Franz Bachl

Franz Bachl (* 31. Oktober 1922 in München) ist ein ehemaliger deutscher Fußballspieler.

Werdegang

Nach Krieg und kurzer Gefangenschaft begann Franz Bachl bereits im Herbst 1945 beim TSV 1860 München wieder mit dem Fußballspielen. Bei den "Löwen" blieb er allerdings nur eine Saison lang. Ab der Saison 1946/47 spielte er für den FC Bayern München, die damals in der Oberliga Süd spielten. Der untersetzte, nur 1,70 Meter große Stürmer, wurde bei den "Bayern" sofort Stammspieler und als Halbrechter oder Halblinker eingesetzt. In der Saison 1946/47 kam er auf 30 Spiele, bei denen er elf Tore erzielte. Noch erfolgreicher war er in der Saison 1947/48 mit 15 Toren in 35 Spielen. In den folgenden Jahren war er nicht mehr ganz so erfolgreich. Insgesamt absolvierte er beim FC Bayern, der in jenen Jahren trotz so guter Spieler wie Jakob Streitle, Herbert Moll und Johann Bauer noch nicht zu den bayerischen Spitzenclubs zählte, auf 169 Punktspiele, in denen er 54 Tore erzielte.

Nach der Saison 1951/52, in der er beim FC Bayern nur noch achtmal zum Einsatz kam, wechselte er zum BC Augsburg, wo er mit Georg Platzer, Ludwig Schlumpp und Ulrich Biesinger spielte, für den er in den Spieljahren 1952/53 und 1953/54 noch insgesamt 57 Spekel bestritt, in denen er 13 Tore erzielte.

Quellen

  • Fachzeitschrift Sport Magazin
  • Kicker-Almanach 1961, herausgegeben vom Copress-Verlag München
  • Die deutsche Fußball-Oberliga 1946-1963, herausgegeben vom Sport- und Spielverlag, Hürth, 1989

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”