Blaues Haus (Weißenburg)
Das Blaue Haus von der Rosenstraße aus gesehen
Eingang der Einhorn-Apotheke auf der Nordseite

Das Blaue Haus ist ein in der Farbe Blau gehaltenes Gebäude in der denkmalgeschützten Altstadt von Weißenburg in Bayern. Das Blaue Haus befindet sich in der Rosenstraße und hat als Doppelhaus die Hausnummern 1 und 3.[1] Es liegt gegenüber dem Alten Rathaus und nahe dem Haus an der Rosenstraße 10, dem viertältesten Bürgerhaus Weißenburgs, und nahe dem Haus an der Rosenstraße 18, dem fünftältesten Bürgerhaus Weißenburgs.

Inhaltsverzeichnis

Geschichte

Das Haus wurde von 1760 bis 1767 an der Stelle der Wohnhäuser des Stadtvogts und des Reichspflegers erbaut. Es diente als Wohn- und Fabrikgebäude. Seit 1799 befindet sich im Gebäude eine Apotheke. Heute befinden sich im Gebäude eine Arztpraxis, eine Filiale des Modegeschäfts Witt Weiden und die Einhorn-Apotheke, sowie das Apothekenmuseum Weißenburg im Kellergewölbe, welches eine Apothekeneinrichtung aus der Zeit des 19. Jahrhunderts zeigt.

Baubeschreibung

Das Einhorn über dem Portal

Der dreigeschossige Spätbarockbau mit Mansardwalmdach trägt im Schweifgiebelfeld der Ostseite eine bemerkenswerte Darstellung des Reichsadlers mit den Reichsinsignien, die die architektonische und topographische Lage in der Mitte der Stadt hervorheben sollte.[2] Eine Kalksteintafel mit Darstellung eines Beils und einer abgehackten Hand sowie der Inschrift Kaiserliche Freiheit 1766 mahnte einst den besonderen Friedensbezirk im Marktbereich. An der Nordostseite des Gebäudes befindet sich ein Prellstein aus dem 18. Jahrhundert. An der Südseite befindet sich eine Vortreppe. Die Fassade wird mit Lisenen gegliedert und hat Schweifgiebel. Über dem Portal an der Nordseite des Hauses thront ein goldenes Einhorn.[3]

Einzelnachweise

  1. Beschreibung auf BayernViewer-denkmal
  2. Über das Apothekenmuseum mit Beschreibung des Blauen Hauses
  3. angelseven.de

Weblinks

49.0311510.97157

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Rosenstraße (Weißenburg) — Rosenstraße Straße in Weißenburg in Bayern …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Museen in Bayern — nach Ortschaft: Inhaltsverzeichnis A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z A Abenberg …   Deutsch Wikipedia

  • Wappen der deutschen Stadt- und Landkreise — Kreise in Deutschland Diese Liste zeigt und erläutert die Wappen der de …   Deutsch Wikipedia

  • Liste von Burgen und Schlössern in Bayern — Die Liste von Burgen und Schlössern in Bayern ist ein Verzeichnis von historischen Orten, wie Burgen, Schlössern, Herrensitzen, Festungen und Burgställen auf dem Territorium des heutigen Freistaats Bayern, nach Regierungsbezirken geordnet. Die… …   Deutsch Wikipedia

  • Liste bekannter deutscher Museen — In dieser Liste sind die deutschen Museen, sortiert nach Orten, aufgelistet. Literatur: Museums of the World, 15th Edition 2008, München, K. G. Saur Verlag, ISBN 978 3 598 20695 5 Liste der Museen in Baden Württemberg Liste der Museen in Bayern… …   Deutsch Wikipedia

  • Liste deutscher Museen nach Orten — In dieser Liste sind die deutschen Museen, sortiert nach Orten, aufgelistet. Literatur: Museums of the World, 15th Edition 2008, München, K. G. Saur Verlag, ISBN 978 3 598 20695 5 Liste der Museen in Baden Württemberg Liste der Museen in Bayern… …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Wappen im Landkreis Augsburg — Die Liste der Wappen im Landkreis Augsburg zeigt die Wappen der Gemeinden im bayerischen Landkreis Augsburg. Inhaltsverzeichnis 1 Landkreis Augsburg 2 Wappen der Städte, Märkte und Gemeinden 3 Ehemalige Gemeinden mit eigenem Wappen …   Deutsch Wikipedia

  • Neuhofen (Pfalz) — Wappen Deutschlandkarte …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Wappen im Landkreis Landshut — Die Liste der Wappen im Landkreis Landshut zeigt die Wappen der Gemeinden im bayerischen Landkreis Landshut. Inhaltsverzeichnis 1 Landkreis Landshut 2 Wappen der Städte, Märkte und Gemeinden 3 Ehemalige Gemeinden mit eigenem Wappen …   Deutsch Wikipedia

  • Bietigheim-Bissingen — Wappen Deutschlandkarte …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”