Abelmoschus
Bisameibisch
Bisamstrauch (Abelmoschus moschatus), Illustration

Bisamstrauch (Abelmoschus moschatus), Illustration

Systematik
Unterklasse: Rosenähnliche (Rosidae)
Klasse: Dreifurchenpollen-
Zweikeimblättrige
(Rosopsida)
Ordnung: Malvenartige (Malvales)
Familie: Malvengewächse (Malvaceae)
Unterfamilie: Malvoideae
Gattung: Bisameibisch
Wissenschaftlicher Name
Abelmoschus
Medik.

Abelmoschus, auch Bisameibisch genannt, ist eine Pflanzengattung, die zur Familie der Malvengewächse (Malvaceae) gehört. Die Arten sind in subtropischen und tropischen Gebieten des südlichen und südöstlichen Asiens und im nördlichen Australien beheimatet.

Inhaltsverzeichnis

Beschreibung

Abelmoschus-Arten sind ein-, zwei- oder mehrjährige krautige Pflanzen, die Wuchshöhen von 0,2 bis 4 m erreichen. Die Pflanzen sind oft behaart. Die wechselständig und spiralig angeordneten, gestielten Laubblätter sind meist drei- bis siebenlappig. Nebenblätter sind vorhanden.

Die Blüten stehen meist einzeln in den Blattachseln. Die zwittrigen, radiärsymmetrischen Blüten sind fünfzählig. Der Außenkelch ist fünf- bis fünfzehnlappig. Die fünf grünen Kelchblätter sind verwachsen. Die fünf intensiv gefärbten Kronblätter sind trichterförmig verwachsen. Bei der Unterfamilie Malvoideae sind die vielen Staubblätter und der Stempel zu einer Röhre verwachsen, dem sogenannten Androgynophor. Fünf Fruchtblätter sind zu einem oberständigen Fruchtknoten verwachsen. Die Bestäubung erfolgt durch Insekten (Entomophilie).

Es wird eine meist behaarte, 20 bis 50 mm lange Kapselfrucht gebildet, die viele (30 bis 50) Samen enthält.

Arten (Auswahl)

Es gibt etwa sechs bis 15 Arten:

  • Abelmoschus crinitus Wallich
  • Okra (Abelmoschus esculentus (L.) Moench, Syn.: Hibiscus esculentus L.), auch Rosenpappel genannt.
  • Abelmoschus ficulneus (L.) Wight & Arnott ex Wight
  • Abelmoschus manihot (L.) Medik. (Syn.: Hibiscus tetraphyllos Roxb.): Diese Art ist in den Gebirgen Hindustans sehr verbreitet, liefert eine flachsgelbe Bastfaser (Abelmoschusfaser), welche in Feinfaserigkeit der besten Jute gleicht, aber im feuchten Zustand sehr bald sich bräunt und an Festigkeit verliert. Sie kommt im Handel als Jute vor. Noch viele andere Arten der Gattung geben spinnbare Fasern, und andere werden als Zierpflanzen benutzt.[1]
    Unterarten:
    • Abelmoschus manihot (L.) Medik. var. manihot
    • Abelmoschus manihot var. pungens (Roxburgh) Hochreutiner
  • Bisamstrauch (Abelmoschus moschatus Medik., Syn.: Hibiscus abelmoschus L.) in Ägypten, Vorder- und Hinterindien, 2 bis 2,5 m hoch, mit langen, etwas steifen Haaren bekleidet, hat große gelbe, im Grunde dunkelrote Blumen. Der nierenförmige, 2 bis 3 mm lange und 2 mm breite schwarzbraune Same mit erhabenen braunen Rippen bildet Abelmoschuskörner (Bisamkörner), welche beim Erwärmen moschusartig riechen und zu Riechpulvern, als Perlen, in Westindien auch gegen Schlangenbiss benutzt werden. Die besten kommen aus Martinique.[2] Wird auch in der Parfümerie verwendet unter dem Namen Ambrette, hauptsächlich als CO2-Extrakt und als „Absolue“ erhältlich.
    Unterarten:
    • Abelmoschus moschatus subsp. biakensis (Hochr.) Borssum Waalkes
    • Abelmoschus moschatus Medik. subsp. moschatus
    • Abelmoschus moschatus subsp. tuberosus (Span.) Borss.Waalk.
  • Abelmoschus muliensis K.M.Feng
  • Abelmoschus pungens (Roxb.) Voigt
  • Abelmoschus sagittifolius (Kurz) Merrill

Bilder

Okra (Abelmoschus esculentus):

Abelmoschus manihot:

Quellen

  1. Meyers Konversations-Lexikon (4. Auflage): Hibiscus tetraphyllos Roxb.
  2. Meyers Konversations-Lexikon (4. Auflage): Hibiscus Abelmoschus L.

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Abelmoschus — Abelmoschus …   Wikipédia en Français

  • Abelmoschus — n. 1. 1 genus of tropical coarse herbs having large lobed leaves and often yellow flowers. Syn: genus Abelmoschus [WordNet 1.5] …   The Collaborative International Dictionary of English

  • Abelmoschus — Medik., Gattung der Malvazeen, meist einjährige, hohe, oft bestachelte Kräuter mit ganzen oder gelappten Blättern, einzeln achselständigen Blüten, sehr verlängerter, zugespitzter Kapsel und kahlen Samen. 10–12 Arten in wärmern Ländern der Alten… …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Abelmoschus —   Abelmoschus Abelmoschus …   Wikipedia Español

  • Abelmoschus — Abelmoschus …   Wikipédia en Français

  • Abelmoschus — taxobox name = Abelmoschus image caption = Abelmoschus esculentus leaves, flower buds and young fruit regnum = Plantae unranked divisio = Angiosperms unranked classis = Eudicots unranked ordo = Rosids ordo = Malvales familia = Malvaceae genus =… …   Wikipedia

  • Abelmoschus — noun genus of tropical coarse herbs having large lobed leaves and often yellow flowers • Syn: ↑genus Abelmoschus • Hypernyms: ↑dilleniid dicot genus • Member Holonyms: ↑Malvaceae, ↑family Malvaceae, ↑mallow family …   Useful english dictionary

  • Abelmoschus — Abel|mo|schus 〈m.; ; unz.; Bot.〉 zur Gattung der Malvazeen gehöriger trop. Strauch [nlat. <arab. abu al misk „Vater des Moschus“] * * * Abel|mọ|schus [auch: a:bl̩… ], der; , se [nlat. abelmoschus < arab. abū l misk = Vater des Moschus]:… …   Universal-Lexikon

  • Abelmoschus — ID 3 Symbol Key ABELM Common Name okra Family Malvaceae Category Dicot Division Magnoliophyta US Nativity N/A US/NA Plant Yes State Distribution CT, DC, FL, HI, IL, KY, LA, MD, MI, MS, NC, PR, SC, VA, VI Growth Habit N/A …   USDA Plant Characteristics

  • Abelmoschus — …   Википедия

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”