Abeltshauser

Thomas Eduard Abeltshauser (* 13. Januar 1954) ist ein deutscher Jurist. Er ist tätig als Rechtsgutachter und freier Publizist im Bereich des Zivil- und Wirtschaftsrechts. Er war bis 2008 Professor an der Leibniz Universität Hannover als Inhaber des Lehrstuhls für Zivilrecht, internationales Privatrecht, Rechtsvergleichung und anwaltliche Berufspraxis.

Abeltshauser begründete das sogenannte ADVO-Zertifikat an der Juristischen Fakultät der Leibniz Universität Hannover, ein weiterführenden Studienprogramm zur anwaltsbezogenen Juristenausbildung. Er führte die erste deutsche juristische Karrieremesse in Hannover durch und wiederholte sie mehrfach. Zudem wirkte er an verschiedenen Gesetzgebungsvorhaben in Osteuropa und Mittelasien mit, so unter anderem als Gutachter für den Aufbau eines Zivil- und Handelsgesetzbuches für Bosnien-Herzegowina und ebenfalls als Gutachter für die Reform von Wirtschaftsgesetzen in Tadschikistan.

Sein wissenschaftliches Interesse konzentriert sich auf das nationale und internationale Gesellschafts- und Unternehmensrecht, die Rechtsvergleichung, die Rechtssoziologie sowie die Europäisierung der Privatrechtssysteme. Vor allem beschäftigt er sich mit der zivil- und strafrechtlichen Verantwortlichkeit von Unternehmensmanagern und Aufsichtsräten, mit der Debatte um die Corporate Governance sowie mit der zunehmenden Selbstregulation gesellschaftlicher Teilsysteme.

Abeltshauser schied wegen eines Strafverfahrens aus dem Amt und wurde von der Wirtschaftsstrafkammer des Landgerichts Hildesheim wegen Bestechlichkeit in 68 Fällen zu einer Haftstrafe von drei Jahren verurteilt. Abeltshauser hatte gestanden, in den Jahren zwischen 1998 und 2005 für die Betreuung von 68 Doktoranden von einer Promotionsagentur Zahlungen in Höhe von insgesamt 184.000 Euro erhalten zu haben. Etwa 2.000 Euro wurden für die Annahme eines Doktoranden zur Betreuung bezahlt; noch einmal die gleiche Summe erhielt Abeltshauser bei Abschluss der Promotion. Um seine Nebentätigkeit zu verschleiern, hatte er keine Genehmigung bei der Universität beantragt und auf den Rechnungen seine Frau als Zahlungsempfängerin angegeben.[1] [2] [3] Im Rahmen eines sog. Deals hatte ihm das Gericht für den Fall des Ablegens eines Geständnisses eine Strafe von maximal drei Jahren Haft in Aussicht gestellt.[4]

Literatur

  • Unternehmensbegriff und öffentliches Interesse. Frankfurt am Main, Bern: Peter Lang, 1982. ISBN 3-8204-7005-0.
  • Strukturalternativen für eine europäische Unternehmensverfassung: Eine rechtsvergleichende Untersuchung zum 5. gesellschaftsrechtlichen EG-Richtlinienvorschlag. Berlin: Duncker & Humblot, 1990. ISBN 3-428-06898-X.
  • Leitungshaftung im Kapitalgesellschaftsrecht: Zu den Sorgfalts- und Loyalitätspflichten von Unternehmensleitern im deutschen und im US-amerikanischen Kapitalgesellschaftsrecht. Köln, Berlin, Bonn, München: Heymanns, 1998. ISBN 3-452-23807-5.

Einzelnachweise

  1. http://www.ad-hoc-news.de/Aktuelle-Nachrichten/de/15814412/Jura+Professor+gesteht+Annahme+von+Doktoranden+gegen+Geld
  2. http://www.spiegel.de/unispiegel/studium/0,1518,544848,00.html
  3. http://www.taz.de/1/zukunft/wissen/artikel/1/schummelprof-vor-gericht/?src=AR&cHash=29737e8e90
  4. http://www.welt.de/vermischtes/article1862666/Sex-Professor_muss_fuer_drei_Jahre_hinter_Gitter.html

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Thomas Abeltshauser — Thomas Eduard Abeltshauser (* 13. Januar 1954) ist ein deutscher Jurist. Er ist tätig als Rechtsgutachter mit den Schwerpunkten Managementhaftung, Wirtschaftsvertragsgestaltung, Haftung der freien Berufe, internationaler Rechtsverkehr und freier… …   Deutsch Wikipedia

  • Chanson der Liebe — Filmdaten Deutscher Titel Chanson der Liebe Originaltitel Les Chansons d’amour …   Deutsch Wikipedia

  • Die Fremde (2010) — Filmdaten Deutscher Titel Die Fremde Produktionsland Deutschland …   Deutsch Wikipedia

  • List of San Jose Sharks draft picks — This is a complete list of ice hockey players who were drafted in the National Hockey League Entry Draft by the San Jose Sharks franchise. It includes every player who was drafted, regardless of whether they played for the team. The Sharks came… …   Wikipedia

  • Die Unbekannte (2006) — Filmdaten Deutscher Titel Die Unbekannte Originaltitel La sconosciuta Prod …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Biografien/Ab — Biografien: A B C D E F G H I J K L M N O P Q …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Rechtswissenschaftler — Die Rechtswissenschaftler sind jeweils ihrer letzten Universität, Hochschule oder Institut zugeordnet. Inhaltsverzeichnis 1 Äthiopien 1.1 Harar 2 Belgien 2.1 Katholieke Universiteit Leuven 3 Deutschland …   Deutsch Wikipedia

  • Halifax Mooseheads — City Halifax, Nova Scotia …   Wikipedia

  • Bela B. — Bela B. Background information Birth name Dirk Felsenheimer Also known as Bela B. Felsenheimer …   Wikipedia

  • William Fitzgerald (bishop) — William Fitzgerald (1814–1883) was the Church of Ireland bishop of Killaloe.Fitzgerald, son of Maurice Fitzgerald, M.D., by his second wife, Mary, daughter of Edward William Burton of Clifden, county Galway, and younger brother of Francis… …   Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”