Abfahrtsignal

Das Abfahrsignal (oft unkorrekt „Abfahrtsignal“ genannt) ist ein Eisenbahnsignal mit der Bedeutung „Abfahren“ oder „Durchfahren“. Mit ihm wird ein Zug beauftragt, zum Beginn der Fahrt bzw. nach einem Zwischenhalt unterwegs abzufahren oder auf einer Betriebsstelle anstelle eines vorgesehenen Haltes durchzufahren.

Signal Zp 9 (grün leuchtender Kranz) an einem Ks-Signal in Frankfurt (Main) Hauptbahnhof

Das Signal kommt in erster Linie auf Personenbahnhöfen als Auftrag zur Abfahrt von Reisezügen zum Einsatz, gilt aber auch für andere Züge. Es ist in Deutschland in der für alle Eisenbahnen des öffentlichen Verkehrs geltenden Eisenbahn-Signalordnung beschrieben, die als Signalbuch (DS/DV 301) der Deutschen Bahn AG auch den Text dieser Rechtsverordnung enthält. Das Signal trägt die Bezeichnung „Zp 9“ (Zp = Signale für das Zugpersonal).

Das Erteilen des Abfahrauftrages ist Aufgabe der Zugaufsicht, das ist in der Regel der Zugführer, auf großen Personenbahnhöfen die örtliche Aufsicht.

Das Abfahrsignal kommt in Deutschland in folgenden Varianten zur Anwendung:

  1. als Handsignal mit dem so genannten Befehlstab: Eine runde weiße Scheibe mit grünem Rand oder – insbesondere bei Dunkelheit – ein grünes Licht; bei den nichtbundeseigenen Eisenbahnen (NE) genügt als Handzeichen das Hochhalten einer Hand oder
  2. als „Lichtsignal“, ortsfest am Ausfahrsignal oder Zwischensignal angebracht: Ein aus mehreren Lichtpunkten gebildeter grüner Ring (Gebiet der ehemaligen Bundesbahn) oder senkrechter grüner Lichtstreifen (Gebiet der ehemaligen Reichsbahn, DDR) oder
  3. mündlich mit dem Zuruf „Abfahren“ an den Triebfahrzeugführer.

Vor dem Erteilen des Abfahrauftrages wird ein „Achtungspfiff“ gegeben, der den Auftrag zum Türenschließen mithilfe der pneumatischen Türschließanlage gibt und gleichzeitig alle Beteiligten – Mitarbeiter der Bahn ebenso wie die Personen im Zug und auf dem Bahnsteig – auf die unmittelbar bevorstehende Abfahrt aufmerksam machen soll (siehe auch Zugaufsicht).

Quellen

  • Eisenbahn-Signalordnung/Signalbuch, DS/DV 301 der DB
  • Züge fahren und Rangieren, Ril 408 der DB

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Abfahrtsignal — Ạb|fahrt|si|g|nal: ↑ Abfahrtssignal. * * * Ạb|fahrts|si|gnal, (Fachspr.:) Abfahrtsignal, das: Zeichen zur ↑Abfahrt (1). Ạb|fahrt|si|gnal: ↑Abfahrtssignal …   Universal-Lexikon

  • Fahrbefehl (Eisenbahn) — Der Fahrbefehl ist ein wesentliches Sicherheitselement des Eisenbahnbetriebs. Inhaltsverzeichnis 1 Definition 2 Formen 3 Funktion 4 Begriff …   Deutsch Wikipedia

  • Abfahrtssignal — Ạb|fahrts|si|gnal, (fachspr.:) Abfahrtsignal, das: Zeichen zur ↑ Abfahrt (1). * * * Ạb|fahrts|si|gnal, (Fachspr.:) Abfahrtsignal, das: Zeichen zur ↑Abfahrt (1) …   Universal-Lexikon

  • Abfahrsignal — Das Abfahrsignal (oft unkorrekt „Abfahrtsignal“ genannt) ist ein Eisenbahnsignal mit der Bedeutung „Abfahren“ oder „Durchfahren“. Mit ihm wird ein Zug beauftragt, zum Beginn der Fahrt bzw. nach einem Zwischenhalt unterwegs abzufahren oder auf… …   Deutsch Wikipedia

  • Außenbahnsteig — Bahnsteig an der Eifelstrecke Köln Trier historische Bahnsteigüber dachung in Warnemünde Ein Bahnsteig ( …   Deutsch Wikipedia

  • BVG-Baureihe D — U Bahn Berlin Großprofil Baureihe D/DL Nummerierung: 2000/2001–2228/2229¹ 2230/2231–2430/2431² Anzahl: 115¹, 101² Hersteller …   Deutsch Wikipedia

  • Hausbahnsteig — Bahnsteig an der Eifelstrecke Köln Trier historische Bahnsteigüber dachung in Warnemünde Ein Bahnsteig ( …   Deutsch Wikipedia

  • Hochbahnsteig — Bahnsteig an der Eifelstrecke Köln Trier historische Bahnsteigüber dachung in Warnemünde Ein Bahnsteig ( …   Deutsch Wikipedia

  • Klingel — Seilzugklingel (Rothenburg ob der Tauber) Weit verbreitetes Modell einer Türsprechanla …   Deutsch Wikipedia

  • Läutewerk (Eisenbahn) — Das Läutewerk ist seit der Erfindung der Eisenbahn ein wesentliches Instrument zur Signalisierung bestimmter Informationen, insbesondere zur Warnung vor Gefahren, aber auch zur Bekanntgabe des Eintreffens von Zügen. Inhaltsverzeichnis 1… …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”