Blutrache einer Geschändeten
Filmdaten
Deutscher Titel Blutrache einer Geschändeten
Originaltitel Testa o crce
Produktionsland Italien
Originalsprache Italienisch
Erscheinungsjahr 1968
Länge 95 Minuten
Stab
Regie Piero Pierotti
(als Peter E. Stanley)
Drehbuch Piero Pierotti
Produktion Jolanda Benvenuti
Musik Carlo Savina
Kamera Fausto Zuccoli
Schnitt Jolanda Benvenuti
Besetzung

Blutrache einer Geschändeten (Originaltitel: Testa o croce) ist ein Italowestern aus dem Jahr 1968, den Piero Pierotti unter Pseudonym inszenierte. Seine Erstaufführung im deutschsprachigen Raum erfuhr der Film, der auch als Nacht der Rache vermarktet wurde, auf einem kleinen Videolabel.

Inhaltsverzeichnis

Handlung

Shanda, die tanzende Attraktion des Plata City-Saloons, wird angeklagt, den Bankier Burton ermordet zu haben. Um sie vor dem Lynchen durch die Quäkerfrauen der Gegend zu retten, schickt sie der Sheriff mit zwei Deputies nach Phoenix, wo ihr der Prozess gemacht werden soll. Auf dem Weg dorthin gesellt sich der zwielichtige Bear zu der kleinen Gruppe; die drei Männer vergewaltigen Shanda und lassen sie hilflos in der Wüste zurück.

Der steckbrieflich Gesuchte William Huston, auch Black Talisman genannt, findet Shanda und bringt sie in eine Geisterstadt, wo er sich seit einiger Zeit mit zwei Indianern versteckt hält. Während Shanda gesund wird, verliebt sich William in sie. Sich als Spieler ausgebend, geht William nach Plata City und tötet die beiden Deputies, bevor er sich auf die Suche nach Bear macht. Auch der Mord am Bankier klärt sich auf: Dessen Witwe Sybille gab Bear den Auftrag dazu. Als William Bear findet und gerade sein Geständnis unterschreiben lassen will, werden beide von Sybille bedroht. Es gelingt den Männern, sie zu entwaffnen und in einer Hütte einzuschließen, die bald darauf in Brand gerät. Dann übergibt William das Geständnis Bears dem Sheriff und ordnet an, das Kopfgeld für ihn, sollte es je ausgezahlt werden, an Shanda zu geben. Zu ihr kehrt er schließlich in die verlassene Stadt zurück.

Kritik

Ein „mäßiger, relativ brutaler Italowestern“[1], der mit seiner relativ ungewöhnlichen Thematik leider nicht allzu viel anzufangen weiß, bedauert Christian Kessler.[2], was neben der Unverträglichkeit von der Geißelung, Frauen als Lustobjekte darzustellen und dabei aber sexistische Gemeinplätze zu benutzen vor allem an der „superschlechten deutschen Synchro“ liege.

Bemerkungen

Das Filmlied „Arizona's waiting“ wird von Raoul gesungen.

Weblinks

Einzelnachweise

  1. Blutrache einer Geschändeten im Lexikon des Internationalen Films
  2. Christan Kessler: Willkommen in der Hölle, 2002, S. 248

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Edwige Fenech — (* 24. Dezember 1948 in Bône, Frankreich, heute Annaba, Algerien; gebürtig Edwige Sfenek) ist eine italienische Schauspielerin und Filmproduzentin. Inhaltsverzeichnis 1 Biografie 2 Filme (Auswahl) 3 …   Deutsch Wikipedia

  • Liste europäischer Western — In der Liste europäischer Western werden im Kino gezeigte abendfüllende Western aufgeführt, deren Produktion hauptsächlich als europäisch anzusehen ist. Filme, die nach dem 19. Jahrhundert spielen, werden nur in gesonderten Fällen geführt.… …   Deutsch Wikipedia

  • John Ericson — (* 23. September 1926, Düsseldorf; eigentlich Joseph Meibes) ist ein US amerikanischer Schauspieler. Leben Karriere Er gab 1950 neben Pier Angeli in Teresa sein vielbeachtetes Filmdebüt. Dort überzeugte er mit einer beachtlichen Performance als… …   Deutsch Wikipedia

  • Carlo Savina — (* 2. August 1919 in Turin; † 20. Juni 2002 in Rom) war ein italienischer Filmkomponist Inhaltsverzeichnis 1 Leben und Werk 2 Filmmusiken (Auswahl) 3 Weblinks …   Deutsch Wikipedia

  • Dada Gallotti — (eigentlich Alba Gallotti; * 8. April 1935 in Mailand) ist eine italienische Schauspielerin. Leben Gallotti war eine vielbeschäftigte Schauspielerin der zweiten Reihe der 1960er bis Mitte der 1970er Jahre. So spielte sie in zahlreichen… …   Deutsch Wikipedia

  • Diana Garson — Dada Gallotti (eigentlich Alba G.; * 8. April 1935 in Mailand) ist eine italienische Schauspielerin. Gallotti war eine vielbeschäftigte Schauspielerin der zweiten Reihe der 1960er bis Mitte der 1970er Jahre. So spielte sie in zahlreichen… …   Deutsch Wikipedia

  • Piero Pierotti — (* 1. Januar 1912 in Pisa; † 4. Mai 1970 in Rom) war ein italienischer Filmregisseur und Drehbuchautor. Inhaltsverzeichnis 1 Leben 2 Filmografie (Auswahl) 2.1 …   Deutsch Wikipedia

  • Silvana Bacci — (* 1947) ist eine italienische Schauspielerin Leben Bacci spielte zwischen 1965 und 1970 in fast zwanzig Filmen meist kleinere Nebenrollen als mexikanisches Saloonmädchen oder Prostituierte in Italowestern – darunter in einigen Klassikern des… …   Deutsch Wikipedia

  • Testa o croce — ist der Titel des italienischen Westerns Blutrache einer Geschändeten der italienischen Komödie Testa o croce (1982) Diese Seite ist eine Begriffsklärung zur Unterscheidung mehrerer mit demselben Wort bezeichneter Begriffe …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”