Abfindung

Abfindung ist eine einmalige Leistung zur Abgeltung von Rechtsansprüchen meist in Form einer Geldzahlung oder der Überlassung von Vermögensgegenständen. Sie sind zu unterscheiden von einmaligen Schadensersatzzahlungen (oft auch als Abfindung bezeichnet), die zum (pauschalen) Ausgleich des einer Person entstandenen Schadens (also nicht: anderen Rechtsansprüchen) bezahlt werden.

Inhaltsverzeichnis

Privatrecht

Abfindungen werden gezahlt zur Abgeltung von

  • gesellschaftsrechtlichen Ansprüchen beim Ausscheiden aus einer Gesellschaft im Weg der Auseinandersetzung (Liquidation)
  • Erbansprüchen bei Auseinandersetzung einer Erbengemeinschaft oder beim Erbverzicht
  • familienrechtlichen Unterhaltsansprüchen
  • haftungs- und versicherungsrechtlichen Ansprüchen, vor allem bei unfallbedingten Personenschäden.

Arbeitsrecht

Abfindungen werden gezahlt zur Abgeltung wegen der Beendigung eines Arbeitsverhältnisses, wenn die Abfindung keine Entschädigung, sondern eine Sonderzahlung darstellt (vgl. Abfindung im Arbeitsrecht in Deutschland oder Abfertigung (Arbeitsrecht) in Österreich)

Sozialrecht

Funktion ist die Abgeltung von

  • vorläufigen Renten und kleinen Dauerrenten der Unfallversicherung
  • bei manchen Auslandsrenten
  • bei der Witwen-(Witwer-)Rente bei Wiederverheiratung.

Aktienrecht

Abfindungen werden gezahlt, wenn eine Gesellschaft in eine andere eingegliedert wird. Der Aktionär der eingegliederten Gesellschaft erhält hierfür eine Vergütung (börsensprachlich: Abfindung) in Form von Aktien der übernehmenden Gesellschaft oder bar.

Literatur

  • Stefan Schmidbauer: Abfindungszahlungen an Führungskräfte aus rechtlicher Sicht und deren Relevanz in KMU. Verlag für Wissenschaft und Kultur, Duisburg 2006, ISBN 3-86553-159-8
Rechtshinweis Bitte den Hinweis zu Rechtsthemen beachten!

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Abfindung — Abfindung, diejenige Leistung, die jemand kraft Sonderrechts oder kraft besonderer Vereinbarung an Statt eines ihm sonst zustehenden Anteils erhält, oder an Statt ihm sonst zustehender dauernder Einnahmen zu beanspruchen hat. Nach dem deutschen… …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Abfindung — Abfindung, Tilgung einer umständlich festzustellenden oder in ihrer Dauer nicht feststehenden Summe durch eine Pauschsumme; A. der Steuer, A. der Rente durch Kapital, der Geschwister durch den Anerben (Ablobung, Auslobung, Auskehrung, Ausradung) …   Kleines Konversations-Lexikon

  • Abfindung — ↑Apanage, ↑Paragium, ↑Pauschale …   Das große Fremdwörterbuch

  • Abfindung — (f), Pauschalvergütung (f) eng lump sum benefit …   Arbeitssicherheit und Gesundheitsschutz Glossar

  • Abfindung — einmalige Geldentschädigung. – Vgl. auch ⇡ Barabfindung, ⇡ Kapitalabfindung. I. Gesellschaftsrecht:A. bei Ausscheiden eines Gesellschafters aus einer Personengesellschaft. 1. Ermittlung des Abfindungsbetrages: Die A. entspricht dem Betrag, der… …   Lexikon der Economics

  • Abfindung — Belohnung; Entschädigung; Wiedergutmachung; Nachzahlung * * * Ab|fin|dung [ apfɪndʊŋ], die; , en: a) das Abfinden (1) (z. B. mit Geld): die Abfindung der Gläubiger. b) die zur Abfindung (1) bestimmte Geldsumme: er musste seiner Frau eine… …   Universal-Lexikon

  • Abfindung — die Abfindung, en (Mittelstufe) Entschädigung, die z. B. bei Entlassung ausgezahlt wird Synonyme: Abstand, Abstandssumme Beispiel: Der Arbeitnehmer bekam eine Abfindung in Höhe von 20 000 Euro. Kollokation: jmdm. eine Abfindung zahlen …   Extremes Deutsch

  • Abfindung — 1. Auszahlung, Belohnung, Entschädigung; (österr.): Abfertigung. 2. Abfindungssumme, Abgeltung, Abstand, Abstandsgeld, Abstandssumme, Abstandszahlung, Ausgleich, Schadenersatz, Wiedergutmachung; (österr.): Abfertigung. * * *… …   Das Wörterbuch der Synonyme

  • Abfindung — abfinden, Abfindung ↑ finden …   Das Herkunftswörterbuch

  • Abfindung — f; = Abfertigung …   Австрия. Лингвострановедческий словарь

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”