Bogdan Müller



Bogdan Müller
Spielerinformationen
Geburtstag 12. Juni 1988
Geburtsort QaraghandySowjetunion
Größe 183 cm
Position Stürmer
Vereine in der Jugend
1994–2004 TSV Buchen
Vereine als Aktiver
Jahre Verein Spiele (Tore)1
2004–2005
2005–2009
2009
2010–2011
2010–2011
2011–
2011–
TSV Tauberbischofsheim
TSV Buchen
SpVgg Neckarelz
FC Schalke 04
FC Schalke 04 II
Karlsruher SC
Karlsruher SC II

30 (18)
8 (13)
0 0(0)
24 0(6)
5 0(1)
3 0(2)
1 Angegeben sind nur Liga-Spiele.
Stand: 4. November 2011

Bogdan Müller (* 12. Juni 1988 in Qaraghandy) ist ein deutscher Fußballspieler, der derzeit beim Karlsruher SC unter Vertrag steht.

Karriere

Der Stürmer begann seine Karriere 1994 in der Jugend des TSV Buchen und spielte in der Saison 2008/2009 seine erste Saison für den Verein in der Verbandsliga. Nach seinem ersten erfolgreichen Jahr wechselte er im Sommer 2009 zum DFB-Pokal-Teilnehmer SpVgg Neckarelz[1], für den er in der ersten Runde des DFB-Pokals gegen den FC Bayern München spielte, wobei Neckarelz 1:3 unterlag. Nachdem er in den ersten acht Spielen für Neckarelz in der Verbandsliga 13 Tore erzielte, waren diverse Erst- und Zweitligisten an seiner Verpflichtung interessiert, u. a. der Karlsruher SC, der 1. FC Köln und Borussia Dortmund.[2]

Im Dezember 2009 nahm er an einem Probetraining des FC Schalke 04 teil, der ihn dann nach erfolgreicher medizinischer Untersuchung am 5. Dezember 2009 bis zum 30. Juni 2013 verpflichtete.[3]

Im Mai 2011 unterschrieb er einen Zweijahresvertrag beim Karlsruher SC.[4] Sein Profidebüt gab er am 10. September 2011 im Spiel gegen Fortuna Düsseldorf, wo er auch gleich ein Tor erzielte.

Weblinks

Einzelnachweise

  1. Klaus Baier neuer Spartenleiter Fußball (Zugriff am 5. Dezember 2009)
  2. Es müllert auch auf Schalke (Zugriff am 5. Dezember 2009)
  3. Bogdan Müller ab Januar 2010 ein Schalker, abgerufen am 10. September 2011
  4. Müller wechselt in den Wildpark (Zugriff am 24. Mai 2011)

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Müller (Familienname) — Bekannte Namensträger: A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z Müller ist mit seinen Varianten …   Deutsch Wikipedia

  • Bogdan Musial — (* 1960 in Wielopole bei Dąbrowa Tarnowska, Woiwodschaft Kleinpolen[1]) ist ein deutsch polnischer Historiker. Seit 2010 ist er Professor an der Kardinal Stefan Wyszyński Universität Warschau.[2] Inhaltsverzeichnis 1 Leben 2 …   Deutsch Wikipedia

  • Stefan Müller (Fußballspieler, 1988) —  Stefan Müller Spielerinformationen Geburtstag 9. November 1988 Geburtsort Deutschland Größe 192 cm Position Abwehr Vereine in der Jugend …   Deutsch Wikipedia

  • Herta Müller — auf der Leipziger Buchmesse 2007 Herta Müller (* 17. August 1953 in Nitzkydorf, Rumänien) ist eine rumäniendeutsche, aus dem Banat stammende Schriftstellerin. Im Jahr 2009 erhielt sie den Nobelpreis für Literatur für ihr sprachgewaltiges… …   Deutsch Wikipedia

  • Karlsruher SC — Voller Name Karlsruher Sport Club Mühlburg Phönix e. V. Gegründet 6. Juni 1894 Ver …   Deutsch Wikipedia

  • Yugoslavia national basketball team — represented the Kingdom and socialist Yugoslavia. It was administrated by Košarkaški savez Jugoslavije. The seat of the governing body was in Belgrade. After the dissolution of Yugoslavia in 1990s, national teams of Slovenia, Croatia, Bosnia and… …   Wikipedia

  • Selección de baloncesto de Yugoslavia — Yugoslavia Selección de baloncesto Federación Federación   web   Fundación …   Wikipedia Español

  • FC Schalke 04 — Voller Name FC Gelsenkirchen Schalke 04 e.V. Ort Gelsenkirchen …   Deutsch Wikipedia

  • Aleksandre Iaschwili —  Spielerinformationen Geburtstag 23. Oktober 1977 Geburtsort Tiflis,  …   Deutsch Wikipedia

  • Christian Timm —  Spielerinformationen Geburtstag 27. Februar 1979 Geburtsort Herten, Deutschl …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”