Beamte der Grafschaft Tripolis

Wie im Königreich Jerusalem gab es in der Grafschaft Tripolis fünf bedeutende Ämter: den Konstabler, den Marschall, den Seneschall, den Kämmerer und den Kanzler. Die ersten vier bildeten die Großämter.

Die folgende Liste ist nicht vollständig, zumal Namen und Daten der Beamten zum Teil nicht bekannt sind.

Inhaltsverzeichnis

Konstabler

  • Wilhelm Peter (1106)
  • Wilhelm Raimund (1106)
  • Roger (1110–1117)
  • Silvius (1139)
  • Rainer (1140–1143)
  • Arnold von Crest (1151–1155)
  • Hugo Sans Avoir (1161–1164)
  • Raimund von Gibelet (1181–1183)
  • Odo von Saint-Omer (1194)
  • Gerhard von Ham (1198–1217)
  • Johann (1217), auch Marschall (siehe unten)
  • Thomas von Ham (1227–1255)
  • Wilhelm von Farabel (1277–1282)

Marschall

  • Falcrand (1142–1145)
  • Wilhelm von Lulen (1151)
  • N. von Monteprasto (1163)
  • Raimund (1177–1179)
  • Johann (1187–1217), auch Konstabler (siehe oben)
  • Johann (1241–1278)

Seneschall

  • Raimund (1117)
  • Brunel (1139–1143)

Kämmerer

  • Walter von Margat (1137)
  • Rainald (1139)
  • Albert (1143)

Kanzler

  • Pons (1126), Archidiakon von St. Paul
  • Jotron (1139–1143)
  • Peter (1142–1143)
  • Alberich (1163)
  • Matthias (1174–1187)
  • Johann von Corbonio (1202)

Literatur

  • John L. La Monte: Feudal Monarchy in the Latin Kingdom of Jerusalem 1100 to 1291. Medieval Academy of America, 1932.

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Raimund III. von Tripolis — (* um 1142; † 1187 in Tripolis) war Graf von Tripolis ab 1152. Er folgte seinem Vater Raimund II., der von den Assassinen getötet wurde, und Hodierna, die für ihn während seiner Minderjährigkeit regierte. Aus dem Recht seiner Frau war er ab 1174… …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Herrscherlisten — Inhaltsverzeichnis 1 Herrscher, Staatsoberhäupter und Regierungschefs 1.1 A bis F (außer Deutschland) 1.2 Deutschland 1.3 G bis L 1.4 M bis R 1.5 …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Referenztabellen/Herrscher und Regierungschefs — Inhaltsverzeichnis 1 Herrscher, Staatsoberhäupter und Regierungschefs 1.1 A bis F (außer Deutschland) 1.2 Deutschland 1.3 G bis L 1.4 M bis R 1.5 …   Deutsch Wikipedia

  • König von Jerusalem — Wappen des Königreichs Jerusalem Das Königreich Jerusalem war einer der Kreuzfahrerstaaten in Outremer (Palästina). Es bestand von 1099 bis 1291 und umfasste zur Zeit seiner größten Ausdehnung die Gebiete des heutigen Israel ohne den Negev, einen …   Deutsch Wikipedia

  • Frankreich [3] — Frankreich (Gesch.). I. Vom Anfang der geschichtlichen Zeit bis zum Ende der römischen Herrschaft, 486 v. Chr. Die ersten Bewohner des heutigen F s waren Celten (s.d.), von den Römern Gallier genannt; nur einzelne Theile des Landes wurden zu der… …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Balduin II. von Jerusalem — Balduin übergibt den Tempel Salomons an Hugues de Payns und Gaudefroy de Saint Homer. Balduin von Bourcq († 21. August 1131) war Herr von Bourcq, von 1100 bis 1131 Graf von Edessa und als Balduin II. von 1118 bis zu seinem Tod …   Deutsch Wikipedia

  • Balduin von Bourcq — Balduin übergibt den Tempel Salomons an Hugues de Payns und Gaudefroy de Saint Homer. Balduin von Bourcq († 21. August 1131) war Herr von Bourcq, von 1100 bis 1131 Graf von Edessa und als Balduin II. von 1118 bis zu seinem Tod …   Deutsch Wikipedia

  • Rainald von Sidon — Rainald Garnier (* um 1133; † 1202) war als Rainald von Sidon 1171 bis 1202 Graf von Sidon. Während seiner Amtszeit war die Grafschaft von 1187 bis 1197 muslimisch besetzt. Leben Er war der Sohn von Gerhard Garnier und Agnes von Bures. Nach dem… …   Deutsch Wikipedia

  • Königreich Jerusalem — Wappen des Königreichs Jerusalem Das Königreich Jerusalem war einer von vier Kreuzfahrerstaaten im Heiligen Land. Es bestand von 1099 bis 1291. Inhaltsverzeichnis 1 …   Deutsch Wikipedia

  • Liste von Herrscherlisten — Inhaltsverzeichnis 1 Herrscher, Staatsoberhäupter und Regierungschefs 1.1 A bis F (außer Deutschland) 1.2 Deutschland 1.3 G bis L 1.4 M bis R 1.5 …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”