Fernando Bascopé Müller

Fernando Bascopé Müller SDB (* 4. April 1962 in Santa Cruz de la Sierra, Bolivien) ist ein bolivianischer Ordenspriester und römisch-katholischer Weihbischof.

Leben

Müller trat 1981 in das Noviziat der Salesianer Don Boscos in Rionegro in Kolumbien ein und legte am 23. Januar 1982 seine ersten zeitlichen Gelübde und am 22. August 1987 seine ewigen Gelübde ab. Nachdem er in Cremisan Katholische Theologie studiert hatte, wurde er am 23. September 1991 in Santa Cruz de la Sierra zum Priester geweiht.

In der Ordensprovinz war er unter anderem von 1995 bis 1998 als Rektor des Vornoviziats und von 2000 bis 2005 als Rektor des Nachvolziats tätig, schließlich von 2009 an als Novizenmeister. Außerdem arbeitete er in der Leitung des bolivianischen Don-Bosco-Bulletins mit, war Provinz-Delegierter für die Jugend- und Berufungspastoral sowie für die Don-Bosco-Familie und die Volontarie Don Boscos. Zuletzt hat er auch mit der Bolivianischen Bischofskonferenz zusammengearbeitet.

Am 15. Juli 2010 ernannte ihn Papst Benedikt XVI. zum Weihbischof in El Alto, verbunden mit der Ernennung zum Titularbischof von Naratcata. Er wurde am 9. September 2010 durch den Bischof von El Alto, Jesús Juárez Párraga SDB, sowie den Mitkonsekratoren Erzbischof Edmundo Luis Flavio Abastoflor Montero und Bischof Francesco Beschi zum Bischof geweiht.

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Bistum El Alto — Basisdaten Staat Bolivien Metropolitanbistum Erzbistum La Paz …   Deutsch Wikipedia

  • Naratcata — ist ein Titularbistum der römisch katholischen Kirche. Die in Nordafrika gelegene Stadt war ein alter römischer Bischofssitz, der im 7. Jahrhundert mit der islamischen Expansion unterging. Er lag in der römischen Provinz Numidien. Titularbischöfe …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”