Abel Resino
Abel Resino
Spielerinformationen
Voller Name Abel Resino Gómez
Geburtstag 2. Februar 1960
Geburtsort Velada, Spanien
Größe 181 cm
Position Torwart
Vereine als Aktiver
Jahre Verein Spiele (Tore)1
1979–1980
1980–1982
1982–1986
1986–1995
1995–1996
CD Toledo
CD Ciempozuelos
Atlético Madrid B
Atlético Madrid
Rayo Vallecano



243 (0)
21 (0)
Nationalmannschaft
1991 Spanien 2 (0)
Stationen als Trainer
2005–2006
2007
2008–2009
2009
2010–2011
Ciudad de Murcia
UD Levante
CD Castellón
Atlético Madrid
Real Valladolid
1 Angegeben sind nur Liga-Spiele.

Abel Resino Gómez (* 2. Februar 1960 in Velada) ist ein spanischer Fußballtrainer und ehemaliger Fußballprofi, der zu seiner aktiven Zeit als Torhüter seinen „Kasten“ für die weltweit längste Dauer „sauber“ hielt.

Vor seiner Arbeit als Cheftrainer spielte der frühere Torwart Abel Resino unter anderem für Atlético Madrid in der Primera División.

Inhaltsverzeichnis

Spielerkarriere

Seine Stationen

Anfang der 1980er fand Abel Resino über die beiden damaligen Amateurvereine CD Toledo und CD Ciempozuelos den Weg zur zweiten Mannschaft von Atlético Madrid, für die er insgesamt vier Jahre in der Segunda División Spiele bestritt, da anders als in Deutschland in Spanien auch Amateurmannschaften in der 2. Liga spielen dürfen.

Als Atlético B in der Saison 1985/1986 sang- und klanglos abstieg, wurde Abel Resino in das Profiteam der „Rojiblancos“ befördert. In den folgenden neun Jahren lief er in insgesamt 243 Spielen für die „Colchoneros“ auf, ehe er 1995/1996 beim Ligarivalen Rayo Vallecano als „Teilzeitkraft“ seine Karriere im Alter von 36 Jahren beendete.

Weltrekord

Abel Resino hält mit 1275 Minuten in Folge ohne Gegentor den Weltrekord. Erst Luis Enrique von Sporting Gijón konnte den Atlético-Keeper am 19. März 1991 überwinden.[1]

Trainerlaufbahn

In seiner ersten Saison als Cheftrainer wäre er beinahe direkt aufgestiegen, doch ein Zwei-Punkte-Rückstand gegenüber seinem späteren Club UD Levante machten die Aufstiegsträume von Ciudad zunichte. Anschließend verließ Resino den Verein und wurde durch José Luis Oltra ersetzt.[2]

Nach einer kurzen Auszeit vom Trainergeschäft übernahm Abel Resino im Januar 2007 den Erstligaclub UD Levante von seinem Vorgänger Juan Ramón López Caro.[3] Dort konnte er in der Rückrunde souverän den Klassenerhalt erreichen (unter anderem mit einem 1:0 auswärts bei Real Madrid und einem 4:2 im Derby gegen den großen Nachbarn FC Valencia). Am 8. Spieltag der Saison 2007/2008 musste er jedoch wieder gehen, da seine überalterte Mannschaft in den ersten acht Saisonspielen nur einen Punkt holte.[4] Ersetzt wurde er durch den Italiener Gianni De Biasi.[5]

Im Sommer 2008 wurde Abel Resino Trainer des spanischen Zweitligisten CD Castellón.[6] Im Februar 2009 wurde er von seinem früheren Verein Atlético Madrid verpflichtet, wo er im Oktober desselben Jahres wieder entlassen wurde. Seit Dezember 2010 ist er Cheftrainer von Real Valladolid in der Segunda División.

Spielphilosophie

Obwohl er als Spieler im Tor stand, lässt Abel Resino seine Mannschaften sehr offensiv und mit weit aufgerückter Abwehr spielen, was oft sehr riskant erscheint.

Erfolge

Quellen

Einzelnachweise

  1. esfutbol.es, El record de Abel Resino
  2. marca.com, Oltra, nuevo entrenador del Ciudad de Murcia
  3. reporterodigital.com, El Levante confirma el fichaje de Abel Resino
  4. marca.com, Abel Resino es destituido como entrenador del Levante
  5. marca.com, De Biasi ya es entrenador del Levante
  6. marca.com, Abel Resino será el nuevo entrenador del Castellón

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Abel Resino — Abel Biographie …   Wikipédia en Français

  • Abel Resino — Abel Nombre Abel Resino Gómez Nacimiento 2 de febrero de 1960 (51 años) …   Wikipedia Español

  • Abel Resino — Infobox Football biography playername= Abel Resino fullname = Abel Resino González height = dateofbirth = birth date and age|1960|2|2 cityofbirth = Velada countryofbirth = Spain currentclub = Unattached position = Goalkeeper youthyears =… …   Wikipedia

  • Abel Resino Gómez — Saltar a navegación, búsqueda Abel Resino Obtenido de Abel Resino G%C3%B3mez …   Wikipedia Español

  • Abel Resino Gómez — Biografía Abel Resino Gómez fue un futbolista (actualmente entrenador) español. Nació en Velada (Provincia de Toledo). Jugaba de portero y su primer equipo fue el Club Deportivo Toledo. Empezó jugando en las categorías inferiores del Club… …   Enciclopedia Universal

  • Resino — ist der Familienname folgender Personen: Abel Resino (* 1960), spanischer Fußballspieler und trainer Andrés Resino (* 1940), spanischer Schauspieler Diese Seite ist eine Begriffsklärung zur Unterscheidung mehrerer mit demsel …   Deutsch Wikipedia

  • Abel (disambiguation) — Infobox Given Name Revised name = Abel imagesize= caption= pronunciation= gender = Male meaning = region = origin = related names = footnotes = Abel is a biblical forename which may derive from the Hebrew Hebel , itself derived from hevel (… …   Wikipedia

  • Abel (desambiguación) — El nombre propio Abel puede referirse a: La abreviatura para el botánico Clarke Abel. El personaje bíblico Abel, segundo hijo de Adán y Eva. El matemático noruego Niels Henrik Abel (1802 1829). El futbolista español Abel Resino Gómez, conocido… …   Wikipedia Español

  • Andrés Resino — Fernández (* 6. November 1940 in Velada; † 13. März 2011 in Santa Cruz De Bezana[1]) war ein spanischer Schauspieler. Inhaltsverzeichnis 1 Leben 2 Filmografie (Auswahl) 3 …   Deutsch Wikipedia

  • Atletico Madrid — Atlético Madrid Voller Name Club Atlético de Madrid S.A.D. Ort Madrid Gegründet …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”