Abed Bwanika

Abed Bwanika (* 1. August 1967 in Kimwanyi, Distrikt Masaka) ist ein ugandischer Politiker.

1988 bis 1994 studierte er Veterinärmedizin an der Makerere-Universität in Kampala. Von 1994 bis 2001 arbeitete er weiter als Dozent an der Makerere-Universität. 2001 gründete er die Agrarberatungsfirma Livestock Consult.

Während er im Wahlkampf 1996 für Yoweri Museveni arbeitete, wechselte er zur Wahl 2001 ins Lager des Museveni-Kontrahenten Kizza Besigye.

Bei der Präsidentschaftswahl am 23. Februar 2006 war er als Unabhängiger einer der sechs Kandidaten für das Präsidentenamt, konnte aber nur 0,95 Prozent der Stimmen gewinnen.


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Abed Bwanika — (born August 1 1967) is a Ugandan politician. He ran as an independent candidate in February 2006 presidential election, where he finished in fourth place, with .95% of the vote (65,874 total votes).Election results …   Wikipedia

  • Bwanika — Abed Bwanika (* 1. August 1967 in Kimwanyi, Distrikt Masaka) ist ein ugandischer Politiker. 1988 bis 1994 studierte er Veterinärmedizin an der Makerere Universität in Kampala. Von 1994 bis 2001 arbeitete er weiter als Dozent an der Makerere… …   Deutsch Wikipedia

  • Abed — bezeichnet einen Ort in: Dänemark im Storstrøms Amt; siehe Abed (Dänemark) Abed ist der Nachname von: Faris Abed, irakischer Sportler Fazle Hasan Abed, Gründer der Nichtregierungsorganisations Bangladesh Rural Advancement Committee (BRAC) Abed… …   Deutsch Wikipedia

  • Wahlen in Uganda 2006 — Die Parlaments und Präsidentschaftswahlen in Uganda fanden am 23. Februar 2006 statt. Der Gewinner der Wahl war bei einer Wahlbeteiligung von 65,83 Prozent der 10.450.788 Wahlberechtigten der bisherige Amtsinhaber Yoweri Museveni vom National… …   Deutsch Wikipedia

  • Präsidentschaftswahlen in Uganda 2006 — Die Präsidentschaftswahlen in Uganda fanden am 23. Februar 2006 gleichzeitig mit den Parlamentswahlen statt. Der Gewinner der Wahl war bei einer Wahlbeteiligung von 65,83 Prozent der 10.450.788 Wahlberechtigten der bisherige Amtsinhaber Yoweri… …   Deutsch Wikipedia

  • Ugandan general election, 2006 — The Ugandan general election of 2006 took place on February 23, 2006. This was the first multiparty election since Yoweri Museveni, the current president, took over power in 1986. Six candidates contested for the Presidential office, and at least …   Wikipedia

  • Liste der Biografien/Bw — Biografien: A B C D E F G H I J K L M N O P Q …   Deutsch Wikipedia

  • Präsident von Uganda — Der Präsident von Uganda ist das Staatsoberhaupt Ugandas. Das Amt entstand als eher repräsentatives Amt neben dem Premierminister. Erst seit Milton Obote im April 1966 die Verfassung außer Kraft setzte und die Ämter des Präsidenten und des… …   Deutsch Wikipedia

  • Präsidentschaftswahl in Uganda 2011 — Die Präsidentschaftswahl in Uganda 2011 fand am 18. Februar 2011 im ostafrikanischen Staat Uganda gleichzeitig mit der Parlamentswahl statt. Es handelte sich um die zweite Präsidentschaftswahl nach der Einführung des Mehrparteiensystems in Uganda …   Deutsch Wikipedia

  • List of Uganda-related articles — Articles (arranged alphabetically) related to Uganda include: NOTOC A *Abed Bwanika *Abim District *Acholi *Acholi language *Acholiland *Adjumani District *Akena p Ojok *Alice Auma *Amolatar District *Amuria District *Amuru District *Apac… …   Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”