Abdus Salam International Centre for Theoretical Physics
Haupteingang

Das International Centre for Theoretical Physics (ICTP) (dt. Internationales Zentrum für Theoretische Physik) ist ein Forschungsinstitut für Theoretische Physik, am Park von Miramare, etwa 10 km entfernt von Triest an der Adriaküste in Italien gelegen.

Das ICTP wurde 1964 von dem Physik-Nobelpreisträger Abdus Salam gegründet. Es wird gemeinsam vom italienischen Staat und zwei Organisationen der Vereinten Nationen, der UNESCO und der IAEO, getragen.

Es hat sich zur Aufgabe gemacht Spitzenforschung auf den Gebieten der Theoretischen Physik und der Mathematik insbesondere in den Ländern der Dritten Welt zu fördern und ein Forum für den wissenschaftlichen Austausch dieser Länder mit den Industrienationen zu bieten. Jedes Jahr sind ca. 5000 Wissenschaftler aus der ganzen Welt zu Forschungsaufenthalten und Konferenzen zu Gast am ICTP.

Das Institut vergibt jedes Jahr am 8. August (dem Geburtstag von Paul A. M. Dirac) die Dirac-Medaille, eine Auszeichnung für herausragende Leistungen auf den Gebieten der Theoretischen Physik und Mathematik.

Siehe auch

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • International Centre for Theoretical Physics — Infobox University name = The Abdus Salam International Centre for Theoretical Physics native name = International Centre for Theoretical Physics latin name = caption=© The Abdus Salam ICTP motto = established = 1964 type = International… …   Wikipedia

  • International Centre for Theoretical Physics — Haupteingang Das International Centre for Theoretical Physics (ICTP) (dt. Internationales Zentrum für Theoretische Physik) ist ein Forschungsinstitut für Theoretische Physik, am Park von Miramare, etwa 10 km entfernt von Triest an der… …   Deutsch Wikipedia

  • International Center for Theoretical Physics — Haupteingang Das International Centre for Theoretical Physics (ICTP) (dt. Internationales Zentrum für Theoretische Physik) ist ein Forschungsinstitut für Theoretische Physik, am Park von Miramare, etwa 10 km entfernt von Triest an der Adriaküste… …   Deutsch Wikipedia

  • Abdus Salam — For other people with the name, see Abdus Salam (name). Dr. Abdus Salam Born January 29, 1926 Jhang, Punjab …   Wikipedia

  • Abdus Salam — vers 1940 Naissance 29 janvier 1926 Jhang Sadar (Inde) Décès 21 novembre 1996 …   Wikipédia en Français

  • Abdus Salam — Mohammad Abdus Salam (en Urdu:محمد عبد السلام) Nacimiento 29 de enero de 1926 Santokdas, Sahiwal, Punyab, India Británica Fallecimiento 21 de noviembre de 1996 Oxford …   Wikipedia Español

  • Abdus Salam — nach seiner Immatrikulation Abdus Salam, KBE (Urdu ‏عبد السلام‎, DMG ʿAbd as Salām; * 29. Januar 1926 in Jhang, Punjab, Britisch In …   Deutsch Wikipedia

  • National Centre for Physics — Information: Established: January 27, 1999 (1999 01 27) (12 years ago) Director Ge …   Wikipedia

  • Physiknobelpreis 1979: Sheldon Lee Glashow — Abdus Salam — Steven Weinberg —   Die Amerikaner Glashow und Weinberg und der Pakistani Salam wurden für ihren Beitrag zur Theorie der Vereinigung schwacher und elektromagnetischer Wechselwirkung zwischen Elementarteilchen, einschließlich der Voraussage der schwachen nuklearen… …   Universal-Lexikon

  • Salam, Abdus — ▪ 1997       Pakistani physicist (b. Jan. 29, 1926, Jhang Maghiana, Punjab, India [now Pakistan] d. Nov. 21, 1996, Oxford, Eng.), shared the 1979 Nobel Prize for Physics with Steven Weinberg and Sheldon Lee Glashow. Each had independently… …   Universalium

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”