Abgereichertes Zinkoxid

Depleted Zinc Oxide, kurz DZO (dt. Abgereichertes Zinkoxid), ist ein Begriff aus der Kerntechnik. Zinkoxid wird dem Kühlwasser von Kernreaktoren (Siedewasserreaktoren) beigegeben, um das Korrsionsverhalten der mit dem Kühlwasser in Berührung kommenden Komponenten zu verbessern. Da das Kühlwasser hierdurch eine geringere Menge an Korrosionsprodukten enthält, ist die Strahlung der Komponenten durch geringere Ablagerungen nach längerem Reaktorbetrieb reduziert, was zu einer geringeren Dosisbelastung des Personals führt.

Unpraktischerweise wird das im natürlichen Isotopengemisch von Zink (48,6% 64Zn, 27,9 % 66Zn, 4,1% 67Zn, 18,8% 68Zn, 0,6% 70Zn) enthaltene Isotop 64Zn durch die Neutronenstrahlung im Reaktor in das radioaktive Isotop 65Zn umgewandelt, das eine relativ harte Gammastrahlung (ca. 1,1 MeV) emittiert.

In DZO ist der Anteil von 64Zn drastisch reduziert (auf < 1%), so dass das Isotop 65Zn nur in deutlich geringerer Menge gebildet wird. Durch die Verwendung von DZO kann die Strahlungsintensität der Komponenten des Kühlkreislaufs weiter reduziert werden.


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • DZO — Depleted Zinc Oxide, kurz DZO (dt. Abgereichertes Zinkoxid), ist ein Begriff aus der Kerntechnik. Zinkoxid wird dem Kühlwasser von Kernreaktoren (Siedewasserreaktoren) beigegeben, um das Korrsionsverhalten der mit dem Kühlwasser in Berührung… …   Deutsch Wikipedia

  • Depleted Zinc Oxide — Depleted Zinc Oxide, kurz DZO (dt. abgereichertes Zinkoxid), ist ein Begriff aus der Kerntechnik. Zinkoxid wird dem Kühlwasser von Siedewasserreaktoren beigegeben, um das Korrosionsverhalten der mit dem Kühlwasser in Berührung kommenden… …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”