Abdülkadir Aksu

Abdülkadir Aksu (* 12. Oktober 1944 in Diyarbakır) ist ein türkischer Politiker und ehemaliger Minister für Innere Angelegenheiten.[1]

Er absolvierte die Fakultät für Politikwissenschaft an der Universität Ankara und die staatliche Sprachschule. [1]Aksu war Kaymakam im Landkreis Kınık (İzmir) und im Landkreis Sarıkaya (Yozgat). [1]Er war Polizeipräsident in Malatya, stellvertretender Vali von der Provinz Kahramanmaraş, stellvertretender Polizeipräsident, Vali und Bürgermeister von Rize sowie Vali von der Provinz Gaziantep.[1] Während seiner Amtszeit in Gaziantep wurde Aksu zum Bürokraten des Jahres (Yılın Bürokratı) gewählt.[1]

Abdülkadir Aksu ist Gründungsmitglied der Adalet ve Kalkınma Partisi (AKP). [1]Er war in der 18. und 20. Legislaturperiode Abgeordneter für die Provinz Diyarbakır in der Großen Nationalversammlung der Türkei. [1] Aksu war Abgeordneter der AKP in der 21., und 22. Legislaturperiode für die Provinz İstanbul[1] Er war in der 46. Regierung (Kabinett Özal II) und in der 47. Regierung Kabinett Akbulut) Minister für Innere Angelegenheiten.[1] Weiters war er Staatsminister in der 53. Regierung (Kabinett Yılmaz II). In der 58. und 59. AKP-Regierung (Kabinett Gül und Kabinett Erdoğan I) war Akbulut erneut Minister für Innere Angelegenheiten. [1]

Aksu ist verheiratet und Vater zweier Kinder.[1]


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Abdulkadir — bzw. etwas seltener Abdülkadir ist ein türkischer männlicher Vorname mit der Bedeutung Jemand, der alles schafft.[1][2][3] Der Name ist arabischer Herkunft [4] mit der Bedeutung Der Diener des Allmächtigen. Eine gebräuchliche Kurzform des Namens… …   Deutsch Wikipedia

  • Aksu — bezeichnet: Orte: Aksu (Stadt) am gleichnamigen Fluss im Tarimbecken in China Aqsu (Kasachstan), Stadt im Gebiet Pawlodar, Kasachstan Aksu (Antalya), Stadt und Landkreis in der türkischen Provinz Antalya Aksu (Yüksekova), Dorf in der türkischen… …   Deutsch Wikipedia

  • Abdullatif Sener — Abdullatif Şener (TOBB Universität für Ökonomie und Technologie in Ankara/6. März 2007) Abdullatif Şener (* 1954 im Landkreis Gürün, Provinz Sivas) ist ein türkischer Politiker. [1] Er absolvierte die Fakultät für Politikwissenschaft an der… …   Deutsch Wikipedia

  • Ali Coskun — Ali Coşkun (* 1939 in Başpınar, Kemaliye, Erzincan) ist ein türkischer Politiker der islamisch konservativen AKP. Er war Handels und Industrieminister der Türkei. Er studierte Ingenieurwissenschaft an der Yıldız Teknik Üniversitesi. Coşkun war… …   Deutsch Wikipedia

  • Başesgioğlu — Murat Başesgioğlu (* 1. März 1955 in Kastamonu) ist türkischer Politiker und Staatsminister.[1] Başesgioğlu absolvierte die Rechtsfakultät an der Universität Istanbul. [1] Danach arbeitete er als freier Anwalt.[1] Während der 18, 19, 20 und 21… …   Deutsch Wikipedia

  • Besir Atalay — Beşir Atalay (* 1. April 1947 im Landkreis Keskin, Provinz Kırıkkale) ist ein türkischer Soziologe, Hochschulprofessor, Politiker und Innenminister. [1] Atalay begann sein Studium an der Fakultät für Rechtswissenschaften der Universität Ankara.… …   Deutsch Wikipedia

  • Cemil Cicek — Cemil Çiçek (* 1946 in Yozgat, Türkei) ist ein türkischer Politiker. Von 2002 bis 2007 bekleidete Çiçek die Ämter des Justizministers und des Regierungssprechers und seit August 2007 ist er stellvertretender Ministerpräsident und Staatsminister… …   Deutsch Wikipedia

  • Hüseyin Celik — Hüseyin Çelik Hüseyin Çelik (* 5. März 1959 im Landkreis Gürpınar, Provinz Van) ist ein türkischer Hochschulprofessor, Politiker und Bildungsminister.[1] Inhaltsverzeichnis 1 Leben …   Deutsch Wikipedia

  • Kürsad Tüzmen — Kürşad Tüzmen (* 9. Oktober 1958 in Ankara) ist ein türkischer Politiker und Staatsminister. [1] Tüzmen absolvierte sein Studium in Betriebswirtschaft an der Technischen Universität des Nahen Ostens (ODTÜ), danach absolvierte er die University of …   Deutsch Wikipedia

  • Kürsat Tüzmen — Kürşad Tüzmen (* 9. Oktober 1958 in Ankara) ist ein türkischer Politiker und Staatsminister. [1] Tüzmen absolvierte sein Studium in Betriebswirtschaft an der Technischen Universität des Nahen Ostens (ODTÜ), danach absolvierte er die University of …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”