Abgott

Der Begriff Abgott oder Idol bezeichnet im allgemeinen Sprachgebrauch das Abbild eines Gottes (Götzenbild) bzw. etwas, das von Menschen vergöttert wird. In der Vor- und Frühgeschichte werden hingegen alle abstrakten Figuren als Idole bezeichnet, bei denen eine kultische Bedeutung anzunehmen ist.[1]

Im Altertum waren Idole, meist kleine Tonfiguren oder Holzfiguren, zentraler Gegenstand häuslicher göttlicher Verehrung. Dabei konnte es sich um persönliche Götter, Familiengötter oder Hausgötter handeln. Sie waren schon in der Jungsteinzeit, besonders aber in der Bronzezeit im gesamten Mittelmeerraum, im nahen Osten und auch auf dem Europäischen Festland verbreitet und nahmen je nach Kultur charakteristische Formen an wie etwa die bekannten Kykladenidole. Idole wurden zwischen Hausgrundrissen, in Grabanlagen, aber auch in Heiligtümern gefunden.

In einer monotheistisch geprägten Gesellschaft, etwa im Christentum oder im Islam, hat der Begriff eine scharfe Negativbedeutung.

Im Allgemeinen werden auch Stars, wie Politiker, Schauspieler, Musiker oder Sportler heute als Idole bezeichnet. In diesem Sinne spricht man allgemeinsprachlich von Idol (vgl. „Jemanden abgöttisch lieben.“).

Die verstärkte Neigung mancher Personen, sich Gegenstände ihrer Vergötterung zu suchen, wird auch als Abgötterei bezeichnet.

Siehe auch

Literatur

  • Thorsten Capelle: Anthropomorphe Holzidole in Mittel- und Nordeuropa. Almquist & Wiksell International, Stockholm 1995 ISBN 91-22-01705-4

Einzelnachweise

  1. B. Maier: Idole und Idolatrie – §2 Religionswissenschaftliche Aspekte. In: Herbert Jankuhn, Heinrich Beck u. a. (Hrsg.): Reallexikon der Germanischen Altertumskunde. de Gruyter, Berlin / New York NY 1968/73–2007, ISBN 311016227X, Band 15, Seite 329

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Abgott — Abgott, Idol, ist was als Gott verehrt wird, ohne es zu sein, und Abgötterei, Idololatrie, der Glauben und Dienst, der einem solchen Wesen zu Theil wird. Die roheste Form ist der Schamanismus, welcher Klötze, Figuren u.s.w. als Götter behandelt… …   Herders Conversations-Lexikon

  • Abgott — Abgott. Nicht immer konnten sich die Menschen emporschwingen zu der Idee, daß ein Gott Alles, was da ist und entsteht, hervorgebracht habe und erhalten könne, sondern man glaubte, daß zur Erhaltung jedes einzelnen Theiles des Weltalls, eine… …   Damen Conversations Lexikon

  • Abgott — ↑Idol …   Das große Fremdwörterbuch

  • Abgott — Sm Götze std. alt. (8. Jh.), mhd. abgot, ahd. abgot, abguti nm., as. afgod, afr. afgod Stammwort. Die ursprüngliche Bedeutung ist Götterbild , dann heidnischer Gott . In diesen Bedeutungen bleibt das Wort Gott in allen germanischen Sprachen… …   Etymologisches Wörterbuch der deutschen sprache

  • Abgott — Abgott: Die dt. und niederl. Bezeichnung für »falscher Gott, Götze« (mhd., ahd. abgot, niederl. afgod) wurde im Rahmen der frühen christlichen Missionstätigkeit geschaffen. Sie ist wahrscheinlich eine Bildung zu einem alten christlichen Adjektiv… …   Das Herkunftswörterbuch

  • Abgott — der Abgott, ö er (Oberstufe) jmd., der von anderen Menschen vergöttert wird Beispiel: Der Star ist ein Abgott der Teenager, die bei seinem Anblick hysterisch anfangen zu kreischen. Kollokation: jmdn. zu seinem Abgott machen …   Extremes Deutsch

  • Abgott — Held, Ideal, Idol, Star; (bildungsspr.): Fetisch, Heros; (geh. abwertend): Götze, Götzenbild; (emotional): Schwarm; (iron.): Halbgott. * * * Abgott,der:1.〈alsfalschaufgefassterGott〉Götze·Idol;auch⇨Götzenbild–2.〈überschwänglichverehrterMensch〉Idol·… …   Das Wörterbuch der Synonyme

  • Abgott — Götze; Abbild; Idol; Götzenbild * * * Ạb|gott 〈m. 2u〉 1. falscher Gott, Götze 2. innig Geliebter ● das Kind ist sein Abgott * * * Ạb|gott, der; [e]s, Abgötter [mhd., ahd. abgot, wahrsch. zu einem alten Adj. mit der Bed. »gottlos« (vgl. got.… …   Universal-Lexikon

  • Abgott — Ạb·gott der; 1 jemand, der sehr geliebt und übertrieben verehrt wird: Er ist der Abgott seiner Eltern 2 veraltend; ein heidnischer Gott ≈ Götze …   Langenscheidt Großwörterbuch Deutsch als Fremdsprache

  • Abgott — Sein eigener Abgott stecket jhm im Hertzen. – Schottel, 1119a …   Deutsches Sprichwörter-Lexikon

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”