Abensberger

Die Grafen von Abensberg (auch Abensberger) waren ein bayerisches Adelsgeschlecht vom 12. bis zum 15. Jahrhundert.

Bei ihnen handelt es sich um Nachfahren der Babonen. Sie herrschten über Abensberg und das umliegende Gebiet sowie über Altmannstein. Außerdem hatten die Grafen von Abensberg Beziehungen zu den Bistümern Bamberg und Passau. Die Abensberger wurden in ihrer Macht von den bayerischen Herzögen immer mehr eingeengt, und 1485 wurde der letzte Abensberger, Niclas von Abensberg, auf Burg Altmannstein von Seitz dem Frauenberger ermordet. Somit fielen die Besitztümer der Grafen von Abensberg an das Herzogtum Bayern-München.

Im Jahre 1653 wurde die oberösterreichischen Herren von Traun durch Kaiser Ferdinand III. unter dem Namen Abensperg und Traun in den Grafenstand erhoben, als eine von der kaiserlichen Kanzlei genealogische Anknüpfung an die um 1480 ausgestorbenen bayerischen Grafen von Abensberg ausdrücklich bestätigt wurde.

Weblinks

Siehe auch


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Karmelitenkloster Abensberg — Klosterkirche Abensberg Das Kloster Abensberg ist ein ehemaliges Kloster der Karmeliten in Abensberg in Bayern in der Diözese Regensburg. Inhaltsverzeichnis …   Deutsch Wikipedia

  • Abensberg — Wappen Deutschlandkarte …   Deutsch Wikipedia

  • Herzogskasten (Abensberg) — Der Herzogskasten in Abensberg nach der Sanierung Der Herzogskasten in Abensberg ist ein gotischer Profanbau. Er diente ursprünglich als Getreidespeicher und Lagerhaus für sonstige Güter. Heute beherbergt er das Stadtmuseum Abensberg und die… …   Deutsch Wikipedia

  • Kloster Abensberg — Klosterkirche Abensberg Das Kloster Abensberg ist ein ehemaliges Kloster der Karmeliten in Abensberg in Bayern in der Diözese Regensburg. Inhaltsverzeichnis 1 Gründung …   Deutsch Wikipedia

  • Abensberg (Adelsgeschlecht) — Wappen derer von Abensberg Scheiblersches Wappenbuch 1450 1480 Grafen von Abensberg (auch Abensberger) waren ein bayerisches Adelsgeschlecht vom 12. bis zum 15. Jahrhundert. Inhaltsverzeichnis 1 …   Deutsch Wikipedia

  • Grafen von Abensberg — Die Grafen von Abensberg (auch Abensberger) waren ein bayerisches Adelsgeschlecht vom 12. bis zum 15. Jahrhundert. Bei ihnen handelt es sich um Nachfahren der Babonen. Sie herrschten über Abensberg und das umliegende Gebiet sowie über… …   Deutsch Wikipedia

  • Kloster Rohr (Bayern) — Das Kloster Rohr ist ein ehemaliges Kloster der Augustiner Chorherren und heute eine Benediktinerabtei in Rohr in Niederbayern in der Diözese Regensburg, die zur Bayerischen Benediktinerkongregation gehört. Die offizielle Bezeichnung ist: Abtei… …   Deutsch Wikipedia

  • Kuchlbauer-Turm — Der Hundertwasserturm (offiziell Kuchlbauer Turm) ist ein Turm in der Stadt Abensberg (Landkreis Kelheim, Niederbayern) auf dem Gelände der Brauerei Kuchlbauer. Inhaltsverzeichnis …   Deutsch Wikipedia

  • Kloster Rohr (Niederbayern) — Stich des Klosters aus dem Churbaierischen Atlas des Anton Wilhelm Ertl 1687 Das Kloster Rohr ist ein ehemaliges Kloster der Augustiner Chorherren und heute eine Benediktinerabtei in Rohr in Niederbayern in der Diözese Regensburg, die zur… …   Deutsch Wikipedia

  • Abensbergerdenkmal — Das Abensbergerdenkmal ist ein Gedenkstein für Nikolaus von Abensberg. Er wurde 1487 im Süden von Freising etwas außerhalb der Stadt an der Straße nach München für den zwei Jahre zuvor im Kampf gefangengenommenen und später ermordeten Statthalter …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”