Bluefields (Jamaika)
Bluefields
Bluefields (Jamaika)
Bluefields
Bluefields
Basisdaten
Staat Jamaika
County Cornwall
Parish Westmoreland
Einwohner 2.826 (2010)
Gründung 1519
ISO 3166-2 JM-10
18.1725-78.024722222222

Bluefields ist eine Landstadt im Südwesten von Jamaika. Die Stadt befindet sich im Landkreis (Parish) Westmoreland im County Cornwall. Im Jahr 2010 betrug die Einwohnerzahl 2826 Menschen.[1]

Geschichte

Bluefields ist eine der drei ältesten Siedlungen auf Jamaika. Christoph Kolumbus ging hier 1494, während seiner zweiten Entdeckungsreise, erstmalig an Land.[2]. Er nannte den Küstenabschnitt Oristan. Unter demselben Namen wurde 1519 von spanischen Seefahrern an diesem Ort eine Siedlung errichtet.[3][4]. Nach Sevilla Nueva war es die zweite spanische Siedlung auf der Insel. Bluefields hatte einen der am stärksten geschützten Ankerplätze Jamaikas und liegt am Fuß eines Gebirges. Daher wurden der Ort und sein ca. ein Kilometer langer Sandstrand seit seiner Gründung hauptsächlich von Piraten genutzt. 1655 wurde Oristan von britischen Soldaten erobert und bekam seinen heutigen Namen Bluefields. Im Jahr 1670 kam der Freibeuter Henry Morgan nach Bluefields und nutzte den Ort als Sammelpunkt für seine Flotte, mit der er 1671 Panama eroberte[3]. William Bligh, ein britischer Seeoffizier und Gouverneur von New South Wales, lebte ab 1793 im Bluefields Great House[3]. Dort pflanzte er auch die ersten Brotfruchtbäume der Insel[3]. Bekannt wurde Bligh vor allen durch die Meuterei, auf dem unter seinem Befehl stehenden Schiff HMAV Bounty und durch die nachfolgende, ca. 3.600 Seemeilen lange Fahrt im offenen Boot von Osten Polynesiens bis zur Insel Timor. Im 18. Jahrhundert wurde Bluefields wegen seines erfolgreichen Zuckeranbaus als „Die reichste Zuckerdose von Jamaika“ bezeichnet[3]. Auf Landkarten aus dieser Zeit erscheint der Ort genau so wichtig wie die Hauptstadt Kingston[3]. Heute ist der Strand von Bluefields unter dem Namen Bluefields Beach Park ein bekannter Touristenort auf der Insel[5].

Siehe auch

Einzelnachweise

  1. Statistiken auf World Gazetteer
  2. Jamaica Culture and Heritage (www.jamaicamix.com)
  3. a b c d e f Geschichte von Bluesfield (www.bluefieldsvillas.com)
  4. JAMAICA - History
  5. Bluefields bei VisitJamaica.com

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Bluefields — steht für: Bluefields (Nicaragua), Hauptstadt der autonomen Region Atlántico Sur in Nicaragua Bluefields (Jamaika), Stadt im Parish Westmoreland, Jamaika Apostolisches Vikariat Bluefields, römisch katholisches Apostolisches Vikariat in Nicaragua …   Deutsch Wikipedia

  • Nicaraguanischer Schriftsteller — República de Nicaragua Republik Nicaragua …   Deutsch Wikipedia

  • Nikaragua — República de Nicaragua Republik Nicaragua …   Deutsch Wikipedia

  • Republik Nicaragua — República de Nicaragua Republik Nicaragua …   Deutsch Wikipedia

  • Moskito-Küste — Die Miskitoküste Der Miskito Orlando bestreitet seinen Lebensunterhalt sowie den des Dorfes Awas durch Fischerei und ein kleines Tourismusprojekt Der Begriff Miskitoküste (nach dem indigenen V …   Deutsch Wikipedia

  • Moskitoküste — Die Miskitoküste Der Miskito Orlando bestreitet seinen Lebensunterhalt sowie den des Dorfes Awas durch Fischerei und ein kleines Tourismusprojekt Der Begriff Miskitoküste (nach dem indigenen V …   Deutsch Wikipedia

  • Nicaragua — República de Nicaragua Republik Nicaragua …   Deutsch Wikipedia

  • JM-10 — Westmoreland Hauptstadt Savana la Mar County Cornwall Große Städte Bluefields, Bethel Town, Negril, Seaford Town, Grange Hill, Frome, Darliston Fläche 807 km² …   Deutsch Wikipedia

  • Miskitoküste — Die Miskitoküste Der Miskito Orlando bestreitet seinen Lebensunterhalt sowie den des Dorf …   Deutsch Wikipedia

  • Westmoreland Parish — Westmoreland Hauptstadt Savanna la Mar County Cornwall Große Städte Grange Hill, Negril …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”