Baudricourt
Baudricourt
Wappen von Baudricourt
Baudricourt (Frankreich)
Baudricourt
Region Lothringen
Département Vosges
Arrondissement Neufchâteau
Kanton Mirecourt
Koordinaten 48° 19′ N, 6° 3′ O48.3138888888896.0547222222222302Koordinaten: 48° 19′ N, 6° 3′ O
Höhe 302 m (291–378 m)
Fläche 3,48 km²
Einwohner 311 (1. Jan. 2008)
Bevölkerungsdichte 89 Einw./km²
Postleitzahl 88500
INSEE-Code

Lage der Gemeinde Baudricourt
im Département Vosges

Baudricourt ist eine französische Gemeinde mit 311 Einwohnern (Stand 1. Januar 2008) im Département Vosges in Lothringen. Sie gehört zum Arrondissement Neufchâteau und zum Kanton Mirecourt.

Inhaltsverzeichnis

Geografie

Die Gemeinde Baudricourt liegt im Südosten des Xaintois, etwa 40 Kilometer nordwestlich von Épinal. Die Landschaft um Baudricourt ist hügelig und durch Getreidefelder geprägt. Mit dem Bois les Etots hat die Gemeinde im Süden einen etwa 30 ha großen Anteil an einem Waldgebiet. Entwässert wird die Umgebung vom Cochon, einem Nebenfluss des Val d’Arol, der nahe Mirecourt in den Madon mündet.

Das Dorf liegt am Cochon, eingebettet zwischen Hügeln im Westen und Osten, deren Höhe den Talboden um 50 Meter überragen. Nach Norden öffnet ein Seitental des Cochon. Baudricourt grenzt im Nordosten an das Gelände des Flughafens Épinal-Mirecourt, der von der Industrie- und Handelskammer des Departements Vosges (Chambre de commerce et d’industrie des Vosges) betrieben wird.

Neben dem Kernort gehört der südlich anschließende Teilort Bassompierre und das Vorwerk Faubourg Saint-Rémy zur Gemeinde. Beide Ortsteile liegen an der alten Straßenverbindung von Mirecourt nach Neufchâteau.

Nachbargemeinden von Baudricourt sind Juvaincourt im Norden, Domvallier im Osten, Thiraucourt im Südosten, Remicourt im Süden, Rouvres-en-Xaintois im Westen sowie Oëlleville im Nordwesten.

Geschichte

Der Ort wurde im 10. Jahrhundert erstmals als Baldricicurt erwähnt. Im Ancien Régime gehörte Baudricourt zur Vogtei Mirecourt. Die Kirche, dem Heiligen Remigius geweiht, war Teil des Dekanates Poussay innerhalb des Bistums Toul. Von 1719 bis 1766 hieß das Dorf Saint-Menge.[1]

Wappen

Der schwarze rot bewehrte und bekrönte Löwe auf goldenem Grund war ursprünglich das Wappen der Ritter und Herren von Baudricourt.[2]

Bevölkerungsentwicklung

Jahr 1962 1968 1975 1982 1990 1999 2007
Einwohner 218 225 172 283 317 280 310

Sehenswürdigkeiten

  • Kirche St. Remigius (Église Saint-Remy)
Kirche Saint-Rémi
Rathaus- und Schulgebäude
Tower des Flughafens Épinal-Mirecourt

Wirtschaft und Infrastruktur

Die Landwirtschaft spielt in Baudricourt (Getreide- und Futtermittelanbau, Schlachthof) nach wie vor eine Rolle. Einige Einwohner sind Pendler in die Gewerbegebiete am Flughafen Épinal-Mirecourt oder nach Gironcourt-sur-Vraine. Die teilweise zweistreifig ausgebaute Schnellstraße (D 166) von Épinal über Mirecourt nach Neufchâteau umgeht Baudricourt im Süden mit zwei Anschlüssen südwestlich und südöstlich des Dorfkerns. Straßenverbindungen bestehen auch in die Nachbargemeinden Offroicourt und Oëlleville.

Nachweise

  1. Baudricourt auf vosges-archives.com. Abgerufen am 3. September 2011 (pdf, französisch).
  2. Wappenkunde auf genealogie-lorraine.fr. Abgerufen am 3. September 2011 (pdf, französisch).

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Baudricourt — Saltar a navegación, búsqueda Baudricourt Escudo …   Wikipedia Español

  • Baudricourt — can also mean Robert de Baudricourt, who helped Joan of Arc. Baudricourt is a small commune in the Vosges département , in Lorraine, France. It has a population of approximately 280 …   Wikipedia

  • Baudricourt — (spr. Bodrikuhr), berühmte, jetzt ausgestorbene französische Familie; ausgezeichnet: 1) Robert, Statthalter von Vaucouleurs unter Karl VII., welcher die, Anfangs von ihm verächtlich aufgenommene Jeanne d Arc, die sich bei ihm meldete, endlich auf …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Baudricourt — Pour les articles homonymes, voir Baudricourt (homonymie). 48° 18′ 50″ N 6° 03′ 17″ E …   Wikipédia en Français

  • BAUDRICOURT —    a French courtier whom Joan of Arc pressed to conduct her into the presence of Charles VII …   The Nuttall Encyclopaedia

  • Baudricourt (Homonymie) — Cette page d’homonymie répertorie les différents sujets et articles partageant un même nom. Baudricourt est une commune française, située dans le département des Vosges. Robert de Baudricourt, gouverneur de Vaucouleurs, accueillit Jeanne d Arc et …   Wikipédia en Français

  • Baudricourt (homonymie) — Cette page d’homonymie répertorie les différents sujets et articles partageant un même nom. Baudricourt est une commune française, située dans le département des Vosges. Robert de Baudricourt, gouverneur de Vaucouleurs, accueillit Jeanne d Arc et …   Wikipédia en Français

  • Robert de Baudricourt — Pour les articles homonymes, voir Baudricourt. Robert de Baudricourt (mort entre février et août 1454) était un seigneur de Baudricourt, Blaise, Buxy et Sorcy. Sommaire 1 Biographie 2 …   Wikipédia en Français

  • Robert de baudricourt — Pour les articles homonymes, voir Baudricourt. Robert de Baudricourt (mort entre février et août 1454) était un seigneur de Baudricourt, Blaise, Buxy et Sorcy. Sommaire 1 Biographie …   Wikipédia en Français

  • Jean de Baudricourt — († 1499), fils de Robert de Baudricourt et d Alédarde de Chambley. Seigneur de Baudricourt et de Choiseul, seigneur de Blaise, il rallie dès sa jeunesse le parti de la rébellion du comte de Charolais, connu sous le nom de Ligue du Bien public. À… …   Wikipédia en Français

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”