Basilica Cristiana
Die Halle mit Säulenreihe

Die sogenannte Basilica Cristiana (III,I,4) steht in der antiken Stadt Ostia. Es handelt sich um ein repräsentatives Gebäude, das von der Forschung zunächst als christliche Kirche interpretiert wurde. Neuere Untersuchungen und Überlegungen lassen jedoch Zweifel an dieser Interpretation aufkommen. Der Bau wurde 1939 von Guido Calza entdeckt. Das Gebäude datiert in das vierte oder fünfte Jahrhundert, ältere Mauerteile stammen vom Ende des ersten oder Anfang des zweiten Jahrhunderts.

Der Eingang des Baues liegt am Decumanus der Stadt. Es gibt zwei Eingänge, die jeweils in eine Halle führen, welche in der Mitte eine Säulenreihe hat, die das nicht mehr vorhandene Dach stützte. Bei diesem Teil des Hauses, bei dem es sich um eine längliche Halle handelt, war ursprünglich ein von der Decumanus abzweigende Straße, die im vierten Jahrhundert zugebaut und Teil dieses Gebäudes wurde. Auf der rechten Seite befinden sich drei Räume, deren Eingang jeweils mit zwei Säulen dekoriert ist. Hinter der Halle gibt es zwei weitere mit jeweils einer Apsis und einem Nymphäum. Die Apsiden haben Statuennischen. Beide Hallen sind durch eine Säulenreihe getrennt. Auf der rechten Seite gibt es zwei weitere Räume. Es fanden sich verschiedene Inschriften in dem Bau. Eine von ihnen lautet:

In PX(Christo) Ge(h)on(!) Fison(!) Tigris Eufrata(!) / Tigri[n]ianorum(?) sumite fontes[1]
„In Christus,(ihr Flüsse) Geon, Fison, Tigris und Euphrat, nehmt die Quellen der Christen (in euch) auf!“[2]

Der Ausgräber Guido Calza hielt den Bau für eine Kirche, die unter Konstantin erbaut wurde und aus antiken Quellen bekannt ist. Mittlerweile gibt es erhebliche Zweifel an dieser Deutung. Die Kirche Konstantins ist in der Zwischenzeit andernorts lokalisiert worden. Bestimmte Baudetails passen nicht zu einer Kirche, dazu gehören die Nischen für Statuen in den Apsiden und das Nymphäum, dessen Raum Calza noch als Baptisterium interpretierte. Auch die Inschrift nennt die Flüsse des Paradieses, während im Baptisterium der Jordan Nennung findet.

Die Deutung des Baues ist daher unsicher, doch mag es sich um eine Pilgerherberge oder größeres Wohnhaus handeln. In der Spätantike sind Nymphäen in Wohnbauten gut belegt, auch sprechen die Seitenräume für diese Interpretation. Andere Deutungen sehen in dem Bau eine Bibliothek oder ein Denkmal für Märtyrer.[3]

Literatur

  • Hans Schaal: Ostia - der Welthafen Roms. Bremen 1957, S. 152-158.

Weblinks

Einzelnachweise

  1. AE 1941, 97.
  2. Schaal: Ostia, S. 156. Die Übersetzung geht von der Konjektur Christianorum für Tigri[n]ianorum aus.
  3. http://www.ostia-antica.org/regio3/1/1-4.htm
41.75312.2865

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Basílica — Saltar a navegación, búsqueda Basílica de San Marcos (Venecia) …   Wikipedia Español

  • Basílica — (Del lat. basilica < gr. basilikos, perteneciente al rey, al estado.) ► sustantivo femenino 1 ARQUITECTURA, RELIGIÓN Iglesia importante y notable por sus características artísticas o monumentales y que goza de ciertos privilegios. 2… …   Enciclopedia Universal

  • Basílica de San Lorenzo de Florencia — Vista exterior de la Basílica de San Lorenzo. Vista interior …   Wikipedia Español

  • Basílica de San Clemente de Letrán — Saltar a navegación, búsqueda Interior de la segunda basílica La basílica de San Clemente es un complejo de edificios en Roma (Italia centrados alrededor de una iglesia católica dedicada al papa Clement …   Wikipedia Español

  • Basílica de San Francisco de Asís — Saltar a navegación, búsqueda …   Wikipedia Español

  • Basílica de San Vicente Mártir — Saltar a navegación, búsqueda Restos de la Basílica de San Vicente en las excavaciones arqueológicas realizadas en la Catedral de Córdoba La Basílica de San Vicente Mártir fue un templo cristiano edificado a mediados del siglo VI …   Wikipedia Español

  • Basílica de Santa Sabina — Interior de la Basílica Santa Sabina Edificio Tipo Basílica …   Wikipedia Español

  • Basílica de Majencio — Saltar a navegación, búsqueda Ruinas de la Basílica de Majencio en Roma La Basílica de Majencio estaba situada en el foro de Roma, y fue construida sobre las ruinas del Templo de la Paz de Vespasiano. Era uno de los edificios romanos más… …   Wikipedia Español

  • Basílica de Santa Eulalia (Mérida) — Saltar a navegación, búsqueda Conjunto arqueológico de Mérida1 …   Wikipedia Español

  • Basílica de San Juan y San Pablo — Saltar a navegación, búsqueda Interior de la iglesia. La Basílica de San Juan y San Pablo (en italiano, Santi Giovanni e Paolo, y en dialecto veneciano, San Zanipolo) es una de las iglesias más grandes de …   Wikipedia Español

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”