Carbidopa
Strukturformel
Strukturformel von Carbidopa
Allgemeines
Freiname Carbidopa
Andere Namen
  • (S)-3-(3,4-Dihydroxyphenyl)- 2-hydrazinyl-2-methyl-propansäure
  • (2S)-3-(3,4-Dihydroxyphenyl)-2-hydrazino-2-methylpropionsäure (IUPAC)
  • L-Carbidopa
  • Carbidopum (Latein)
Summenformel
  • C10H14N2O4
  • C10H14N2O4·H2O
CAS-Nummer
  • 28860-95-9 (Carbidopa)
  • 38821-49-7 (Carbidopa·Monohydrat)
PubChem 34359
ATC-Code
DrugBank DB00190
Kurzbeschreibung

weißes bis gelblich weißes Pulver (Carbidopa·Monohydrat)[1]

Arzneistoffangaben
Wirkstoffklasse

L-DOPA-Decarboxylasehemmer

Verschreibungspflichtig: Ja
Eigenschaften
Molare Masse
  • 226,23 g·mol−1 (Carbidopa)
  • 244,24 g·mol−1 (Carbidopa·Monohydrat)
Schmelzpunkt

203–205 °C (Zersetzung)[2]

Löslichkeit

schwer löslich in Wasser, sehr schwer löslich in Ethanol, praktisch unlöslich in Dichlormethan, löslich in verdünnten Mineralsäuren (Carbidopa·Monohydrat) [1]

Sicherheitshinweise
Bitte beachten Sie die eingeschränkte Gültigkeit der Gefahrstoffkennzeichnung bei Arzneimitteln
GHS-Gefahrstoffkennzeichnung [3]
keine GHS-Piktogramme
H- und P-Sätze H: keine H-Sätze
EUH: keine EUH-Sätze
P: keine P-Sätze
EU-Gefahrstoffkennzeichnung [1]

Xi
Reizend
R- und S-Sätze R: 36/37/38
S: 22-24-26-36/37-51
LD50
  • 468 mg·kg−1 (Maus, i.p.)[2]
  • 2804 mg·kg−1 (Ratte, i.p.)[2]
Soweit möglich und gebräuchlich, werden SI-Einheiten verwendet. Wenn nicht anders vermerkt, gelten die angegebenen Daten bei Standardbedingungen.

Vorlage:Infobox Chemikalie/Summenformelsuche vorhanden

Carbidopa ist wie Benserazid ein L-DOPA-Decarboxylasehemmer. Es inhibiert die Metabolisierung von L-DOPA (Levodopa) und wird daher als chiraler enantiomerenreiner Arzneistoff in Kombination mit Levodopa zur Therapie der Parkinson-Krankheit eingesetzt. Carbidopa wurde als Decarboxylase-Inhibitor 1961, 1963, 1969 und 1971 von Merck & Co., Inc. patentiert und ist in Kombination mit Levodopa als Generikum im Handel.[2] Die Kombination Levodopa + Carbidopa wurde 1977 von der Weltgesundheitsorganisation (WHO) in die Liste der unentbehrlichen Arzneimittel der Weltgesundheitsorganisation aufgenommen.[4]

Pharmakologie

Carbidopa verhindert selektiv die Umwandlung von L-DOPA zu Dopamin in der Peripherie. Damit gibt es u. a. weniger Neigung zu Tachykardie, Nykturie, orthostatische Dysregulation. Mit der Zugabe von Carbidopa muss weniger Levodopa verabreicht werden, da ohne periphere Decarboxylierungshemmung 95 % des verabreichten Levodopas außerhalb des Gehirns decarboxyliert werden würde.

Einzelnachweise

  1. a b c Datenblatt Carbidopa-Monohydrat CRS beim EDQM, abgerufen am 30. Juli 2010.
  2. a b c d Thieme Chemistry (Hrsg.): RÖMPP Online - Version 3.6. Georg Thieme Verlag KG, Stuttgart 2009.
  3. Datenblatt S-(−)-Carbidopa bei Sigma-Aldrich, abgerufen am 27. April 2011.
  4. Levodopa + Carbidopa WHO Model Lists of Essential Medicines, abgerufen am 31. Juli 2010.

Handelsnamen

Kombinationspräparate
  • Duodopa (D, A, CH), Isicom (D), Levobeta (D), Levo-C (D), LevoCar (A), LevoCarb (D), Levocomp (D), Levodopa (D), Sinemet (A, CH), Striaton (D) sowie ein Generikum (CH)
    (Carbidopa in Kombination mit Levodopa.)
  • Stalevo (D, A, CH)
    (Carbidopa in Kombination mit Levodopa und Entacapon)
Gesundheitshinweis Bitte den Hinweis zu Gesundheitsthemen beachten!

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • carbidopa — inhibidor de la decarboxilasa que no atraviesa la barrera hematoencefálica y, por tanto, solo actúa periféricamente. Se utiliza en el tratamiento de la enfermedad de Parkinson, conjuntamente con la levodopa estructura química [véase… …   Diccionario médico

  • Carbidopa — drugbox IUPAC name = (2 S ) 3 (3,4 dihydroxyphenyl) 2 hydrazinyl 2 methyl propanoic acid CAS number = 28860 95 9 ATC prefix = ATC suffix = ATC supplemental = PubChem = 34359 DrugBank = APRD00160 C=10 | H=14 | N=2 | O=4 molecular weight = 226.229… …   Wikipedia

  • carbidopa — A dopa decarboxylase inhibitor which does not enter the brain used in conjunction with levodopa in the treatment of Parkinson disease to reduce L dopa doses and reduce side effect s. * * * car·bi·do·pa …   Medical dictionary

  • carbidopa — n.; see levodopa …   The new mediacal dictionary

  • Carbidopa/levodopa — Combination of Agonist Levodopa Enzyme inhibitor Carbidopa Clinical data MedlinePlus a601068 …   Wikipedia

  • 5-Hydroxytryptophan — Not to be confused with serotonin (5 hydroxytryptamine, 5 HT). 5 Hydroxytryptophan …   Wikipedia

  • Entacapone — Systematic (IUPAC) name (2E) 2 cyano 3 (3,4 dihydroxy 5 nitrophenyl) N,N diethylprop 2 enamide Clinical data Trade names …   Wikipedia

  • Parkinsonmittel — sind Arzneimittel, die zur Behandlung der Parkinson Krankheit verwendet werden. Die Parkinson Krankheit ist dadurch charakterisiert, dass es in den Basalganglien des Gehirns einen relativen Mangel an Dopamin gibt, der durch das Absterben… …   Deutsch Wikipedia

  • L-dopa — Nombre (IUPAC) sistemático …   Wikipedia Español

  • 5-Hidroxitriptófano — Esta página o sección está siendo traducida del idioma inglés a partir del artículo 5 hydroxytryptophan, razón por la cual puede haber lagunas de contenidos, errores sintácticos o escritos sin traducir. Puedes colaborar con Wikipedia …   Wikipedia Español

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”