Abentung

Martin Abentung (* 27. März 1981 in Innsbruck) ist ein österreichischer Rennrodler.

Martin Abentung vom SV Natters betreibt seit 1988 Rennrodeln. Abentung ist Sportsoldat und studiert Betriebswirtschaft an der Universität Innsbruck. Seit 2007 ist er zudem staatlich geprüfter (Diplom) Trainer im Rennrodelsport. 1998 wurde er im Einsitzer und mit der österreichischen Mannschaft Juniorenweltmeister in Igls. Im folgenden Jahr gewann er in Altenberg erneut den Titel im Einzel und konnte im Rennrodel-Weltcup erste Erfahrungen sammeln. Bis 2003 konnte er nur sporadisch gute Ergebnisse einfahren, etwa ein neunter Platz beim Weltcup in Igls 2001, ein achter Platz beim Weltcup in Altenberg 2002, Platz elf bei der Rennrodel-Weltmeisterschaft 2003 in Nagano, oder Platz zehn bei den Europameisterschaften 2004 im Einsitzer und der Gewinn der Bronzemedaille mit dem Team. Seit der Saison 2003/04 gehört Abentung zur erweiterten Weltspitze. Seine beste Saison war bislang die Saison 2006/07, die er als zehnter der Weltcup-Gesamtwertung abschloss.

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Martin Abentung — Nation Osterreich  Österreich Geburtstag …   Deutsch Wikipedia

  • Martin Abentung — Medal record Luge World Championships Silver 2008 Oberhof Mixed team European Championships Silver 2008 Cesana Mixed team …   Wikipedia

  • Rennrodel-Challenge-Cup 2006/2007 — Challenge Cup Sieger der Herren Der Rennrodel Challenge Cup 2006/2007 wurde vom 1. Dezember 2006 bis zum 18. Februar 2007 im Rahmen des Weltcups ausgetragen. Die Stationen waren Park City (USA), Oberhof, Altenberg (Deutschland) und Sigulda… …   Deutsch Wikipedia

  • Rennrodel-Europameisterschaft 2008 — Die 41. Rennrodel Europameisterschaft wurde 2008 in Cesana organisiert. Die von der Fédération Internationale de Luge de Course veranstalteten kontinentalen Titelkämpfe wurden am 12. und 13. Januar 2008 ausgetragen. Es gab Wettbewerbe in den… …   Deutsch Wikipedia

  • Rennrodel-Weltcup 2008/2009 — Der Rennrodel Weltcup 2008/2009 begann am 29. November 2008 im österreichischen Innsbruck Igls und endete am 21. Februar 2009 im kanadischen Vancouver. Höhepunkt der Saison war die Rennrodel Weltmeisterschaft, die vom 6. bis 8. Februar 2009 in… …   Deutsch Wikipedia

  • Rennrodel-Challenge-Cup 2008/2009 — Der Rennrodel Challenge Cup 2008/2009 war die zehnte Saison. Es wurden vier Veranstaltungen im Rahmen des Weltcups in der Zeit vom 29. November 2008 bis 13. Februar 2009 ausgetragen. Die Austragungsstationen sind Innsbruck Igls (AUT), Cesana… …   Deutsch Wikipedia

  • Rennrodel-Weltcup 2006/2007 — Die Weltcupsaison 2006/07 im Rennrodeln begann am 18. November 2006 im italienischen Cesana Torinese und endete am 18. Februar 2007 im lettischen Sigulda. Der Höhepunkt der Saison war die 39. Rennrodel Weltmeisterschaft vom 2. bis zum 4. Februar… …   Deutsch Wikipedia

  • Rennrodelsaison 2006/07 — Die Weltcupsaison 2006/07 im Rennrodeln begann am 18. November 2006 im italienischen Cesana Torinese und endete am 18. Februar 2007 im lettischen Sigulda. Der Höhepunkt der Saison war die 39. Rennrodel Weltmeisterschaft vom 2. bis zum 4. Februar… …   Deutsch Wikipedia

  • Rennrodel-Europameisterschaften 2008 — Die 41. Rennrodel Europameisterschaften wurden 2008 in Cesana organisiert. Die von der Fédération Internationale de Luge de Course veranstalteten kontinentalen Titelkämpfe wurden am 12. und 13. Januar 2008 ausgetragen. Es gab Wettbewerbe in den… …   Deutsch Wikipedia

  • Liste bekannter Rennrodler — Die Liste bekannter Rodelsportler umfasst Rennrodler, die erfolgreich an internationalen (Olympische Winterspiele, Weltmeisterschaften, Kontinentalmeisterschaften oder dem Rennrodel Weltcup) und nationalen Wettbewerben (Meisterschaften)… …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”