Abencerrajes

Die Abencerragen waren ein edles maurisches Geschlecht in Granada, das im 8. Jahrhundert nach Spanien kam.

Ihren Namen erhielten sie nach einem Mitglied der Familie, Jussuf ben Zerragh, dem Vertrauten des Königs Mohammed VII. von Granada, und wurden durch ihren tragischen Untergang bekannt.

Die Abencerragen waren nach der – allerdings romanhaften – Historia de las guerras civiles de Granada des Ginés Perez da Hita (Alcalá 1604, 2 Bände) mit den Zegris in Zwist geraten und standen auch dem König Abu l-Hasan Ali in geheimer Feindschaft gegenüber. Als nun letzterer von der Liebschaft zwischen einem der Abencerragen und seiner Schwester Zoraide erfahren hatte, ließ er sie mit Hilfe der Zegris in die Alhambra locken und hier bis auf wenige, welche entrannen, ermorden. Noch heute heißt ein Teil der Alhambra Saal der Abencerragen.

Diese mehr oder weniger sagenhafte Begebenheit liegt der Erzählung Gonsalve de Cordoue von Jean-Pierre Claris de Florian zugrunde, nach der Victor Joseph Étienne de Jouy das Textbuch zu Luigi Cherubinis Oper Les Abencérages (Das Feldlager in Granada; 1813) bearbeitete, sowie der bekannten Erzählung Les aventures du dernier des Abencérages (1826) von Chateaubriand.


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Abencerrajes — Para otros usos de este término, véase Historia del Abencerraje y la hermosa Jarifa. Techo de la Sala de los Abencerrajes de la Alhambra …   Wikipedia Español

  • Abencerrajes — Abencérages Histoire d al Andalus Modifier 711 756 La Conquête …   Wikipédia en Français

  • Zegrí — es el nombre de una linaje nobiliario del sultanato y posterior Reino de Granada. Aunque son muy conocidos por la obra histórico literaria de Ginés Pérez de Hita, Historia de los bandos de los zegríes y abencerrajes, caballeros moros de Granada,… …   Wikipedia Español

  • Alhambra — Para otros usos de este término, véase Alhambra (desambiguación). Alhambra, Generalife y Albayzín, Granada …   Wikipedia Español

  • Guerra de Granada — Este artículo trata sobre la conquista cristiana del reino de Granada a finales del siglo XV. Para la intervención estadounidense de 1983 en la isla caribeña homónima, véase Invasión de Granada. Guerra de Granada …   Wikipedia Español

  • Montefrío — Escudo …   Wikipedia Español

  • Muhammad X. — Muḥammad X. al Aḥraf El cojo „der Lahme“ (* 1415?; † 1454?) war Sultan von Granada von Januar bis Juni 1445 sowie von 1446 bis 1447. Muhammads X. Regierungszeit fällt in eine Phase großer Wirrnis im Nasridenreich, und die wenigen Informationen… …   Deutsch Wikipedia

  • Sala de los Reyes (Alhambra) — La sala de los Reyes se encuentre en el gran espacio áulico y emblemático del Palacio de los Leones, lugar de reposo y tertulia, en la Alhambra de Granada. Se estructura en torno a un gran vestíbulo, de más de 30 metros de longitud, que servía de …   Wikipedia Español

  • Abu l-Hasan Ali — ibn Sa d (arabisch ‏أبو الحسن علي بن سعد‎, DMG Abū l Ḥasan ʿAlī b. Saʿd; spanisch Muley Hacén; † 1485) war Emir von Granada von 1464 bis 1482 und 1483 bis 1485. Abu l Hasan Ali bestieg 1464, nach dem Sturz seines Vaters Said (1454–1464) …   Deutsch Wikipedia

  • Boabdil — Muhammad XII. begegnet Isabella I. von Kastilien und Ferdinand II. von Aragón, Historienbild von Francisco Pradilla y Ortiz (1882) Muhammad XII.[1] Abu Abdallah (arabisch ‏ …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”