Black Scarface
Filmdaten
Deutscher Titel Black Scarface
Originaltitel Da Game of Life
Produktionsland Vereinigte Staaten
Originalsprache Englisch
Erscheinungsjahr 1998
Länge 35 Minuten
Altersfreigabe FSK 18
Stab
Regie Michael Martin
Drehbuch Regina McLeod
Master P
Produktion Stevie Lockett
Marvin Wadlow Jr.
Musik Tommy Coster
Kamera Lawrence Hanson
Schnitt T. David Binns
Besetzung
  • Snoop Dogg: Smooth
  • C-Murder: Money
  • Yuri Brown: Peaches
  • Jimmy Keller: Jasper
  • Lou Charloff: Don Cottafavi

Black Scarface (OT:Da Game of Life) ist ein US-amerikanischer Kurzfilm von Michael Martin aus dem Jahr 1998. Das Gangsterdrama stammt aus der Produktion von Master Ps No Limit Records. Die Hauptrollen spielen die Rapper Snoop Dogg und C-Murder.

Inhaltsverzeichnis

Handlung

Zu Beginn des Films wird Smooth angeschossen. Er erzählt seine Geschichte danach aus dem Off:

Smooth verdient sein erstes Geld bei Hunderennen. Zusammen mit seinem Cousin Money steigt er anschließend ins Sportwettgeschäft ein. Zusammen türken sie Basketballspiele. Parieren die Spieler nicht, werden sie von Money zusammengeschlagen, so auch der aufstrebende Star Jasper. Kurz darauf kommt Money ins Gefängnis. Unterdessen steigt Smooth zu den großen Playern in Las Vegas auf. Er gründet ein einträgliches Casino für Schwarze am Strip, das jedoch der Mafia untersteht. Als Money aus dem Knast kommt, stellt ihn Smooth als Scurity-Chef ein. Trotz Moneys etwas aufbrausendem Temperament läuft es zunächst gut. Smooth heiratet die Bardame Peaches und zieht in das Haus von Bugsy Siegel ein. Doch Money begeht einen schwerwiegenden Fehler: er tötet den Mann, der das Schutzgeld kassiert. Smooth und Money verschanzen sich in Bugsy Siegels Haus. Die Truppen der Mafia stürmen das Anwesen und töten Money. Smooth kann jedoch durch einen Geheimgang entkommen. Gemeinsam mit Peaches versucht er neu anzufangen. Als er sein Geld wie früher bei Windhundrennen kassieren will, wird er von Jasper zweimal angeschossen.

Hintergrund

Ende der 1990er Jahre stieg Labelbesitzer Master P in das Filmgeschäft ein. Er produzierte einige Filme, führte Regie oder spielte in Filmen mit. Die Filme waren meist im Gangster-Milieu angesiedelt und übernahmen Elemente des Gangsterfilms. Black Scarface erschien direkt auf Video und wurde von einem Anti-Drogen-Spot und zwei Musikvideos umrahmt.[1][2]

Anders als der deutsche Verleihtitel vermuten lässt, handelt es sich bei Black Scarface nicht um eine „schwarze“ Variante von Scarface, obwohl die Schießerei gegen Ende daran angelehnt ist, sondern eher um Master Ps Version von Casino.[1] In Deutschland erschien der Film als Einzel-DVD und im Rahmen des Box-Sets Gangsta Rapper Box mit einer Reihe ähnlicher Filme.[3]

Weblinks

Einzelnachweise

  1. a b Nathan Rabin: Da Game Of Life. AV Club, 24. April 2002, abgerufen am 15. November 2011.
  2. Synopsis. Allrovi, abgerufen am 15. November 2011.
  3. Black Scarface in der Online-Filmdatenbank

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Scarface (1983 film) — Scarface Theatrical release poster Directed by Brian De Palma Produced by Mart …   Wikipedia

  • Scarface: The World is Yours — Desarrolladora(s) Radical Entertainment Distribuidora(s) …   Wikipedia Español

  • Scarface claw — is a fictitious tom cat who features in the Hairy Maclary childrens stories written by New Zealand author Lynley Dodd. A large, black cat with big yellow eyes and chunks missing from his ears, Scarface has a reputation as the toughest Tom in town …   Wikipedia

  • Scarface - Toni, das Narbengesicht — Filmdaten Deutscher Titel: Scarface Originaltitel: Scarface Produktionsland: USA Erscheinungsjahr: 1983 Länge: FSK16 = 148 (m.A.) Minuten / SPIO/JK = 163 (m.A.) Minuten Originalsprache: Englisch …   Deutsch Wikipedia

  • Black Dahlia — Filmdaten Deutscher Titel: The Black Dahlia Originaltitel: The Black Dahlia Produktionsland: Deutschland und USA Erscheinungsjahr: 2006 Länge: 120 Minuten Originalsprache …   Deutsch Wikipedia

  • Scarface (1983) — Filmdaten Deutscher Titel Al Pacino – Scarface Originaltitel Scarface Prod …   Deutsch Wikipedia

  • Scarface (comics) — Ventriloque (comics) Pour les articles homonymes, voir ventriloque. Ventriloquist (VO) Le Ventriloque (VF) Personnage …   Wikipédia en Français

  • Black Mask (comics) — Superherobox caption=Cover to Batman #636 (January 2005). Pencils by Matt Wagner. character name=Black Mask real name=Roman Sionis publisher=DC Comics debut= Batman #386 (August 1985) creators=Doug Moench Tom Mandrake alliances=False Face Society …   Wikipedia

  • List of Scarface characters — A number of characters (shown below) who appeared in the 1983 film Scarface and the quasi sequel video game Scarface: The World Is Yours. Contents 1 Tony Montana 2 Alejandro Sosa 3 Manny Ribera …   Wikipedia

  • The Black Dahlia — Filmdaten Deutscher Titel The Black Dahlia Produktionsland Vereinigte Staaten, Deutschland …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”