Bessières-Brücke
46.5211346.636494

f1

Bessières-Brücke
Bessières-Brücke
Bessières-Brücke
Offizieller Name Pont Charles-Bessières (benannt nach Charles Bessières
Nutzung Fussgänger, Metro- und Strassenbrücke
Überführt Fussgänger, Bus- und Strassenverkehr
Querung von Riponne/Tunnel
Unterführt Fussgänger, und Strassenverkehr
Ort Lausanne
Gesamtlänge 160 m
Breite 15 m
Höhe 23 m
Baubeginn 1908
Fertigstellung 1910
Freigabe 1910
Architekt
Chef-Ingenieur
Eugène Jost
Edouard Chavannes

Die Bessières-Brücke (frz. Pont Bessières) ist eine der drei grossen Brücken in Lausanne. Sie befindet sich im Stadtteil Centre und überquert das Quartier Riponne/Tunnel.

Inhaltsverzeichnis

Geschichte

Es war seit Jahrzehnten vorgesehen, eine Brücke zu bauen, die die Cité mit der Rue-Caroline verbindet. Ein erstes Projekt wurde im Jahr 1839 auf die Seite gelegt. Erst nachdem der Bankier Charles Bessières eine Spende von 500'000 Schweizer Franken an die Stadt richtete, konnte mit der Planung der Brücke begonnen werden. Bis zum Schluss waren aber noch weitere 50'000 Franken notwendig, die sein Bruder Victor spendete.

1899 wurde ein Wettbewerb ausgeschrieben, den Eugène Jost gewann. Der Chefingenieur der Arbeiten wurde Edouard Chavannes.

Architektur

Josts Vorschlag beinhaltete neo-mittelalterliche Türmchen, die zur Kathedrale Notre-Dame passten. Diese Variante war aber zu kostspielig, worauf man sich auf elf Meter hohe Obelisken einigte, die dem Stil von Ludwig XVI. entsprachen und zu dem benachbarten Spital passten.

Zwei Tunnels führen die Linienstrecke der Métro Lausanne auf der Fahrplatte, die sich unter der Strassenbrücke befindet. Die Gesamtlänge beläuft sich auf 120 Meter. Seit 2008 hat die Brücke auch eine Haltestelle der Metrolinie „m2“.

Galerie

Siehe auch

Weblinks

 Commons: Bessières-Brücke – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Bessières — ist der Familienname für folgende Personen: Charles Bessières (1826–1901), französisch schweizerischer Bankier und Politiker Jean Baptiste Bessières (1768–1813), Herzog von Istrien, Marschall von Frankreich Bessières steht ferner für: Bessières… …   Deutsch Wikipedia

  • Charles Bessières — (* 30. März 1826 in Lausanne; † 27. Juni 1901 ebenda; ab 1859 heimatberechtigt in Lausanne) war ein französisch schweizerischer Bankier und Politiker. Bessières besuchte die Mittelschule in Lausanne und hielt sich dann in der Deutschschweiz auf.… …   Deutsch Wikipedia

  • Chauderon-Brücke — 46.5224356.623982 Koordinaten: 46° 31′ 20,8″ N, 6° 37′ 26,3″ O; CH1903: (537489 / 152674) f1 …   Deutsch Wikipedia

  • Grosse Brücke — 46.5204686.63135 Koordinaten: 46° 31′ 13,7″ N, 6° 37′ 52,9″ O; CH1903: (538053 / 152449) f1 …   Deutsch Wikipedia

  • Eugène Jost — (* 18. September 1865 in Vevey; † 24. Januar 1946 in Lausanne, heimatberechtigt in Koppigen war ein Schweizer Architekt. Von 1884 bis 1891 studierte Jost Architektur an der École des Beaux Arts in Paris und erhielt 1891 das Diplom. Bereits… …   Deutsch Wikipedia

  • Österreichischer Krieg gegen Frankreich von 1809 — Österreichischer Krieg gegen Frankreich von 1809. Österreichs Macht war durch den Krieg von 1805 geschwächt, aber nicht gebrochen. Still duldete es die Eingriffe Napoleons in die europäischen Zustände u. der Kaiser von Österreich legte sogar die… …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Spanisch-Portugiesischer Befreiungskrieg von 1808-1814 — Spanisch Portugiesischer Befreiungskrieg von 1808–1814 (Krieg auf der Pyrenäischen Halbinsel). I. Veranlassung des Kriegs. Auf dem Thron von Spanien, welches seit 1796 mit der Französischen Republik verbündet war, saß Karl IV., dessen Macht ganz… …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Preußisch-Russischer Krieg gegen Frankreich 1806-1807 — Preußisch Russischer Krieg gegen Frankreich 1806–1807. Der Friede von Presburg hatte am 26. Decbr. 1805 den Krieg zwischen Österreich u. Frankreich beendigt, die Alliirten Österreichs, die Russen, waren nach der Schlacht von Austerlitz nach Hause …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Russisch-Deutscher Krieg gegen Frankreich 1812-1815 — Russisch Deutscher Krieg gegen Frankreich 1812–1815. I. Rußlands Krieg von 1812 bis zur Erklärung Preußens im Febr. 1813 gegen Frankreich. A) Veranlassung u. Rüstung zum Kriege. Bald nach der Vermählung Napoleons I. mit der Erzherzogin Marie… …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Die Schlacht — (franz.: La Bataille) ist ein preisgekrönter historischer Roman des französischen Schriftstellers Patrick Rambaud aus dem Jahr 1997 (deutsche Ausgabe: 2000). Er beschreibt aus französischer Sicht, sehr wirklichkeitsnah und weitgehend an den… …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”