Baukunst und werkform

baukunst und werkform ist eine Monatsschrift für alle Gebiete der Gestaltung mit besonderem Schwerpunkt auf Architektur. Sie wurde 1947 von Alfons Leitl gegründet, ab 1954 war Ulrich Conrads Herausgeber. Die Zeitschrift erschien im Verlag Nürnberger Presse und wurde 1962 mit „db Deutsche Bauzeitung“ vereint.


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Festhalle Viersen — Festhalle in Alt Viersen mit dem altem Stadtwappen Die Festhalle Viersen ist ein bekanntes Aufführungsgebäude für Theater und Konzerte sowie der Austragungsort der Dreiband Weltmeisterschaft für Nationalmannschaften und Veranstaltungsort eines… …   Deutsch Wikipedia

  • Viersener Festhalle — Die Festhalle Viersen ist ein bekanntes Aufführungsgebäude für Theater und Konzerte sowie der Austragungsort der Dreiband Weltmeisterschaft für Nationalmannschaften und Veranstaltungsort eines jährlich stattfindenden internationalen Jazz… …   Deutsch Wikipedia

  • Architekturgeschichte — Die Architekturgeschichte ist der Teil der Kulturwissenschaften, der sich mit vorwiegend kunstwissenschaftlicher und in zweiter Linie mit ingenieurswissenschaftlicher und soziologischer Methodik mit der historischen Dimension der Architektur… …   Deutsch Wikipedia

  • Architekturhistoriker — Die Architekturgeschichte ist der Teil der Kulturwissenschaften, der sich mit vorwiegend kunstwissenschaftlicher und in zweiter Linie mit ingenieurswissenschaftlicher und soziologischer Methodik mit der historischen Dimension der Architektur… …   Deutsch Wikipedia

  • Baugeschichte — Die Architekturgeschichte ist der Teil der Kulturwissenschaften, der sich mit vorwiegend kunstwissenschaftlicher und in zweiter Linie mit ingenieurswissenschaftlicher und soziologischer Methodik mit der historischen Dimension der Architektur… …   Deutsch Wikipedia

  • Heinrich G. Merkel — Heinrich Georg Merkel (* 12. Februar 1900 in Trebnitz, Schlesien; † 15. Oktober 1985 in Nürnberg) war ein deutscher Zeitungs und Buchverleger, Mitgesellschafter und Mitherausgeber der „Nürnberger Nachrichten“ und Aufsichtsratsvorsitzender der… …   Deutsch Wikipedia

  • Expo 58 — Straßenszene auf der Expo 1958 Die Expo 58 war die Weltausstellung, die vom 17. April bis 19. Oktober 1958 in der belgischen Hauptstadt Brüssel stattfand. Das offizielle Motto lautete „Technik im Dienste des Menschen. Fortschritt der Menschheit… …   Deutsch Wikipedia

  • Hans P. Koellmann — (* 8. November 1908 in Wuppertal; † 1992 in Dortmund) war ein deutscher Architekt und Hochschullehrer (Direktor) an der Werkkunstschule Dortmund. Inhaltsverzeichnis 1 Leben und Wirken 2 Schriften (Auswahl) …   Deutsch Wikipedia

  • Hans Stosberg — (* 10. Februar 1903) war ein deutscher Architekt und von 1941 bis 1943 Sonderbevollmächtigter für den Bebauungsplan der Stadt Auschwitz. Inhaltsverzeichnis 1 Leben 2 Schriften (Auswahl) 3 Literatur …   Deutsch Wikipedia

  • Stosberg — Hans Stosberg (* 10. Februar 1903) war deutscher Architekt und von 1941 bis 1943 Sonderbevollmächtigter für den Bebauungsplan der Stadt Auschwitz. Inhaltsverzeichnis 1 Leben 2 Schriften (Auswahl) 3 Literatur 4 Fernsehbeiträge …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”