Cyrene (Titularbistum)

Cyrene (ital.: Cirene) ist ein Titularbistum der römisch-katholischen Kirche.

Es geht zurück auf einen untergegangenen Bischofssitz in der antiken Stadt Kyrene die in der Spätantike in der römischen Provinz Libya Pentapolitana lag.

Titularbischöfe von Cyrene
Nr. Name Amt von bis
1 Sigfried Piscator OP Weihbischof in Mainz (Deutschland) 7. März 1446 16. Oktober 1473
2 Dionysius OP Weihbischof in Mainz (Deutschland) 15. Mai 1474 13. Oktober 1475
3 Matthias Emich OCarm Weihbischof in Mainz (Deutschland) 16. August 1476 24. Mai 1480
4 Heinrich Unkel OFM Weihbischof in Köln (Deutschland) 1481 22. Januar 1482
5 Johann Spender OFM Weihbischof in Köln (Deutschland) 4. November 1482 5. Dezember 1503
6 Theodor Wichwael OSA Weihbischof in Köln (Deutschland) 2. August 1504 3. März 1519
7 Quirin op dem Veld von Willich Weihbischof in Köln (Deutschland) 25. Oktober 1521 9. November 1537
8 Baltasar de Heredia OP Weihbischof in Urgell (Spanien) 11. Februar 1536 6. Juli 1541
9 Johann Nopel (der Ältere) Weihbischof in Köln (Deutschland) 29. Oktober 1539 6. Juli 1556
10 Pedro Gau OP Weihbischof in Urgell (Spanien) 15. März 1542 1548
11 Juan Punyet OFM Weihbischof in Urgell (Spanien) 25. Oktober 1549
12 Johann Pennarius OFM Weihbischof in Köln (Deutschland) 6. Oktober 1557 11. September 1563
13 Theobald Craschel Weihbischof in Köln (Deutschland) 5. Mai 1574 31. Juli 1587
14 Laurentius Fabritius Weihbischof in Köln (Deutschland) 23. März 1588 22. Juli 1600
15 Johann Nopel (der Jüngere) Weihbischof in Köln (Deutschland) 10. September 1601 6. Januar 1605
16 Theodor Riphan Weihbischof in Köln (Deutschland) 30. August 1606 14. Januar 1616
17 Antonio Govea OSA 19. August 1611 1651
18 Gereon Otto Freiherr von Gutmann zu Sobernheim Weihbischof in Köln (Deutschland) 13. Juli 1616 25. September 1638
19 Stefano Giuseppe Menatti 28. Oktober 1686 18. September 1694
20 Giovanni Dominico Tomati 30. März 1700 23. März 1711
21 Prospero Marefoschi 1. Juni 1711 3. Februar 1721
22 Nicolas-Xavier Santamarie 16. September 1726 26. August 1776
23 Pier Luigi Galletti OSB 28. September 1778 13. Dezember 1790
24 Simone de Magistris CO 27. Februar 1792 6. Oktober 1802
25 Marcin von Siemieński Weihbischof in Gniezno (Polen) 8. März 1816 27. Mai 1831
26 Antonio Canzi 20. Dezember 1867
27 Pietro Cappellari emeritierter Bischof von Concordia (Italien) 6. Mai 1881
28 Louis-Nazaire Bégin Koadjutorerzbischof von Québec (Kanada) 22. März 1892 12. April 1898
29 Felice Gialdini emeritierter Bischof von Montepulciano (Italien) 28. November 1898 1903
30 Aurelio Briante OFM Apostolischer Delegat, Apostolischer Vikar von Ägypten 23. Juli 1904 18. Juli 1929
31 Amand-Théophile-Joseph Legrand CSC emeritierter Bischof von Dacca (Bangladesh) 9. November 1929 10. April 1937
32 James Francis Aloysius McIntyre Weihbischof in New York (USA) 16. November 1940 20. Juli 1946
33 Antonio di Tommaso emeritierter Bischof von Oria (Italien) 8. Februar 1947 2. März 1956
34 Valérien Bélanger Weihbischof in Montréal (Kanada) 16. März 1956 19. Februar 1983

Siehe auch

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Cyrene — Der Name Kyrene (griechisch Κυρήνη, lateinisch Cyrene) bezeichnet: eine Gestalt der griechischen Mythologie, siehe Kyrene (Nymphe) eine antike griechische Kolonie im heutigen Libyen, siehe Kyrene Cyrene (Titularbistum), zurückgehend auf einen… …   Deutsch Wikipedia

  • Arcadia (Titularbistum) — Arcadia ist ein Titularbistum der römisch katholischen Kirche. Es geht zurück auf ein früheres Bistum in der römischen Provinz Creta et Cyrene bzw. in der Spätantike Creta. Es gehörte der Kirchenprovinz Gortyna an. Titularbischöfe von Arcadia Nr …   Deutsch Wikipedia

  • Boreum (Titularbistum) — Boreum (ital.: Boreo) ist ein Titularbistum der römisch katholischen Kirche. Es geht zurück auf einen untergegangenen Bischofssitz in der antiken Stadt Boreum der römischen Provinz Creta et Cyrene bzw. in der Spätantike Libya Pentapolitana im… …   Deutsch Wikipedia

  • Cisamus (Titularbistum) — Cisamus (ital.: Cisamo) ist ein Titularbistum der römisch katholischen Kirche. Es geht zurück auf einen antiken Bischofssitz in der Stadt Kissamos in der römischen Provinz Creta et Cyrene bzw. in der Spätantike Creta auf der griechischen Insel… …   Deutsch Wikipedia

  • Cnossus (Titularbistum) — Cnossus (ital.: Cnosso) ist ein Titularbistum der römisch katholischen Kirche. Es geht zurück auf einen untergegangen Bischofssitz in der gleichnamigen antiken Stadt, die in der römischen Provinz Creta et Cyrene bzw. in der Spätantike Creta lag.… …   Deutsch Wikipedia

  • Erythrum (Titularbistum) — Erythrum (ital.: Eritro) ist ein Titularbistum der römisch katholischen Kirche. Es geht zurück auf ein ehemaliges Bistum der antiken Stadt Erythron in der römischen Provinz Creta et Cyrene. bzw in der Spätantike Libya Pentapolitana im heutigen… …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Mainzer Weihbischöfe — Inhaltsverzeichnis 1 Erzbistum Mainz 1.1 Mainzer Weihbischöfe in Mainz 1.2 Mainzer Weihbischöfe in Erfurt 1.3 Weihbischof mit Sitz in Aschaffenburg …   Deutsch Wikipedia

  • Weihbischof in Mainz — Inhaltsverzeichnis 1 Erzbistum Mainz 1.1 Mainzer Weihbischöfe in partibus Rheni (Sitz in Mainz) 1.2 Weihbischöfe in partibus Hassiae et Thuringiae (Sitz in Erfurt) 1.3 Weihbischof mit Sitz in Aschaffenburg …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Titularbistümer — Diese Liste der Titularbistümer der römisch katholischen Kirche listet in alphabetischer Reihenfolge alle erloschenen Bistümer und Erzbistümer (EB), denen dem Titel nach ein Titularbischof vorsteht. Inhaltsverzeichnis A B C D E F G H I J K L M N… …   Deutsch Wikipedia

  • Antiphrae — (ital.: Antifre) ist ein Titularbistum der römisch katholischen Kirche. Es geht zurück auf ein untergegangenes Bistum der antiken Stadt Antiphrai (beim heutigen Marina el Alamein) an der Nordküste Ägyptens, die in der römischen Provinz Creta et… …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”