Abdur Rahim Khan-i-Khana
Der vier Jahre alte Abdul Rahim Khan-e-Khana

Abdul Rahim Khan-e-Khana (* um 1557; † 1627) war ein bedeutender Feldherr und Dichter im Mogulreich.

Abdul Rahim war der Sohn des Feldherrn Bairam Khan und der Tochter eines Mewati-Fürsten. Als sein Vater seines Amtes enthoben und auf einer Reise nach Mekka am 31. Januar 1561 ermordet wurde, floh seine Mutter mit ihm vom Hof. Der junge Großmogul Akbar ließ Abdur Rahim jedoch zurückholen, förderte ihn und vertraute ihm wichtige Ämter an.

Abdul Rahim beteiligte sich erfolgreich an der Eroberung Gujarats, Sinds und den Kämpfen um den nördlichen Dekkan. Er bekleidete den Posten eines khankhanan (Generalissimus). Im September 1583 vollendete er die Unterwerfung Gujarats. Zur Feier dieses Sieges ließ er die Stadt Ahmadabad mit einem Siegespark, dem Fathbag, schmücken. Im Zuge eines Feldzugs im Dekkan, auf den ihn Akbars Sohn Murad begleitete, ließ er in der Stadt Burhanpur unter anderem eine Bibliothek errichten, deren Überreste noch heute existieren. Im November 1600 nahm er die von angeblich 34.000 Menschen verteidigte Festung Asirgah ein, bei deren Übergabe Bestechung oder Verrat vermutet wird.

In der folgenden Zeit fiel er unter Jahangir zeitweise in Ungnade. Erneut zum Befehlshaber im Dekkan ernannt, leiteten er und sein Sohn Iraj Shahnawaz Kämpfe gegen den Heerführer Malik Amber. Wegen seiner Unterstützung Shah Jahans, des in Ungnade gefallenen Sohnes Jahangirs, wurde er wiederum entlassen, jedoch im Jahr 1627 an den Hof zurückgerufen. Er verstarb im selben Jahr.

Abdul Rahim war auch als Dichter in den Sprachen Persisch, Turki und Hindi tätig. Ebenso übersetzte er das Tuzuk des Großmoguls Babur ins Persische. Er förderte die Dichtkunst und gilt als einer ihrer größten Mäzene während der Mogulzeit.

Literatur

  • Annemarie Schimmel: Im Reich der Großmoguln Geschichte, Kunst, Kultur, C.H.Beck, München 2000, ISBN 3-406-46486-6

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Abdul Rahim Khan-I-Khana — Abdul Rahim Khan e Khana (1556 1627) (Devanagari:अब्दुल रहीम खान ए खाना, Urdu/Persian: عبدالرحيم خانخان) , also known as Rahim (रहीम) was a poet in the times of Mughal emperor Akbar, and one of his main nine ministers (Diwan)in his court, also… …   Wikipedia

  • Abdur Rahim — (Arabic: عبد الرحيم‎) is a male Muslim given name, and in modern usage, surname. It is built from the Arabic words Abd, al and Rahim. The name means servant of the most merciful , Ar Rahim being one of the names of God in the Qur an, which give… …   Wikipedia

  • Rahim — may refer to:*Esther Rahim, a Pakistani painter. *Radio Raheem, a character in the film Do The Right Thing *Ar Rahim, one of the 99 names of God * Abdul Rahim Khan I Khana, an Indian Sufi poet * Shaaban Abdel Rahim, an Egyptian singer *… …   Wikipedia

  • Abdul Rahim — (also transliterated Abdur Rahim, Abd ar Rahiem, and other ways) is an Arabic theophoric name meaning Servant of the Merciful . This name may refer to:* Shareef Abdur Rahim (born 1976), American basketball player * Abdul Rahim Muslimdost,… …   Wikipedia

  • Navaratnas — See Navaratna for the talisman, set of stones and gems, and Hind Rattan for the award. See Navratnas for the corporations honored by the Indian Government. Navaratnas Nauratan (Sanskrit dvigu nava ratna or nine gems ) was a term applied to a… …   Wikipedia

  • Liste der Biografien/Ab — Biografien: A B C D E F G H I J K L M N O P Q …   Deutsch Wikipedia

  • Ma'ad al-Mustansir Billah — For the 13th century Abbasid Caliph of Baghdad, see Al Mustansir. Gold coin of Calif al Mustansir, Misr, 1055 CE …   Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”