Bolesław Woytowicz

Bolesław Woytowicz (* 5. Dezember 1899 in Dunaivtsi; † 11. Juni 1980 in Kattowitz) war ein polnischer Komponist, Pianist und Musikpädagoge.

Woytowicz hatte ab 1913 Klavierunterricht und war 1916-17 Schüler von Aleksander Wielhorski. Nach einem Philologiestudium in Kiew und einem Mathematik- und Jurastudium in Warschau besuchte er von 1920 bis 1924 die am Warschauer Konservatorium die Klavierklasse von Aleksander Michalowski und die Kompositionsklassen von Felicjan Szopski und Witold Maliszewski. Von 1929 bis 1932 studierte er Komposition bei Nadia Boulanger in Paris.

1924 unternahm er eine Konzertreise als Pianist durch Europa, die ihn u.a. nach Frankreich, Deutschland und Österreich, in die Tschechoslowakei und die Schweiz, nach Holland und ins Baltikum führte. 1927 war er Teilnehmer des Ersten Internationalen Chopin-Wettbewerbes in Warschau. Mit seinem Klavierkonzert gewann er 1932 den Zweiten Preis beim Kronenberg-Kompositionswettbewerb.

Von 1924 bis 1939 unterrichtete Woytowicz am Warschauer Konservatorium. In der Zeit des Zweiten Weltkrieges veranstaltete er Konzerte im Salon Sztuki, bei denen Musiker wie Eugenia Uminska, Irena Dubiska, Witold Lutosławski, Andrzej Panufnik, Zbigniew Drzewiecki, Pawel Lewiecki, Ewa Bandrowska-Turska, Wiktoria Calma, Ada Sari und Adam Didur auftraten.

Von 1945 bis 1975 leitete Woytowicz Klavier- und Kompositionsklassen an der staatlichen Musikhochschule in Kattowitz. Außerdem unterrichtete er an der staatlichen Musikhochschule in Warschau und der Musikschule Krakau. Zu seinen Schülern zählen die Pianisten Urszula Mitrega, Zofia Owinska, Irena Protasiewicz, Monika Sikora-Wojtacha, Maria Szraiber und Zbigniew Sliwinski und die Komponisten Tadeusz Baird, Wojciech Kilar, Witold Szalonek, Józef Swider, Romuald Twardowski und Piotr Pawel Koprowski.

Werke

  • Dwa mazurki für Klavier, 1928
  • Wariacje für Klavier, 1928
  • Dwanascie piesni für Stimme und Klavier, 1928-30
  • Fantazja für Violine und Klavier, 1929
  • Sonata für Klavier, 1929
  • Trzy tance für Klavier, 1930
  • Trio na flet, klarnet i fagot, 1930
  • L'enfant va dormir für Sopran, Flöte, Fagott und Harfe, 1930
  • Oberek für Klavier, 1930
  • Mala kantata dziecieca na pochwale Bozi i slonca für dreistimmigen Kinderchor a cappella, 1931
  • Kwartet smyczkowy nr 1 (Streichquartett), 1932
  • Koncert fortepianowy (Klavierkonzert), 1932
  • Suita koncertowa für Orchester, 1933
  • Dwa tance polskie für Stimme, Violine, Cello und Klavier, 1933
  • Zalobny poemat 'Pamieci marszalka Pilsudskiego' für Sinfonieorchester, 1935
  • Concertino für kleines Sinfonieorchester, 1936
  • Powrót, Ballett, 1937
  • Symfonia nr 1, 20 Variationen in Form einer Sinfonie, 1938
  • Symfonia nr 2 'Warszawska', 1945
  • Recitativo für Violine oder Cello und Orgel, 1946
  • Recitativo e arietta für Klavier, 1947
  • Dwanascie etiud für Klavier, 1948
  • Kantata na pochwale pracy für Solostimmen, gemischten Chor und Orchester, 1948
  • Szesc szkiców symfonicznych für Sinfonieorchester, 1949
  • Nasza piesn für gemischten Chor oder gemischten Chor und Sinfonieorchester oder Stimme und Klavier, 1950
  • Prorok, Kantate für BAss, Chor und Sinfonieorchester, 1950
  • Pokój für Stimme oder Chor und Klavier oder Chor a cappella, 1951
  • Sonata na flet i fortepian, 1952
  • Kwartet smyczkowy nr 2, 1953
  • Trzy ludowe piesni slaskie für gemischten Chor, 1955
  • Lamento, Vokalise für Sopran, Klarinette und Klavier oder Sopran und Sinfonieorchester, 1957, 1959
  • The Great Fugue für Streichquartett und zwei Streicherensemble, 1958
  • Dziesiec etiud für Klavier, 1960
  • Symfonia nr 3 'Piano concertante' für Klavier und Orchester, 1963
  • Miniatura für Violine und Klavier oder Violine, Viola und Cello, 1966
  • Mala sonata für Klavier, 1977
  • De profundis für Stimme und Orgel, 1977

Quellen


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Bolesław Woytowicz — Boleslaw Woytowicz (Dunajowice, December 5, 1899 Katowice, June 11, 1980) was a Polish pianist and composer. In 1924 he was appointed a piano and music theory teacher in the Warsaw Conservatory, where he had been trained under Aleksander… …   Wikipedia

  • Woytowicz — ist der Name folgender Personen: Bolesław Woytowicz (1899–1980), polnischer Komponist, Pianist und Musikpädagoge Monika Woytowicz (* 1944), deutsche Schauspielerin Diese Seite ist eine Begriffsklärung zur Unterscheidung m …   Deutsch Wikipedia

  • Polish culture during World War II — Part of a series on the Culture of Poland Periods …   Wikipedia

  • Polnische Kultur im Zweiten Weltkrieg — Die Polnische Kultur im Zweiten Weltkrieg wurde von den beiden Besatzungsmächten Polens, dem Dritten Reich und der Sowjetunion, die beide der polnischen Bevölkerung und Kultur feindlich gesinnt waren, brutal[1] unterdrückt.[2][3] Durch eine… …   Deutsch Wikipedia

  • Academy of Music in Kraków — Akademia Muzyczna w Krakowie Plus ratio quam vis Address ul. św. Tomasza 43 …   Wikipedia

  • Jerzy Lefeld — (* 17. Januar 1898 in Warschau; † 22. Februar 1980) war ein polnischer Komponist, Pianist und Musikpädagoge. Lefeld hatte ab dem achten Lebensjahr Klavierunterricht bei Laura Sawicka, seit 1908 besuchte er die Warschauer Musikakademie. Hier… …   Deutsch Wikipedia

  • Wojciech Kilar — IPA2|ˈvɔjtɕɛx kilar (b. 17 July 1932 in Lwów, Polandnow L viv, Ukraine) is a Polish classical and film music composer. Life Kilar studied at the State College of Music in Katowice, Poland under the composer/pianist Wladyslawa Markiewiczowna,… …   Wikipedia

  • Aleksander Michałowski — (b. 17 May 1851, Kamieniec Podolski; d. Warsaw, 1938) was a Polish pianist, pedagogue and composer who in addition to his own immense technique, had a profound influence upon the teaching of pianoforte technique, especially in relation to the… …   Wikipedia

  • Musikakademie Kattowitz — Vorlage:Infobox Hochschule/Logo fehltVorlage:Infobox Hochschule/Studenten fehltVorlage:Infobox Hochschule/Mitarbeiter fehltVorlage:Infobox Hochschule/Professoren fehlt Karol Szymanowski Musikakademie Kattowitz Akademia Muzyczna im. Karola… …   Deutsch Wikipedia

  • Tadeusz Baird — (* 26. Juli 1928 in Grodzisk Mazowiecki; † 2. September 1981 in Warschau) war ein polnischer Komponist. Inhaltsverzeichnis …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”