Bertrab-Nunataks
-77.866666666667-34.633333333333
Bertrab-Nunataks (Antarktis)
Bertrab-Nunataks
Bertrab-Nunataks
Antarktis

Bertrab-Nunataks ist die Bezeichnung für drei flache Felsrücken an der Küste von Prinzregent-Luitpold-Land in der Antarktis, die aus dem Inlandeis herausragen.

Inhaltsverzeichnis

Entdeckung und geographische Lage

Die Nunataks wurden im Januar 1912 von der zweiten deutschen Antarktisexpedition unter Wilhelm Filchner entdeckt und nach Generalleutnant Hermann Karl Josef Wilhelm von Bertrab, dem damaligen Leiter der trigonometrischen Abteilung der preußischen Landesaufnahme benannt. Es waren neben den Moltke- und Littlewood-Nunataks die einzigen eisfreien Regionen, die von dieser Expedition gesichtet wurden.

Sie liegen auf 250 m Meereshöhe, etwa 18 km landeinwärts der Vahselbucht an der Südost-Küste des Weddell-Meeres. Unmittelbar nördlich der Nunataks mündet der Graf-Lerchenfeld-Gletscher in die Vahselbucht.

Geologie

Die Nunataks bestehen aus horizontal gelagerten Quarzporphyren, die durch vulkanische Aktivitäten vor etwa 1110 mya gebildet wurden. Diese werden von mehreren bis zu 5 m mächtigen mafischen und felsischen Gängen durchschlagen. Seit ihrer Bildung sind diese Gesteine nicht durch Gebirgsbildungsprozesse verändert worden, wohingegen die Gesteine in den nächstgelegenen eisfreien Gebirgen (Shackleton Range 300 km im Südosten, Heimefrontfjella 800 km im Nordwesten) vor 550 mya bei der Bildung des Kontinents Gondwana gefaltet und hochgradig metamorph überprägt wurden. Nach derzeitigem Forschungsstand sind die Bertrab-, Littlewood- und Moltke-Nunataks die einzigen Aufschlüsse eines ansonsten vollständig eisbedeckten Mikrokontinents, der bei der Bildung Gondwanas an Antarktika angegliedert wurde.

Forschungsstationen

Argentinien eröffnete im Jahre 1970 die Sommerstation Label auf dem südlichsten Nunatak. Diese Station wurde 1979 erweitert und zu einer ganzjährig besetzte Station umgebaut und trägt seither den Namen Belgrano-II-Station.

Literatur

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Moltke-Nunataks — 77.966666666667 35.5 Koordinaten: 77° 58′ 0″ S, 35° 30′ 0″ W …   Deutsch Wikipedia

  • Littlewood-Nunataks — 77.883333333333 34.333333333333 Koordinaten: 77° 53′ 0″ S, 34° 20′ 0″ W …   Deutsch Wikipedia

  • Nunatak Bertrab — El nunatak Bertrab es un nunatak situado aproximadamente 18 Km al sur de la costa del Mar de Weddell formado por tres salientes rocosas sobre el hielo. Sobre la mayor de estas salientes se asienta la base argentina Belgrano II. Contenido 1… …   Wikipedia Español

  • Nunatak — Nunataks en la costa oeste groenlandesa. Un nunatak (inuktitut: pico solitario [nunattak] )? es un pico montañoso que emerge del territorio cubierto por un glaciar sin estar cubierto de hielo él mismo; el término ha sido …   Wikipedia Español

  • Prinzregent-Luitpold-Land — 77.5 32 Koordinaten: 77° 30′ 0″ S, 32° 0′ 0″ W …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”