Aberhart
William Aberhart

William Aberhart (* 30. Dezember 1878 in Kippen, Perth County, Ontario; † 23. Mai 1943 in Vancouver) war ein kanadischer Politiker, Lehrer und Prediger. Vom 3. September 1935 bis zu seinem Tod war er Premierminister der Provinz Alberta und Vorsitzender der von ihm gegründeten Social Credit Party of Alberta. Er führte die weltweit erste Regierung an, die sich zum Ziel gesetzt hatte, die von Clifford Hugh Douglas entwickelten Theorien des Social Credit umzusetzen. Aufgrund seiner Tätigkeit als baptistischer Prediger lautete sein Spitzname Bible Bill.

Inhaltsverzeichnis

Studium und Beruf

Der Nachkomme deutscher Einwanderer namens Eberhart wurde auf einem Bauernhof im südlichen Ontario geboren. Er besuchte die öffentlichen Schulen in Chatham und seine tief religiösen Eltern schickten ihn in eine von Presbyterianern geführte Sonntagsschule. Aberhart ließ sich in Hamilton zum Lehrer ausbilden und erwarb 1911 den Bachelor of Arts der Queen’s University in Kingston.

Ab 1899 unterrichtete Aberhart in verschiedenen ländlichen Gemeinden Ontarios. 1902 heiratete er Jessie Flatt, das Paar hatte zwei Töchter. 1905 wurde er zum Rektor der Central Public School in Brantford ernannt. Während seiner Freizeit predigte Aberhart in verschiedenen Kirchen und gab regelmäßig Bibelunterricht. Er hatte ursprünglich vor, eine Ausbildung zum Priester zu absolvieren, doch die Kirchgemeinde in Brantford wollte ihn und seine Familie nicht während vier Jahren finanziell unterstützen. Er entwickelte ein starkes Interesse für die Lehren des amerikanischen Evangelikalen Cyrus I. Scofield.

Predigten und Politik

1910 zog Aberhart nach Calgary, um dort eine Stelle als Schulrektor anzutreten. Er predigte weiterhin, doch mit seinen theologischen Ansichten stieß er bei liberal gesinnten Presbyterianern immer mehr auf Ablehnung. Er musste seine Tätigkeit als Laienprediger einstellen und trat 1915 zur baptistischen Konfession über. Ab 1925 verbreitete er jeden Sonntag über die Radiostation CFCN seine Predigten in weiten Teilen Westkanadas und angrenzenden Regionen der USA. 1927 wurde Aberhart zum Dekan des neu gegründeten Calgary Prophetic Bible Institute ernannt. Zwei Jahre später begründete er eine eigene Gemeinde, die sich von den übrigen baptistischen Gemeinden durch ihre christlich-fundamentalistischen Ansichten abgrenzte.

Während der Weltwirtschaftskrise begann sich Aberhart für Politik zu interessieren. Besonders die Bauern, die damals einen großen Teil der Bevölkerung der Provinzen Alberta und Saskatchewan ausmachten, litten unter den schwerwiegenden sozialen Folgen und den Folgen des Dust Bowls. Aberhart fühlte sich zu den Theorien des Social Credit hingezogen, die vom britischen Ingenieur Clifford Hugh Douglas entwickelt worden waren. Douglas vertrat die Ansicht, es bestehe eine Diskrepanz zwischen Produktionskosten und der Kaufkraft der Bevölkerung, die der Staat durch die Ausrichtung einer Entschädigung ausgleichen müsse, um die Grundbedürfnisse abzudecken. Aberhart versuchte ab 1932, die regierenden United Farmers of Alberta davon zu überzeugen, Social Credit in ihr Parteiprogramm aufzunehmen. Als diese Bemühungen scheiterten, gründete er 1935 die Social Credit Party of Alberta.

Premierminister

Aberhart hält eine Rede (1937)

Bei den Wahlen zur Legislativversammlung von Alberta im August 1935 errangen die Socreds einen völlig unerwarteten Erdrutschsieg. Sie erhielten auf Anhieb 54 % der Stimmen und gewannen in 56 von 63 Wahlkreisen. Aberhart galt zwar als unumstrittener Anführer der Partei, hatte selbst aber nicht kandidiert, so dass die Partei zunächst keinen geeigneten Kandidaten für das Amt des Premierministers hatte. Schließlich ließ sich Aberhart überreden und wurde am 3. September 1935 von Vizegouverneur William Walsh zum neuen Regierungschef ernannt. Er übernahm auch die Posten als Erziehungsminister und Attorney General. Zwei Monate später wurde er bei einer Nachwahl im Wahlkreis Okotoks-High River per Akklamation zum Abgeordneten gewählt.

Seine Regierung war nicht in der Lage, das Parteiprogramm umzusetzen. Das Konzept des Social Credit beruhte darauf, dass der Staat die Versorgung mit Geld und die Banken kontrolliert. Diese Bereiche sind aber gemäß dem British North America Act von 1867 Sache der Bundesregierung. Vizegouverneur John Bowen verweigerte 1937 die Ratifizierung zweier Gesetzesvorlagen, mit denen die Provinzregierung berechtigt gewesen wäre, die Banken unter ihre Kontrolle zu bringen und Vermögenszertifikate an die Einwohner Albertas auszugeben (von politischen Gegnern als „komisches Geld“ verspottet).

Ein drittes abgelehntes Gesetz hätte Zeitungen dazu gezwungen, der Regierung unbeschränkt Gegendarstellungen zu ihr nicht genehmen Artikeln zu gewähren. Die drei Gesetze wurden später vom Obersten Gerichtshof Kanadas und dem Justizkomitee des Privy Councils als verfassungswidrig erklärt. Daraufhin gründete die Regierung ein eigenes Finanzinstitut namens Alberta Treasury Branches, die heute unter der Bezeichnung ATB Financial weiterhin existiert.

1938 war das Verhältnis zwischen dem Vizegouverneur und der Regierung derart schlecht, dass Bowen sogar drohte, die Regierung zu entlassen (ein Recht, das nur äußerst selten ausgeübt wird). Die Social Credit Party und Aberharts Regierung genossen jedoch großen Rückhalt in der Bevölkerung, so dass Bowen seine Drohung nicht wahrmachte. Bei den Wahlen im März 1940 sank der Wähleranteil von Aberharts Partei auf 43 %, sie blieb jedoch weiterhin stärkste Kraft. Aberhart wurde im Wahlkreis Calgary wiedergewählt. Am 23. Mai 1943 starb er unerwartet während eines Besuchs in Vancouver, sein Nachfolger wurde Ernest Manning.

Literatur

  • J. A. Irving: Social Credit Movement in Alberta. University of Toronto Press, 1959. ISBN 0-80206-084-6.
  • Lewis Thomas: William Aberhart and Social Credit in Alberta. Copp Clark, 1977. ISBN 0-77303-128-6.

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Aberhart — is a surname and may refer to:*Laurence Aberhart *William Aberhart …   Wikipedia

  • Aberhart — This is a very confusing surname. It appears to be of Germanic origins and we have no reason to believe that is not the case, except that as Aberhart, Abrahart and Abrehart, it is not recorded in Grmany. It does appear as Aberhamm, Aberhaus,… …   Surnames reference

  • Aberhart, William — born Dec. 30, 1878, Kippen, Ont., Can. died May 23, 1943, Vancouver, B.C. Canadian politician and the country s first Social Credit Party premier (Alberta, 1935–43). Aberhart was a high school principal in Calgary, Alta. (1915–35). An active lay… …   Universalium

  • Aberhart, William — (1878–1943)    Politician, Preacher and Broadcaster.    Aberhart was born in Ontario, Canada. Initially he earned his living as a schoolteacher and, in his spare time, he taught a Bible class at the Westbourne Baptist Church. This was very… …   Who’s Who in Christianity

  • Aberhart, William — (30 dic. 1878, Kippen, Ontario, Canadá–23 may. 1943, Vancouver, Columbia Británica). Político canadiense y primer ministro (Alberta, 1935–43) del país, perteneciente al Partido del Crédito Social. Dirigió un colegio secundario en Calgary, Alberta …   Enciclopedia Universal

  • William Aberhart — Infobox President honorific prefix = The Honourable name = William Aberhart caption = William Aberhart addresses a rally (1937) order = 8th Premier of Alberta term start = 1935 term end = 1943 predecessor = Richard Gavin Reid successor = Ernest C …   Wikipedia

  • Laurence Aberhart — (1949–) is a New Zealand photographer. He was born in Nelson in 1949, but moved to Lyttelton in the late 1960s, before finally moving to Russell where he still lives and works today. Aberhart travels often and has produced many collections of… …   Wikipedia

  • William Aberhart — (* 30. Dezember 1878 in Kippen, Perth County, Ontario; † 23. Mai 1943 in Vancouver) war ein kanadischer Politiker, Lehrer und Prediger. Vom 3. September 1935 bis zu seinem Tod war e …   Deutsch Wikipedia

  • William Aberhart — en 1937 William Aberhart (né le 30 décembre 1878 et décédé le 23 mai 1943), surnommé Bible Bill pour sa prédication réligieuse, était un homme politique canadien créditiste qui a été premier ministre de l Alberta du 3 septembre …   Wikipédia en Français

  • William Aberhart High School — Infobox Education in Canada name= William Aberhart High School imagesize= 300px motto= Semper Paratus motto translation= Always Prepared streetaddress= 3009 Morley Trail NW city= Calgary province= Alberta postalcode= T2M 4G9 areacode= 403 phone=… …   Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”