Abi Ofarim

Abi Ofarim (hebräisch ‏אבי עופרים‎‎; * 5. Oktober 1937 in Safed, Galiläa in Palästina als Abraham Reichstadt) ist ein israelischer Tänzer, Sänger, Gitarrist und Choreograph, der zwischen 1959 und 1969 zusammen mit seiner damaligen Frau Esther als das Gesangsduo Esther & Abi Ofarim international bekannt wurde. Der Wahl-Münchener hat bis heute bereits 59 Goldene Schallplatten erhalten.

Ende der 1960er Jahre war Abi Ofarim mit der Schauspielerin Iris Berben liiert. Nach der Trennung von Esther Ofarim versuchte er eine Solokarriere, die allerdings nie richtig in Gang kam. Parallel dazu wurde er als Musikproduzent sehr erfolgreich, er arbeitete und lebte unter anderem mit Margot Werner zusammen. Im Januar 1979 wurde Ofarim wegen Drogenbesitzes und des Verdachts auf Steuerhinterziehung inhaftiert und verbrachte etwa einen Monat in der JVA Stadelheim. 1982 veröffentlichte er noch ein Solo-Album mit dem Titel Much too Much sowie seine Erinnerungen unter dem Buchtitel „Der Preis der wilden Jahre“. Danach wurde es ruhiger um den Künstler, er produzierte nur noch.

Ofarim ist der Vater der Sänger und Schauspieler Gil Ofarim und Tal Ofarim.

Im Jahr 2007 versuchte Abi Ofarim ein Comeback. 25 Jahre nach der Veröffentlichung seines letzten Albums legte Ofarim ein neues Werk vor. Mit dem Titel Mama, oh Mama tritt er wieder auf.

Auszeichnungen

Literatur

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Abi Ofarim — (born Abraham Reichstadt, 5 October 1937, Safed, British Mandate of Palestine [ [http://www.discogs.com/artist/Abi+Ofarim Discogs.com] ] ) is an Israeli musician and dancer.At the age of 12, he attended ballet school, and made his debut on stage… …   Wikipedia

  • Esther & Abi Ofarim — Chartplatzierungen Erklärung der Daten Singles Noch einen Tanz DE: 32 1966 – 2 Wo. AT: 6 1966 – 8 Wo. Sing hallelujah DE: 30 1966 – 3 Wo. Morning of My Life DE: 2 1967 – 26 Wo. AT: 9 1967 – 8 Wo. Cinderella Rockefella DE: 5 1968 – 10 Wo. AT: 10… …   Deutsch Wikipedia

  • Esther & Abi Ofarim — Chartplatzierungen Erklärung der Daten Singles Noch einen Tanz DE: 32 1966 – 2 Wo. AT: 6 1966 – 8 Wo. Sing hallelujah DE: 30 1966 – 3 Wo. Morning of My Life DE: 2 1967 – 26 Wo. AT: 9 1967 – 8 Wo. Cinderella Rockefella DE: 5 1968 – 10 Wo. AT: 10… …   Deutsch Wikipedia

  • Ofarim — ist der Nachname folgender Personen: Abi Ofarim (* 1937), israelischer Musiker, Ehemann Esther Ofarims Esther Ofarim (* 1941), israelische Schauspielerin und Sängerin Gil Ofarim (* 1982), deutscher Musiker und Schauspieler, Sohn von Abi Ofarim… …   Deutsch Wikipedia

  • Esther Ofarim — (1966) Esther Ofarim (hebräisch ‏אסתר עופרים‎, gebürtig Esther Zaied; * 13. Juni 1941 in Safed, Galiläa) ist eine israelische Schauspielerin und Sängerin. Ofarim trat zunächst als Solokünstleri …   Deutsch Wikipedia

  • Esther Ofarim — Saltar a navegación, búsqueda Esther Ofarim sobre el escenario durante un concierto en Hamburgo, 24 de Diembre de 2001 Esther Ofarim (en hebreo: אסתר עופרים‎, nacida Esther Zaied, el 13 Junio de 1941 en Safed). Es una cantante …   Wikipedia Español

  • Esther Ofarim — ( he. אסתר עופרים, born Esther Zaied, 13 June 1941 in Safed) is an Israeli female vocalist.She met Abi Ofarim, a guitarist and dancer, in 1959 and subsequently married him. With her husband and without him she began to sing Hebrew and… …   Wikipedia

  • Gil Ofarim — Infobox musical artist Name = Gil Ofarim Img capt = Img size = Landscape = Background = solo singer Birth name = Gil Doron Reichstadt Ofarim Alias = Born = birth date and age|1982|8|13 flagicon|GermanyMunich, Bavaria, Germany Died = Origin =… …   Wikipedia

  • Gil Ofarim — (2004) Gil Ofarim (* 13. August 1982 in München, eigentlich Gil Doron Reichstadt Ofarim) ist ein deutscher Musiker und Schauspieler. Inhaltsverzeichnis 1 …   Deutsch Wikipedia

  • Офарим, Ави — У этого термина существуют и другие значения, см. Офарим (значения). Ави Офарим אבי עופרים Имя при рождении Авраам (Абрахам) Рейхштадт Дата рождения 5 октября 1937( …   Википедия

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”