Beiselen
Beiselen
Logo
Rechtsform GmbH
Gründung 1890
Sitz Ulm
Leitung Dipl.-Wirtschaftsing. Rainer Schuler,

Dr. Hans- Bernhard Overberg

Mitarbeiter 353
Umsatz 939 Millionen Euro (2009) [1]
Branche Großhandel, Agrarhandel
Website www.beiselen.de

Die Beiselen GmbH ist ein deutscher Großhändler im Agrarsektor. Schwerpunkte liegen beim Handel von Pflanzenschutzmitteln, Düngern sowie Getreide. Saatguthandel hat an den finanziellen Umsätzen bislang einen eher kleinen Anteil. Produkte wie Silagefolien finden sich ebenfalls im Angebot.

Geschichte

Am 24. Mai 1890 ließ der damals 25-jährige Kaufmann Carl Beiselen die Carl Beiselen Thomasphosphatmühle mit Sitz in Ulm beim Amtsgericht Ulm/Donau eintragen. Neben der Produktion von Thomasmehl handelte man von Anfang an mit den damals gängigen Düngern wie Kainit, Carnallit, Superphosphat, Chilesalpeter und Kokerei-Ammoniak. Georg Preßmar übernahm das Unternehmen nach dem Tod von Carl Beiselen im Jahr 1900. Dessen Bruder Carl Preßmar leitete die Firma zwischen 1931 und 1973. Die Konzentration der Firma Beiselen lag auf dem süddeutschen Raum. In den 1980er und 1990er Jahren übernahm man diverse Pflanzenschutzmittel-Lagerstandorte von ausscheidenden Mitbewerbern. Aktuell hat Beiselen 16 Niederlassungen und beschäftigt rund 350 Mitarbeiter.

Weblinks

Einzelnachweise

  1. Bundesanzeiger.de

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Ulm — Wappen Deutschlandkarte …   Deutsch Wikipedia

  • Lüftung geschlossener Räume [1] — Lüftung geschlossener Räume, Umtausch schlechter Luft in solchen Räumen durch reine Außenluft. Die Luftverschlechterung entsteht: 1. durch den Lebensprozeß der Menschen und gegebenenfalls der Tiere; 2. durch die Verbrennungsprodukte der… …   Lexikon der gesamten Technik

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”