Abenthorp
Wappen Deutschlandkarte
Wappen der Gemeinde Tespe
Tespe
Deutschlandkarte, Position der Gemeinde Tespe hervorgehoben
53.410.41666666666712Koordinaten: 53° 24′ N, 10° 25′ O
Basisdaten
Bundesland: Niedersachsen
Landkreis: Harburg
Samtgemeinde: Elbmarsch
Höhe: 12 m ü. NN
Fläche: 24,87 km²
Einwohner: 4092 (31. Dez. 2007)
Bevölkerungsdichte: 165 Einwohner je km²
Postleitzahl: 21395
Vorwahl: 04176
Kfz-Kennzeichen: WL
Gemeindeschlüssel: 03 3 53 033
Gemeindegliederung: 3 Ortsteile
Adresse der Gemeindeverwaltung: Schulstraße 13
21395 Tespe
Bürgermeister: Karl-Heinz Kornberger (CDU)

Die Gemeinde Tespe umfasst eine Fläche von 24,95 km² und hat 4.049 Einwohner (Stand 26. Juni 2006). Sie liegt im Nordosten des Landkreis Harburg und gehört zur Samtgemeinde Elbmarsch in Niedersachsen. Bürgermeister der Gemeinde ist Karl-Heinz Kornberger und Rudolph König sein Stellvertreter.

Inhaltsverzeichnis

Gemeindegliederung

Tespe besteht aus den Dörfern Tespe, Bütlingen und Avendorf. Sie entstand in ihrer heutigen Form durch die Gebiets- und Verwaltungsreform vom 1. Juli 1972. Davor waren die Gemeinden Tespe, Avendorf und Bütlingen selbstständig und gehörten zum Landkreis Lüneburg.

Lage

Die Gemeinde Tespe liegt im östlichen Teil der Samtgemeinde Elbmarsch. Im Westen grenzen die Gemeinde Marschacht und im Norden die Elbe an, östlich und südlich grenzt der Landkreis Lüneburg an.

Geschichte

Seit dem Jahr 1986 gab es in Tespe eine überdurchschnittlich hohe Anzahl von Kindern die an Leukämie erkrankt sind. Diese Erkrankungen werden in der Presse und auch von einigen begutachtenden Wissenschaftlern in Zusammenhang mit dem Kernkraftwerk Krümmel und dem auf der gegenüberliegenden Elbseite gelegenen GKSS-Forschungszentrum gebracht. → Hauptartikel: Leukämiecluster Elbmarsch

Ortsteil Tespe

Der Ortsteil Tespe liegt südlich der Elbe. Das Dorf verfügt über einen eigenen Sportschifffahrtshafen. Seine Nachbardörfer sind im Süden Bütlingen, im Osten Avendorf und im Westen Obermarschacht. Tespe ist hier das jüngste Dorf (ca.300 Jahre alt). Im Ort gibt es viele Vereine, wie z.B. den TSV Tespe, welches sehr gut mit der SG Elbmarsch zusammenarbeitet oder dem Schützenverein Tespe. Als weitere wichtige Organisation ist die Feuerwehr Tespe zu nennen, die älteste Feuerwehr im Landkreis Harburg .

Ortsteil Bütlingen

Die wichtigste Organisation im Ortsteil Bütlingen ist die Freiwillige Feuerwehr. Von den 750 Einwohnern des Dorfes sind allein 55 aktive und 150 fördernde Mitglieder der Feuerwehr.

Ortsteil Avendorf

Avendorf (ca. 490 Einwohner) gehörte von 1230 zu Ratzeburg. Damals hieß es noch Abenthorp. Im Mittelalter war Abenthorp ein Dorf an der Grenze. Als Grenze galt die Elbe. Daher war damals der Schmuggel ein Hauptwirtschaftszweig. Im Dorfkern stand eine über 150 Jahre alte Eiche, die "Franzoseneiche" genannt wurde, da sie gepflanzt wurde, als 9000 Soldaten der Französischen Armee unter Napoleons Führerschaft hier campierten. Diese Eiche wurde Juni2008 aufgrund von Schädlingsbefall gefällt. Am 20. April 1945 wurden 22 Bauernhöfe durch Bomben eines Fliegerangriffes zerstört. Ein Gedenkstein lässt die Toten nicht in Vergessenheit geraten. Avendorf ist ein langgezogenes Dörfchen, das sich an der Elbe entlangschmiegt. Auch hier ist die Freiwillige Feuerwehr der Dreh- und Angelpunkt der Dorfgemeinschaft. Im Dorf gibt es weiterhin noch einen Campingplatz.

Politik

Gemeinderat

Der Gemeinderat, der am 10. September 2006 gewählt wurde, setzt sich wie folgt zusammen:

(Stand: Kommunalwahl am 10. September 2006)

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Bütlingen — Wappen Deutschlandkarte …   Deutsch Wikipedia

  • Tespe — Wappen Deutschlandkarte …   Deutsch Wikipedia

  • Ratzeburger Zehntregister — Das Ratzeburger Zehntregister ist eine im Jahre 1230 erstellte Urkunde über die Aufteilung des Zehnten für alle Dörfer im Bistum Ratzeburg, das sich weitgehend mit dem Herzogtum Sachsen Lauenburg und dem westlichen Mecklenburg deckt. Für die… …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”