landkreis Oldenburg. Das Naturschutzgebiet mit dem Kennzeichen NSG WE 091 ist 5,3 Hektar groß. Es liegt südöstlich von Kirchhatten und… …   Deutsch Wikipedia

  • Holler- und Wittemoor — Das Holler und Wittemoor ist ein Naturschutzgebiet in den niedersächsischen Gemeinden Hude im Landkreis Oldenburg und Berne im Landkreis Wesermarsch. Das Naturschutzgebiet mit dem Kennzeichen NSG WE 093 ist insgesamt 377 Hektar groß. Es… …   Deutsch Wikipedia

  • Sager Meere, Kleiner Sand und Heumoor — ist der Name eines Naturschutzgebietes in der niedersächsischen Gemeinde Großenkneten im Landkreis Oldenburg. Das Naturschutzgebiet im dem Kennzeichen NSG WE 252 ist 201 Hektar groß. Es befindet sich nördlich des Naturschutzgebietes… …   Deutsch Wikipedia

  • Tannersand und Gierenberg — Der Tannersand und Gierenberg ist ein Naturschutzgebiet in der niedersächsischen Gemeinde Hatten im Landkreis Oldenburg. Das Naturschutzgebiet mit dem Kennzeichen NSG WE 066 ist 29,6 Hektar groß und deckungsgleich mit dem gleichnamigen FFH… …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Naturschutzgebiete in Niedersachsen — Diese sortierbare Liste enthält alle Naturschutzgebiete in Niedersachsen (Stand: 31. Dezember 2009). An diesem Stichtag gab es 774 Naturschutzgebiete, die eine Fläche von 253.299 ha umfassten. Dies entspricht etwa 4,78 % der Landesfläche… …   Deutsch Wikipedia

  • Ahlhorner Fischteiche — St. Petri Kapelle am Kirchsee Ahlhorner Fischteiche wird ein 465 ha großes Naturschutzgebiet (Amtliches Kennzeichen: NSG WE 216) im Westen des Naturparks Wildeshauser Geest in Niedersachsen genannt, das sich beiderseits der Lethe am südwestlichen …   Deutsch Wikipedia

  • Hasbruch — Der Hasbruch ist ein 627 Hektar großer Eichen Hainbuchenwald im Landkreis Oldenburg in Niedersachsen, Deutschland, in dem sich einige Naturdenkmäler befinden. Seit 1997 steht der gesamte Wald unter Naturschutz. Inhaltsverzeichnis 1 Geografie 2… …   Deutsch Wikipedia

  • Harberner Heide — Die Harberner Heide ist ein Naturschutzgebiet in der niedersächsischen Gemeinde Wardenburg im Landkreis Oldenburg. Das Naturschutzgebiet mit dem Kennzeichen NSG WE 228 ist 45,5 Hektar groß. Das Gebiet liegt südwestlich von Oldenburg und… …   Deutsch Wikipedia

  • Huntloser Moor — Das Huntloser Moor ist ein Naturschutzgebiet in der niedersächsischen Gemeinde Großenkneten im Landkreis Oldenburg. Das Naturschutzgebiet mit dem Kennzeichen NSG WE 079 ist 150 Hektar groß. Es liegt nordöstlich von Großenkneten in Naturpark… …   Deutsch Wikipedia

  • Naturschutzgebiet Brammer — Das Naturschutzgebiet Brammer ist ein Naturschutzgebiet im Flecken Harpstedt im niedersächsischen Landkreis Oldenburg. Inhaltsverzeichnis 1 Beschreibung 2 Geschichte 3 Literatur 4 …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”