Abdurrahman Sharafkandi

Hejar (kurdisch ‏هه‌ژار‎ [həˈʒɑːr], persischهژار‎ [hæˈʒɔːr]) oder Ebdurehman Şerefkendî (kurdisch ‏عه‌بدولڕه‌حمان شه‌ڕه‌فكه‌ندی‎ [ʕəbdʊɽəħˈmɑːn ʃəɽəfkʲənˈdiː], persischعبدالرحمن شرفکندی‎ [æbdorːæɦˈmɔːn ʃæræfkʲænˈdiː]; * 1920; † 22. Februar 1990) war ein berühmter Iranischer Schriftsteller, Dichter, Linguist und Übersetzer. Er hatte unter anderem den Koran ins kurdische übersetzt und mit dem Henbane Borîne ein Kurdisch-Persisches Wörterbuch geschaffen.

Er wurde 1920 in Mahabad im nordwestlichen Iran in der Provinz West-Aserbaidschan geboren. Er begann in seiner frühen Kindheit mit religiösen Studien, musste sie jedoch mit 17 Jahren, als sein Vater starb, abbrechen. Er begann nun ab 1940 Gedichte auf Kurdisch zu schreiben. Durch sein Studium der kurdischen Literatur wurde er von anderen kurdischen Dichtern geprägt. Darunter waren welche wie Melaye Ceziri, Ahmad Khani, Wefayi und Hadschi Qadiri Koyi.

Er war in die kurdischen Nationalbewegung verwickelt, die von Qazi Mohammed geleitet wurde. Da die in Mahabad ausgerufene Republik Kurdistan (1947) als eines ihrer Ziele hatte, die kurdische Kultur zu fördern, war Hejar einer ihrer offiziellen Dichter. Nach dem Ende der Republik war er gezwungen ins Exil zu gehen.

Für etwa 30 Jahre lebte er in verschiedenen Ländern. Darunter auch der Irak, Syrien, den Libanon und Ägypten. Im Irak wurde er wieder mit in die kurdischen Nationalbewegung verwickelt, die von Mustafa Barzani, dem ehemaligen Verteidigungsminister der Republik Mahabad, geleitet wurde. Mit ihm verband Hejar auch eine enge Freundschaft. Nach der Niederlage der Bewegung im Jahr 1975, kehrte Hejar in den Iran zurück und ließ sich in der Stadt Karj nieder. Dort lebte er bis zu seinem Tod. Er wurde in seiner Geburtsstadt Mahabad beerdigt.

Werke

  • Alekok
  • Vergêra MemoZîn bi soranî (Übersetzung des Mem û Zîn ins Sorani)
  • Übersetzung des Sharafnama ins Kurdische.
  • Dîwana helbesta Bu Kurdistan (Sammlung von Gedichten für Kurdistan)
  • Çarînekanî Xeyam (Übersetzung von Omar Khayyāms Quatrains aus dem Persischen ins Kurdische)
  • Henbane Borîne (Kurdisch-Kurdisches-Persisches Wörterbuch)
  • Vergêra Quranê bi Kurdî (Übersetzung des Koran ins Kurdische)
  • Übersetzung des Medizinischen Kanons von Avicenna aus dem Arabischen ins Persische.
  • Şerha Dîwana Melayê Cizîrî (Edition und Kommentar der Gedichte von Malaye Jaziri)
  • Sifra bê biraneve (Übersetzung von One and Zeroes without end von Ali Shariati aus dem Persischen ins Kurdische)
  • Çêştî Micêvir (Autobiographie)



Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Abdur Rahman — For other uses, see Abdur Rahman (disambiguation). Abdur Rahman Gender Male Language(s) Arabic Origin Meaning Servant of (the most Gracious) Allah Abdur Rahman (Arabic …   Wikipedia

  • Ceziri — Melaye Ceziri (* 1570; † 1640) war ein kurdischer Schriftsteller, Poet und Mystiker. Ceziri wurde in dem kurdischen Fürstentum von Botan, das etwa der heutigen Provinz Şırnak entspricht, geboren. Kulturell war Botan das Zentrum der Kurmandschi… …   Deutsch Wikipedia

  • Malaye Jaziri — Melaye Ceziri (* 1570; † 1640) war ein kurdischer Schriftsteller, Poet und Mystiker. Ceziri wurde in dem kurdischen Fürstentum von Botan, das etwa der heutigen Provinz Şırnak entspricht, geboren. Kulturell war Botan das Zentrum der Kurmandschi… …   Deutsch Wikipedia

  • Melaye Ceziri — (* 1570; † 1640) war ein kurdischer Schriftsteller, Poet und Mystiker. Ceziri wurde in dem kurdischen Fürstentum von Botan, das etwa der heutigen Provinz Şırnak entspricht, geboren. Kulturell war Botan das Zentrum der Kurmandschi Literatur.… …   Deutsch Wikipedia

  • Hejar — This article is about the Kurdish poet. For the feature film Hejar, see Hejar (film). Abdurrahman Sharafkandi or Hazhar, ( ku. هه‌ژار, Hejar Şerefkendî) (1920 February 22 1990), was a renowned Iranian Kurdish writer, poet, linguist, and… …   Wikipedia

  • List of Kurdish people — This is a list of well known Kurdish people. It includes poets, writers, historians, archaeologists, clerics, rulers, politicians and artists.Liturature#Ahmade Bate (Ehmedê Batê ),(1417 1491), Kurdish poet and cleric, Hakkari region. #Ali Hariri… …   Wikipedia

  • Iranian Kurdistan — (Kurdish: کوردستانی ئران Kurdistanî Iran ) [ [http://www.amude.net/Hevpeyvin Kurdi deep.php?newsLanguage=Kurdi newsId=866 www.amude.com ] ] or Kurdistana Rojhilat (Eastern Kurdistan) [ [http://www.demanu.com.tr/arsiv/06 03 2006 143sy/niv 06… …   Wikipedia

  • Newroz as celebrated by Kurds — This article is about the Kurds celebrating the Iranic feast of Nowruz. For the main article, see Nowruz. Newroz or Nûroj[1] (Kurdish: نه‌ورۆز/Newroz/Nûroj, also: Gulus[2] Kurdish: گوڵوس) refers to the celebration of the traditional Iranian new… …   Wikipedia

  • Malaye Jaziri — (Kurdish: Melayê Cizîrî), (1570 1640) was a Kurdish writer, poet and mystic. He was born in Jazira (Cizre), the capital of Bohtan principality. Here the first school of classical Kurdish poetry in the Kurmanji dialect was established. Malaye… …   Wikipedia

  • Nalî — A Fictional Portrait of Nali by Babajan Born 1800 Khaku khol, Shahrazur, Sulaymaniyah Kurdistan Died 1855/1856 Pen name …   Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”