Abenden
Abenden
Stadt Nideggen
Koordinaten: 50° 40′ N, 6° 29′ O50.6702777777786.4788888888889Koordinaten: 50° 40′ 13″ N, 6° 28′ 44″ O
Fläche: 8,11 km²
Einwohner: 832 (31. Dez. 2008)
Eingemeindung: 1. Jan. 1972
Postleitzahl: 52385
Vorwahl: 02427
Ortskern von Abenden mit Fachwerkhäusern
Station der Rurtalbahn in Abenden

Abenden (gesprochen A-Benden) ist ein Dorf der Stadt Nideggen im Kreis Düren, NRW. Es liegt im malerischen Tal der Rur im Nationalpark Eifel in der Rureifel.

Inhaltsverzeichnis

Lage, Ortsname

Der Name des Ortes geht nicht auf den Begriff "Abend" zurück, sondern auf "An den Benden", was soviel bedeutet wie: "Schöne saftige Wiesen". Abenden liegt zwischen zwei Dörfern, die ebenfalls von der Rur durchflossen sind. Nördlich gelegen ist Brück und im Süden liegt Blens.

Allgemeines

Abenden wird nicht nur von der Rur durchflossen, sondern auch vom Mühlbach. Er läuft offen - unmittelbar neben der Dorfstraße von seiner Quelle oberhalb des Dorfes - bis in die Rur. Abenden ist nicht nur an Wochenenden ein beliebtes Ausflugsziel in dieser Region, insbesondere seit es am Rand des neu errichteten Nationalparks Eifel liegt. Es gibt ein Freibad und zahlreiche beschilderte Wanderwege, die Touristen reizen. Erwähnenswert ist die romanische Kirche, die des nachts beleuchtet ist. Abenden besitzt eine Festhalle, die für viele kulturelle Anlässe genutzt wird. Eine besonders attraktive Veranstaltung ist das Erntedankfest, das traditionell groß gefeiert wird und auch bei Wind und Wetter viele Ausflügler anlockt, insbesondere wegen des Umzugs mit feierlich geschmückten Wagen, die von der Dorfbevölkerung in traditioneller Tracht begleitet werden.

Geschichte

Am 28. Februar 1945 überquerte das US-Infanterie-Regiment 47 der 9. US-Infanterie-Division die Rur und besetzte Abenden.

Ende der 1960er/Anfang der 1970er Jahre entwickelte sich Abenden zu einem beliebten Fremdenverkehrsort. Neben dem Bau des Schwimmbads und einer Halle, in der einige Feste gefeiert werden, entstanden Tanzgruppen und eine Musikkapelle. Einige Jahre später baute man eine Grillhütte, mittlerweile ist eine zweite mit Toilettenanlage entstanden.

Am 1. Januar 1972 wurde Abenden in die neue Stadt Nideggen eingemeindet.[1] Nach dem Urteil des Oberverwaltungsgerichts vom 4. August 1972 verblieb Abenden bei Nideggen, dem vorläufig die Bezeichnung Stadt aberkannt wurde.

Im Jahre 2003 wurde auf dem Gelände des alten Minigolfplatzes, der neben dem Schwimmbad lag, eine Beach-Volleyball-Anlage errichtet.

Verkehr

Durch den Ort selber führt keine Hauptstraße. Die L249 führt über eine Brücke am Ort vorbei, jedoch gibt es an beiden Seiten des Ortes eine Einfahrt nach Abenden hinein. Innerhalb Abendens gibt es einen großen Parkplatz.

Bahnhof Abenden

Außerdem ist Abenden mit der Rurtalbahn zu erreichen. Jede Stunde fahren die Züge in Richtung Düren und Heimbach (Eifel). Der Haltepunkt Abenden ist einer von den wenigen Stationen, die nach der Übernahme von der Bundesbahn nicht neu errichtet, sondern nur saniert werden musste.

Tourismus

  • Abenden wird vor allem an Sonn- und Feiertagen von zahlreichen Touristen besucht. Diese nutzen die ausgeprägten Wanderwegen entlang der Rur nach Blens oder Brück (Nideggen).
  • In Abenden liegen direkt an der Rur ein Campingplatz und zwei Grillhütten.
  • Im Ort gibt es ein Freibad.

Bauwerke

Die Kapelle in Abenden wurde im Jahre 1865 fertiggestellt und ist dem Schutzpatron St. Martinus geweiht. Sie ist ein dreischiffiger Bruchsteinbau im neugotischen Stil mit 5/8-Chor und zweijochigem Schiff mit Kreuzgratgewölben und schmalen Anräumen seitlich an beiden Jochen. Die Fenster aus Kathedralglas sind großflächig mit sakralen Motiven geschmückt.

→Siehe auch Liste der Baudenkmäler in Nideggen

Vereine

Persönlichkeiten

Einzelnachweise

  1. Martin Bünermann, Heinz Köstering: Die Gemeinden und Kreise nach der kommunalen Gebietsreform in Nordrhein-Westfalen. Deutscher Gemeindeverlag, Köln 1975, ISBN 3-555-30092-X.

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Liste der Baudenkmäler in Nideggen — Die Liste der Baudenkmäler in Nideggen enthält die denkmalgeschützten Bauwerke auf dem Gebiet der Stadt Nideggen im Kreis Düren in Nordrhein Westfalen (Stand: September 2011). Diese Baudenkmäler sind in Teil A der Denkmalliste der Stadt… …   Deutsch Wikipedia

  • Mühlbach (Rur) — Mühlbach Gewässerkennzahl DE: 28233? Lage Abenden, Stadt Nideggen, Nordrhein Westfalen, Deutschland Flusssystem Maas …   Deutsch Wikipedia

  • Nideggen — Wappen Deutschlandkarte …   Deutsch Wikipedia

  • Henry Arthur Jones — (* 20. September 1851 in Grandborough, Buckinghamshire; † 7. Januar 1929 in Hampstead) war ein englischer Dramatiker, der während des ausgehenden 19. und des beginnenden 20. Jahrhunderts schrieb …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Naturschutzgebiete in Aachen — Inhaltsverzeichnis 1 Regierungsbezirk Arnsberg 1.1 Bochum 1.2 Dortmund 1.3 Ennepe Ruhr Kreis 1.4 Hagen 1.5 Hamm …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Naturschutzgebiete in Bielefeld — Inhaltsverzeichnis 1 Regierungsbezirk Arnsberg 1.1 Bochum 1.2 Dortmund 1.3 Ennepe Ruhr Kreis 1.4 Hagen 1.5 Hamm …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Naturschutzgebiete in Nordrhein-Westfalen — Inhaltsverzeichnis 1 Regierungsbezirk Arnsberg 1.1 Bochum 1.2 Dortmund 1.3 Ennepe Ruhr Kreis 1.4 …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Naturschutzgebiete in Ostwestfalen-Lippe — Inhaltsverzeichnis 1 Regierungsbezirk Arnsberg 1.1 Bochum 1.2 Dortmund 1.3 Ennepe Ruhr Kreis 1.4 Hagen 1.5 Hamm …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Naturschutzgebiete in Stolberg (Rheinland) — Inhaltsverzeichnis 1 Regierungsbezirk Arnsberg 1.1 Bochum 1.2 Dortmund 1.3 Ennepe Ruhr Kreis 1.4 Hagen 1.5 Hamm …   Deutsch Wikipedia

  • AZet Dance Company — Die AZet Dance Company war eine freie Tanzgruppe, die 1994 von Ingrid Romani und Anselmo Zolla gegründet wurde und bis 1998 mit Sitz in Kaiserslautern aktiv war. Die Gruppe verstand sich als Vertreter des zeitgenössischen Tanzes. Neben dem aus… …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”