10th & Wolf
Lückenhaft In diesem Artikel oder Abschnitt fehlen folgende wichtige Informationen: Wie endet der Film?

Du kannst Wikipedia helfen, indem du sie recherchierst und einfügst.

Filmdaten
Deutscher Titel: Streets of Philadelphia – Unter Verrätern
Originaltitel: 10th & Wolf
Produktionsland: USA
Erscheinungsjahr: 2006
Länge: ca. 107 Minuten
Originalsprache: Englisch
Stab
Regie: Robert Moresco
Drehbuch: Robert Moresco, Allan Steele
Produktion: Suzanne DeLaurentiis, Joseph D. Murphy, Joseph Pistone, Leo Rossi
Musik: Aaron Zigman
Kamera: Alex Nepomniaschy
Schnitt: Harvey Rosenstock
Besetzung

Streets of Philadelphia – Unter Verrätern (Originaltitel: 10th & Wolf) ist ein US-amerikanischer Kriminalfilm von Robert Moresco aus dem Jahr 2006.

Inhaltsverzeichnis

Handlung

Es ist Anfang 1991, der Marineinfanterist Tommy nimmt am Zweiten Golfkrieg teil. Er macht sich einiger Vergehen schuldig, unter anderem greift er betrunken einen Militärpolizisten an. Außerdem stiehlt er seinem Vorgesetzten einen Jeep und fährt in die Wüste hinaus, „um den Diktator eigenhändig zu erschießen“. Später in der Arrestzelle geht er auf den Vorschlag des FBI-Agenten Horvath ein, sich in die Mafiaorganisation seines Cousins Joey in seiner Heimatstadt Philadelphia einzuschleusen, um einen Drogendealer zu überführen. Als Gegenleistung soll Tommy der unehrenhaften Entlassung und einer Verurteilung entgehen. Für den Fall des Erfolgs wird auch seinen kriminellen Verwandten Straffreiheit in Aussicht gestellt.

Cousin Joey und Tommys naiver Bruder Vincent wollen nicht nur ins Drogengeschäft von Gansterboss Luciano Reggio einsteigen, sondern schließlich das gesamte Syndikat selbst übernehmen. Dabei verliert Joey mehr und mehr die Selbstkontrolle und den Überblick. Er wird immer reizbarer und jähzorniger, was dazu führt, dass er einen von Reggios Gefolgsleuten grundlos erschießt. Vincent führt mit Junior, Joeys Helfer, einen Nachtclub. Junior, der von Joey permanent aufgezogen und herablassend behandelt wird, sorgt für Unruhe, indem er die Bardamen immer wieder bedrängt. Je tiefer Tommy Einblick in die Verhältnisse bekommt, desto inständiger hofft er, wenigstens Vincent heil aus der Sache heraushelfen zu können, der sich inzwischen aber an das kriminelle Leben gewöhnt hat.

FBI-Agent Horvath setzt Tommy immer stärker unter Druck, gleichzeitig entwickelt sich jedoch eine Affäre zwischen Tommy und der Bardame Brandy, der Witwe eines ehemaligen FBI-Informanten, auf die auch Junior ein Auge geworfen hat.

Joey erfährt auf einer Party von Reggio, dass dieser noch zu Lebzeiten seines Vaters ein Verhältnis mit seiner Mutter hatte. Dann entdeckt Vincent, dass Tommy verwanzt ist und sucht ihn, im ihn zur Rede zu stellen. Doch dieser ist bereits mit Joey auf dem Weg zu Regggios Lagerhaus, wo Joey die erlittene Familienschmach rächen und Reggio töten will. Im Lagerhaus finden sie jedoch Reggio nicht, sie erfahren aber, dass dieser inzwischen Tommys Bruder Vincent in seine Gewalt gebracht hat. Sie fahren zu Reggios Villa, wo es zum Showdown kommt.

Kritiken

Frank Scheck schrieb im Hollywood Reporter vom 28. August 2006, der Film sei ein „routinierter Mafiathriller“. Er versammle eine „erstklassige Besetzung“, die jedoch in klischeehaften Situationen weitgehend „verschwendet“ würde. Der Film sei bemerkenswert, weil er das Regiedebüt des Oscar-prämierten Drehbuchautors Robert Moresco sei.[1]

Ronnie Scheib schrieb in der Zeitschrift Variety vom 16. August 2006, der Film beruhe locker auf der wahren Geschichte des Mafioso Joseph Pistone und „bewerfe“ die Zuschauer mit Urbildern von Gangstern, die „eindimensional“ gezeigt würden. Die Handlung sei „schwunglos“. Aufgrund dieser Mängel sei eine breite Veröffentlichung in den Kinos trotz der Besetzung fraglich. Die Frauencharaktere seien im Film „untergeordnet“ und „weinerlich“.[2]

Hintergrund

Wie schon der Film Donnie Brasco mit Johnny Depp und Al Pacino aus dem Jahr 1997, beruht auch Streets of Philadelphia – Unter Verrätern auf wahren Erlebnissen des in den 1970er Jahren verdeckt arbeitenden FBI-Ermittlers Joseph D. Pistone, die in seinem Buch „Donnie Brasco: My Undercover Life in the Mafia“ beschrieben wurden. Zahlreiche Elemente der Handlung wurden jedoch verändert, und die Handlung selbst in die 1980er und 1990er Jahre verlegt.

Der Film wurde in Pittsburgh und in Kalifornien gedreht.[3] Seine Produktionskosten betrugen schätzungsweise 8 Millionen US-Dollar. Der Film hatte seine Weltpremiere am 21. April 2006 auf dem Palm Beach International Film Festival; am 17. Mai 2006 wurde er auf den Internationalen Filmfestspielen von Cannes vorgeführt. Von August bis September 2006 wurde er in sechs US-amerikanischen Kinos gezeigt und spielte dabei ca. 53 Tsd. US-Dollar ein.[4][5]

In Deutschland wurde der Film nicht im Kino gezeigt, sondern seit November 2007 als DVD unter dem deutschen Titel Streets of Philadelphia – Unter Verrätern vertrieben.

Quellen

  1. Kritik von Frank Scheck, abgerufen am 9. August 2007
  2. Kritik von Ronnie Scheib, abgerufen am 9. August 2007
  3. Filming locations für 10th & Wolf, abgerufen am 9. August 2007
  4. Box office / business für 10th & Wolf, abgerufen am 9. August 2007
  5. Premierendaten für 10th & Wolf, abgerufen am 9. August 2007

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • 10th & Wolf — Título Crímenes paralelos (Hispanoamérica) Entre la décima con Wolf (España) Ficha técnica Dirección Robert Moresco Producción Joe Murphy …   Wikipedia Español

  • 10th & Wolf — Infobox Film name = 10th Wolf caption = 10th Wolf imdb id = 0360323 writer = Robert Moresco Allan Steele starring = James Marsden Giovanni Ribisi Brad Renfro Piper Perabo Dash Mihok Dennis Hopper Lesley Ann Warren Brian Dennehy Tommy Lee Val… …   Wikipedia

  • 10th Anniversary Set (VTES) — The 10th Anniversary Set ( Tenth ) is a special expansion of White Wolf, Inc. s trading card game released on December 13, 2004. The expansion was published ten years after the initial release of the game.ContentsUnlike most of the other… …   Wikipedia

  • 10th century — The 10th century is the period from 901 to 1000 in accordance with the Julian calendar in the Christian/Common Era.OverviewThe tenth century is usually regarded as a low point in European history. In China it was also a period of political… …   Wikipedia

  • 10th millennium BC — The 10th millennium BC marks the beginning of the Mesolithic and Epipaleolithic period, which is the first part of the Holocene epoch. Agriculture, based on the cultivation of primitive forms of millet and rice, occurred in Southwest Asia.Roberts …   Wikipedia

  • The 10th Kingdom — DVD Cover Directed by David Carson Herbert Wise Produced by …   Wikipedia

  • Thomas Cochrane, 10th Earl of Dundonald — The Right Honourable The Earl of Dundonald Engraving of Lord Dundonald, based on a painting by James Ramsay (1866) …   Wikipedia

  • Frank Wolf — Infobox Congressman name = Frank Wolf date of birth= birth date and age|1939|01|30 place of birth= Philadelphia, Pennsylvania state = Virginia district = 10th term start= January 5, 1981 preceded = Joe Fisher succeeded = Incumbent party =… …   Wikipedia

  • Heinrich Wolf — (20 October 1875 ndash; December 1943) was an Austrian chess master.BiographyIn 1899, he tied for 5 7th in Vienna (Géza Maróczy won). In 1900 he tied for 7 10th in Munich (12th DSB–Congress, Maroczy, Carl Schlechter and Harry Pillsbury won). In… …   Wikipedia

  • The Big Bad Wolf in popular culture — In the 20th and 21st centuries, many works of fiction have been created including the Big Bad Wolf as a character, differing slightly from his incarnation in the folk tales.Disney s Big Bad Wolf (Zeke Wolf)Walt Disney s version of the Bad Wolf… …   Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”