Blumen Risse
Blumen Risse
Logo
Rechtsform GmbH & Co. KG
Gründung 1968
Sitz Schwerte, Deutschland
Leitung Tina Risse-Stock
Mitarbeiter 1800 (2010)
Umsatz 124 Mio. Euro (2006)
Branche Pflanzenhandel
Website www.blumenrisse.de

Blumen Risse ist eine deutsche Pflanzen-Handelskette mit Hauptsitz in Schwerte-Westhofen (Nordrhein-Westfalen).

Das Unternehmen betreibt rund 160 Verkaufsstellen, hauptsächlich Blumenfachgeschäfte (2010: 134), aber auch 10 Gartencenter und 21 Blumenmärkte. Verbreitungsschwerpunkt ist Nordrhein-Westfalen, jedoch ist das Unternehmen auch mit Filialen in den Bundesländern Niedersachsen, Hessen und Rheinland-Pfalz vertreten. Blumen Risse beschäftigt rund 1800 Mitarbeiter (2010)[1] und erzielte 2006 einen Umsatz von rund 124 Mio. Euro.[2] Das Unternehmen gehört damit zu den größten im deutschen Blumen- und Pflanzen-Einzelhandel.

Die Anfänge von Blumen Risse liegen in einer Gärtnerei von Eduard Risse in Dortmund-Syburg. Sein Sohn und Erbe Peter Risse beschloss, keine Pflanzen mehr selbst anzuziehen und gründete 1968 den ersten Blumenladen. Seit 2002 ist die Tochter Tina Risse-Stock, die in Paderborn Betriebswirtschaftslehre mit Abschluss Diplom-Kauffrau und Internationales Management studiert hat, am Unternehmen beteiligt; sie übernahm nach dem Tod des Vaters 2006 die Geschäftsführung. Weitere Geschäftsführer sind Johannes Brand und Detlef Pohl. Das Unternehmen hat heute die Rechtsform einer GmbH & Co. KG, deren persönlich haftende Gesellschafterin ist die Blumen Risse GmbH mit Sitz ebenfalls in Schwerte.

Der Schwerpunkt bei Blumen Risse liegt auf Schnittblumen und Floristik. Die Ware dazu kommt täglich von der Blumenversteigerung in Aalsmeer/Niederlande. Auch die in den Blumenmärkten und Gartencentern angebotenen Zimmerpflanzen, Beetpflanzen, Gehölze, usw. werden nicht selbst angezogen, sondern zum Großteil von deutschen Lieferanten, außerdem aus Schottland, Israel, Spanien und Italien bezogen. In den Gartencentern wird ein Vollsortiment an Zubehör, Gartenmöbeln und ähnlichem angeboten. Insgesamt führt Blumen Risse etwa 10.000 verschiedene Artikel. Das 35.000 m² große Zentrallager von Risse befindet sich am Stammsitz in Schwerte-Westhofen. Zum Transport in die Verkaufsstandorte verfügt Blumen Risse über rund 35 eigene Lkw.

Zu den größten Mitbewerbern von Blumen Risse zählen Dehner und Blume 2000.

Weblinks

Einzelnachweise

  1. Ostern bei Risse: Blumen, Scooter, Karren, Der Westen, 2. April 2010
  2. wer-zu-wem.de

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Westhofen (Schwerte) — ehemaliges Gemeindewappen Evangelische Kirche und …   Deutsch Wikipedia

  • Essen-Südostviertel — …   Deutsch Wikipedia

  • Schwerte — Wappen Deutschlandkarte …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Baudenkmäler in Geldern — Die Liste der Baudenkmäler in Geldern enthält die denkmalgeschützten Bauwerke auf dem Gebiet der Stadt Geldern im Kreis Kleve in Nordrhein Westfalen (Stand: September 2011). Diese Baudenkmäler sind in Teil A der Denkmalliste der Stadt… …   Deutsch Wikipedia

  • Vanitas-Motiv — aus Johann Caspar Lavaters Physiognomischen Fragmenten (1775–78): Hinter der Maske der Schönheit lauert der Tod. Vanitas (lat. „leerer Schein, Nichtigkeit, Eitelkeit; auch Lüge, Prahlerei, Misserfolg oder Vergeblichkeit“) ist ein Wort für die… …   Deutsch Wikipedia

  • Vanitas-Symbole — Vanitas Motiv aus Johann Caspar Lavaters Physiognomischen Fragmenten (1775–78): Hinter der Maske der Schönheit lauert der Tod. Vanitas (lat. „leerer Schein, Nichtigkeit, Eitelkeit; auch Lüge, Prahlerei, Misserfolg oder Vergeblichkeit“) ist ein… …   Deutsch Wikipedia

  • Vanitasmotiv — Vanitas Motiv aus Johann Caspar Lavaters Physiognomischen Fragmenten (1775–78): Hinter der Maske der Schönheit lauert der Tod. Vanitas (lat. „leerer Schein, Nichtigkeit, Eitelkeit; auch Lüge, Prahlerei, Misserfolg oder Vergeblichkeit“) ist ein… …   Deutsch Wikipedia

  • sprengen — zur Explosion bringen; hochjagen (umgangssprachlich); hochgehen lassen (umgangssprachlich); mit einem Sprenger bewässern * * * spren|gen [ ʃprɛŋən] <tr.; hat: 1. a) mithilfe von Sprengstoff zum Bersten bringen, zerstören …   Universal-Lexikon

  • Ecuadór — República del Ecuador Republik Ecuador …   Deutsch Wikipedia

  • Ekuador — República del Ecuador Republik Ecuador …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”