Bektas (Rapper)
Bektas (2006)

Bektas (* 1975 in der Türkei als Bektaş Turhan) ist ein Berliner Rapper.

Bektas siedelte im Alter von einem Jahr mit seiner Familie nach Deutschland über und wuchs in Berlin Reinickendorf auf. Er studierte Politikwissenschaft[1] und arbeitet neben seiner Tätigkeit als Musiker in der häuslichen Krankenpflege.

Inhaltsverzeichnis

Werdegang als Musiker

Anfang der 90er-Jahre trainierte er seine Fähigkeiten als MC auf diversen Hip-Hop-Jams bei Open-Mic-Sessions. Er moderierte zusammen mit Erci beim Berliner Radiosender Kiss FM in dessen Anfangstagen. Durch Erci kam auch die Verbindung zum Cartel und später die Zusammenarbeit mit Peter Maffay zustande.

Bektas veröffentlichte mit "Ali´s im Wunderland" (2005) seine erste eigenständige CD. Mit dem Programm dieses Albums trat der Rapper auch in der Musik- und Veranstaltungsreihe Mein Block - Repräsentanz, Selbstbehauptung und Kampf bei jungen Migrantinnen von Murat Güngör auf. Seine Themen, die Bektas metaphernreich aufbereitet, stammen von der Straße.

Zusammen mit Sirtlan veröffentlichte Bektas auch ein komplettes Album in türkischer Sprache: "Satırlarımıza Başlamadan" (2006), das in den No5 Production / Altinparmak Records von Aksit Ugurlu produziert wurde, ist der Titel der CD des in diesem Zusammenhang als Bektas ve Sirtlan (dt. Bektas und Sirtlan) auftretenden Popduos. Dieses Album ist musikstilistisch dem Türkischen bzw. Oriental Hip-Hop zuzuordnen.

Bektas ist ansonsten häufig auf Produktionen anderer Künstler zu hören. Bislang arbeitete er z. B. mit Cartel, RZA, Mystikal, Die Sekte, Plattenpapzt, DJ Friction und AnAlphaBeten sowie mit Peter Maffay (mit dem er ebenso zusammen tourte) zusammen. Außerdem war Bektas Gast bei der Jazzkantine und rappte für das Kantinen-Album "Unbegrenzt haltbar" zusammen mit Tachiles, den er einmal als sein Vorbild bezeichnete.

Diskografie

Soloarbeiten

  • 2000 "Was Lousn?" (EP)
  • 2005 "Ali's im Wunderland"

Zusammen mit Sirtlan als Bektas ve Sirtlan

  • 2006 : "Satirlarimiza Başlamadan"

Fernsehauftritte

Literatur

Weblinks

Quellenangaben

  1. *"Orient ist kein Ferienort" Artikel über die türkische Musikszene in Berlin vom 19. Januar 1999 der Berliner Zeitung.

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Bektas — ist der Name von Ahmet Bektas, türkischer Oud Spieler Habib Bektaş (* 1951), türkischsprachiger Schriftsteller Bektaş Turhan (* 1975), Berliner Rapper, siehe Bektas (Rapper) Bektaş (Giresun), Hochplateau in der türkischen Provinz Giresun …   Deutsch Wikipedia

  • Liste türkischer Musiker — In diese Liste türkischer Musiker und Musikerinnen sollen die türkischstämmigen oder türkisch singenden Interpreten und Gruppen aufgenommen werden, die bereits einen Artikel in der deutsch oder anderssprachigen Wikipedia besitzen. Neue Musik… …   Deutsch Wikipedia

  • Liste deutscher Hip-Hop-Musiker — Die Liste deutscher Hip Hop Musiker umfasst bekannte Rapper und Hip Hop Produzenten, die in Deutschland leben oder aus Deutschland stammen. Es wird zwischen Solokünstlern und Gruppen unterschieden. Solokünstler Inhaltsverzeichnis A B C D E F G H… …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Hip-Hop-Musiker — Diese Liste verzeichnet bekannte Hip Hop Musiker, die über ihre Artikel dem Hip Hop Genre selbst und deren Sub Genres (Eastcoast Hip Hop, Westcoast Hip Hop, G Funk, Down South, Bass Music, Ghetto Tech, Miami Bass, Rio Funk, Crunk, Rap, Gangsta… …   Deutsch Wikipedia

  • Bobby Steels — RZA im Jahr 2005 Robert Diggs (* 5. Juli 1969 in Brownsville Brooklyn, New York City) ist ein US amerikanischer Rap Musiker und Mitglied des Wu Tang Clans. Hauptsächlich bekannt ist er unter dem Pseudonym RZA, er hat aber zahlreiche weitere… …   Deutsch Wikipedia

  • Prince Rakeem — RZA im Jahr 2005 Robert Diggs (* 5. Juli 1969 in Brownsville Brooklyn, New York City) ist ein US amerikanischer Rap Musiker und Mitglied des Wu Tang Clans. Hauptsächlich bekannt ist er unter dem Pseudonym RZA, er hat aber zahlreiche weitere… …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Biografien/Bed–Bek — Biografien: A B C D E F G H I J K L M N O P Q …   Deutsch Wikipedia

  • Der beste Tag meines Lebens — Studioalbum von Kool Savas …   Deutsch Wikipedia

  • Türkischer Hip Hop — Als Türkischer Hip Hop wird der Ende der 1980er Jahre und Anfang der 1990er Jahre in Deutschland entstandene türkischsprachige Hip Hop bezeichnet, der eine zu dieser Zeit als Folge der Einwanderung aus der Türkei in die Bundesrepublik Deutschland …   Deutsch Wikipedia

  • Producciones de The Neptunes — Anexo:Producciones de The Neptunes Saltar a navegación, búsqueda The Neptunes han producido a los más grandes artistas del mundo, han creado y escrito grandes canciones número uno en el Billboard 100. Contenido 1 1999 2 2000 3 2001 …   Wikipedia Español

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”